„Dancing Dreams“ Gala ein voller Erfolg

Anzeige
Quelle I. Edvardsson (Foto: Quelle I. Edvardsson)
 
Quelle I. Edvardsson (Foto: Quelle I. Edvardsson)
Isabel Edvardsson & Marcus Weiß brachten Wesel zum Träumen

Es war eine lange und rauschende Ballnacht bei der Tanzgala „Dancing Dreams“ am vergangenen Freitag in der sehr festlich geschmückten Niederrheinhalle in Wesel. Es gab nach 3 Jahren wieder einmal die Gelegenheit, Tanzsport der Extraklasse hautnah zu erleben. Nach einem extravaganten Opening aus Klassik und dem ersten Auftritt der AREA 47, die mit spektakulären Tanzelementen aus Hip Hop, Breakdance, Ladystyle und Latin Dance aufwarteten, war die Stimmung in der Halle bereits aufgeladen und das Publikum hatte Lust auf mehr. In einer Doppelshow zeigten Claudia Wigger und Sigurd Colbatz (Standard) sowie Michael und Sandra Kemmann (Latein) aus den Reihen der heimischen TSG Balance ihr Können und boten damit hochklassigen Tanzsport (beide Paare in der S-Klasse) aus der Kreisstadt am Niederrhein.
Beide Paare zeigten sich in absoluter Showtanzlaune und verzauberten das Publikum zu der gleichen Musik einmal Slowfox und gleichzeitig Rumba gemeinsam auf der Fläche. Beim CCC, lgs. Walzer, Psao Doble, Quickstep und Jive wurde dann von Tanz zu Tanz die Qualität beider Paare immer sichtbarer. Nach einem schnellen Schuhtausch von Sandra Kemmann vereinten sich beide Paare zum Wiener Walzer wieder auf der Fläche.
Beim 2. Auftritt der AREA 47 sah man deutlich, welch exzellente Spezialisten dort zusammen gekommen waren und diese boten abermals atemberaubende Tanzeinlagen in einer perfekten Show mit zum Teil atemberaubenden artistischen Einlagen.
Um 22.15 Uhr war es dann endlich soweit bei der „Dancing Dreams“ Gala 2015. Isabel Edvardsson und Marcus Weiß betraten das Weseler Tanzparkett und brachten die Halle zur vorgerückten Stunde zum Kochen. Schon nach dem ersten Tanz, dem lgs. Walzer, hielt es das Publikum kaum noch auf den Sitzen. Natürlichkeit, Harmonie und das Spiel mit dem Publikum machten die Beiden unwiderstehlich. Marcus Weiß stellte zudem seine Entertainerqualitäten unter Beweis und unterhielt das Publikum während der Kleiderwechsel von Isabel auf eine sehr charmante und witzige Art und Weise. Nach einem Kleiderwechsel ging es zum Tango und die Beiden drehten noch mehr auf und das Publikum ging begeistert mit. Es gab nach jedem Tanz einen kompletten Kostümwechsel, der auf das dunkle Weseler Tanzparkett abgestimmt war. Auch verrieten uns die Beiden das ein oder andere Detail aus der bekannten Fernsehshow „ Let´s Dance „. Beim Slowfoxtrott hatte man das Gefühl, die Beiden hätten für die Dauer dieses Tanzes die Schwerkraft kurzfristig aufgehoben. Einfach Tanzen auf höchstem Niveau mit einer absolut natürlichen Ausstrahlung. Im 2. Block präsentierten Marcus und Isabel die aus Let,s Dance bekannte Charleston-Kür zu Stan und Olli und einen unnachahmlichen Quickstep, der die Halle endgültig zum toben brachte. Den Schlusspunkt setzten die Beiden mit einem Wiener Walzer bei dem nicht nur das Outfit von Isabel die Halle verzückte. Auch als Glücksfee machte Isabel Edvardsson eine gute Figur und tanzte mit dem glücklichen Gewinner des 500,- € Gutscheins einen langsamen Walzer als Ehrentanz. Ein weiterer Höhepunkt an diesem Abend war der Auftritt der Lateinformation der FG TTC Rot-Weiss-Silber Bochum / TSZ Velbert A-Team. Velbert gehört seit Jahren zu den besten und erfolgreichsten Formationsclubs und hat sich durch den Zusammenschuss noch einmal verstärkt. Das Team präsentierte eine Woche vor der Deutschen Meisterschaft (14.11.2015 in Bremen) in Wesel ihr brandneues aktuelles Programm „Herzschlag“, mit dem sie natürlich angreifen möchten, um sich für die Weltmeisterschaft am 12.12.2015 in Wien zu qualifizieren. Ein kurzes Raunen ging durch das Publikum als sich eine Tänzerin während des 1. Durchgangs den Knöchel verletzte. In Absprache mit der Trainerin Astrid Kallrath und mit Blick auf die deutsche Meisterschaft verzichtete man auf eine Zugabe an diesem Abend. Gesundheit geht eben vor. Damit die Gäste das Gezeigte direkt nachmachen konnten, gab es natürlich zwischen den Programmpunkten reichlich Gelegenheit zu Live-Musik selber das Tanzbein zu schwingen. Veranstalter, Organisatoren und das Publikum waren sich am Ende einig, dass dieses Event ein toller Erfolg war und nach Fortsetzung verlangt. Der Termin steht auch schon: Samstag, der 18.11.2017. Also bis zum nächsten Mal…!!!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.