Neunter Platz in der Gesamtwertung: Dennis Müller punktet beim Summer Opening auf Sylt

Anzeige

Nach fünf Tagen ging am Sonntag auf Sylt das Summer Opening zu Ende. Nach einer kompletten Double Elimination in der Disziplin Wave, zwei Kursrennen und drei kompletten Slalom Ausscheidungsserien schaffte es Dennis Müller (GER-89) mit einer konstant guten Leistung auf Platz neun in der Gesamtwertung.


Direkt am ersten Regattatag bereitete die Nordsee mit sieben Windstärken und rund 2 Meter hohen Wellen eine perfekte Wettkampfarena für die Brettartisten. Auch unter diesen Bedingungen überzeugte der Norderneyer mit einer ausgewogenen Performance von sicheren Sprüngen und Wellenritten. Somit sicherte sich Dennis Müller in dieser Disziplin den neunten Platz.

Am zweiten Regattatag kamen bei drei bis vier Windstärken die Racer zum Zuge. In dieser Leichtwinddisziplin erreichte Dennis Müller den 11. Platz.
Am Samstag stand dann bei sechs Windstärken und etwa zwei Meter hohen Wellen die Disziplin Slalom auf dem Programm. In drei Eliminationen kämpften sich die Teilnehmer über den Kurs. Die harten Bedingungen brachten sowohl Teilnehmer als auch Regattacrew an ihre Grenzen. Noch vor dem Kieler Nicolas Prien (GER-7) erreichte Dennis Müller wiederum Platz neun.

In der Gesamtwertung werden alle drei Disziplinen kombiniert. Jeder Fahrer bringt seine beiden besten Disziplinergebnisse ein. Insgesamt erzielte Dennis Müller vor Norderney mit seiner konstant starken Leistung somit den neunten Platz der Gesamtwertung.

Schon in wenigen Tagen wird er auf seiner Heimatinsel Norderney beim GWA Windsurf Cup im Rahmen des White Sands Festival um wichtige Punkte für die deutschen Meisterschaften kämpfen. (Fotos: privat)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.