HADI Marathonis erobern die Republik

Anzeige
Andrea Pfister
 
Bernd Diekmann
Wesel: RWE Auestadion | In den vergangen Wochen waren gleich 12 Marathonis der Lauffreunde HADI
Wesel in der Republik unterwegs und erzielten dabei hervorragende Ergebnisse.
Dabei gaben bereits vor zwei Wochen gleich 6 HADIs ihr Marathondebüt beim 42. Berlin-Marathon. Bei dem international etablierten und stark besetzten Lauf gingen rd. 41.000 Läufer auf die Rundstrecke durch unsere Bundeshauptstadt. Auch Andrea Pfister bereitete sich lange auf diesen einen Tag vor.

"Ein Jeder von uns hat sich damit eine Erinnerung für die Ewigkeit erkämpft, die uns keiner mehr nehmen kann. Traumwetter, super Publikum, an jedem Punkt der Strecke Stimmung und lautstarke Unterstützung, und der langersehnte Zieleinlauf durch das Brandenburger Tor vor Augen haben dazu beigetragen die Zähne zusammenzubeißen und den inneren Schweinehund zu überwinden."

, umschreibt Pfister dieses Großereignis.

Selber konnte sie bereits nach 3:07,10h das Ziel erreichen, viel früher als
erwartet. Damit belegte sie in der F r a u e n k o n k u r r e n z P l a t z 1 2 5 ,
Altersklasse W30 Platz 37. Die 34jährige gehört damit wohl zu einer der
schnellsten Marathonläuferinnen aus unserer Region. Bereits vor einigen Wochen konnte sie mit ihrem Sieg beim Halbmarathon in Schermbeck von sich
reden machen und untermauerte nunmehr in Berlin ihre starke Form.
Pfister:"Zwischen Start und Ziel lagen 42,195KM Emotionen pur.".

Weitere Debütanten mit starken Ergebnissen sind Sandra Buschkamp (W30 Platz 901 in 4:35,11h),
Daniela Schmülling (W35 Platz 1.089, 5:04,38h),
Wolfgang Warich (M40 Platz 2.295, 3:46,12h),
Winfried Neukäter (M50 Platz 1.525, 3:50,56h) und
Tim Hack (MH Platz 2.341, 5:11,26h).

Bei dem wachsenden Stadtmarathon von Köln mit rd. 5.000 Startern auf der
Marathondistanz zeigte Bernd Diekmann wieder einmal, wie stark er derzeit ist. Nur 2:53,01h benötigte er für die Distanz und belegte damit den 38. Gesamtplatz und Platz 6 in der M40. Damit ist er in diesem Jahr auch der schnellste Marathoni der HADIs. In beachtlicher Manier kam ebenfalls Michael Witter durch Ziel. Seit langer Zeit war es mal wieder Zeit für ihn, einen Marathon anzugehen, den er in starken 3:14,03h zurücklegte, Platz 43 in der M45. Routiniert spulte Georg Gabriel die Kilometer runter und kam nach 4:05,22h am Kölner Dom an, was Platz 334 in der M40 bedeutete.
Finisher auf der Halbmarathondistanz waren Norbert Oslislo in 1:53:02h, Platz 309 M50. Niklas Petersen als Brems- und Zugläufer für 2 Stunden mit einer Punktlandung nach 2:00:43h. Claudia Heuser mit ihrem Debüt auf der Halbmarathonstrecke in der Zeit von 2:24:23h, Platz 233 W40. Zu guter Letzt Benedikt Hammermann in 2:25:42h, Platz 930 M45.

Auch genannt werden muss die persönliche Bestzeit von Holger Hübbert, der bereits am 6. September in Münster für die Königsdisziplin nur 3:38,21h benötigte und damit Platz 114 in der M45 belegte. Mit ihm am Start waren Joerg Hallen (4:05,07h, Platz 152 M50) und Debütant Peter Appels (4:07,18h, Platz 1.118 M55).

Weitere Ergebnisse der HADIs vom Wochenende:

Dreiländer-Marathon Bodensee Halbmarathon: Ron Franke, 46. M50, 1:39,26h
Kamper Klosterlauf 5 KM Rudi Häuser, 30. Männer, 32:16 Min. Halbmarathon: Torsten Schäfer, 36. Männer, 2:04,07h Halbmarathon: Marcus Pielka, 37. Männer, 2:04,08h

Seeuferlauf Essen: 14,2 KM Michael Peters, 2. M35, 55:27 Min. 14,2 KM Janine Groth, 2. W35, 1:08,04h
(Christopher Kloß)
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.