Blick ins Storchenschlafzimmer: Webcam am Bislicher Deich bringt jede Minute ein neues Bild

Anzeige
(Foto: webcam www.bislich.de)

Wer den beiden Weißstörchen auf dem Bislicher Deich ins Schlafzimmer schauen will, der sollte sich im Internet bis zur Seite „www.bislich.de“ durchklicken! Das Seitenmenü (linker Bildrand) führt den Besucher zur „webcam“. Diese bietet den Live-Blick auf das Nest in luftiger Höhe. Die Seitenbetreiber schreiben zur Erklärung (letzte Aktualisierung vom 15. März):

„Die Webcam ist (...) auf das Storchennest an der Kirchenwoy gerichtet und bringt jede Minute ein aktuelles Foto live aus dem Nest. Alle drei Storchennester, in denen im letzten Jahr gebrütet wurde, sind wieder besetzt. Die Storchenpaare am Forellenstübchen und an der Kirchenwoy haben Bislich im Winter nicht verlassen. (...)

Unsere Webcam konnten wir reparieren. Das Glas der Kamera hatte zwei kleine Kratzer, die das Bild unscharf erscheinen ließen. (...) Bei dieser Gelegenheit konnten wir auch das Nest inspizieren. Wir stellten fest, dass eine 50 Zentimeter dicke Schicht aus Erde, Lehm, Gras, vermischt mit einer Folie eine wasserundurchlässige Schicht gebildet haben. Das war sicherlich auch ein Grund dafür, dass die Störche im vorigen Jahr den Dauerregen nicht überlebt haben.

In der Nestmitte haben wir eine 30 Zentimeter breite Dränage aus Ästen gemischt mit Heu verarbeitet. Regenwasser kann jetzt keinen Schaden mehr anrichten.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Dirk Bohlen aus Wesel | 19.03.2015 | 10:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.