Simon Heweling (WTV) gewinnt Triple bei den LVN-Landesmeisterschaften in Leverkusen

Anzeige
WTV-Jungenstaffel. (Foto: Zur Verfügung gestellt vom WTV.)
Mit drei Siegen über die 60 Meter- und 200 Meter Sprintstrecke sowie in der 4x200-Meter-Staffel mit der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck-Wesel gewann WTV-Athlet Simon Heweling am vergangenen Wochenende ein Triple in der Leichtathletik.

Bereits am Samstag siegte Simon in Leverkusen in 22,20 Sekunden über die 200 Meter. Mit 7 Sekunden gewann er auch über die kurze 60 Meter Sprintstrecke und verfehlte hierbei sein Ziel mit einer Zeit unter 7 Sekunden. Die 4x200 Meter-Staffel machte seine dritte Goldmedaille perfekt: In 1:32,03 siegten die Weseler Lars Klösters, Fabian Wenning und Simon Heweling mit ihrem Rheder Kollegen Henry Vißer vor LAV Bayer-Uerdingen/Dormagen und dem ASV Köln.

Mit neuer persönlicher Bestleistung in 22,99 Sekunden über die 200 Meter belegte Fabian Wenning Platz 2 hinter Simon bei den Landesmeisterschaften.

Tolle Fortschritte zeigten Anna Storm und Marc Rabeling


Anna Storm steigerte sich von den Kreismeisterschaften in Rhede – innerhalb einer Woche - über 60 Meter Hürden (siehe Foto) um 6-Zehntel: Von 9,98 Sekunden auf 9,38 Sekunden und belegte Platz 9. Über 60 Meter konnte sie sich auf 8,13 Sekunden im Vorlauf steigern, die sie im Zwischenlauf bestätigte. Den Endlauf verpasste sie als 10. knapp.

Über 200 Meter legte sie in 26,86 Sekunden (12. Platz) einen so starken Auftritt hin, dass sie in der U20 Staffel der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck-Wesel laufen durfte. Die Staffel lief dann 1:45,10 Minuten zum 2. Platz und erreichte gleichzeitig die U20 Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.
Das nächste Ziel ist die Teilnahme an den Deutschen Jugend-Hallen Meisterschaften in Neubrandenburg mit der 4x200-Meter-Staffel.

Auch Marc Rabeling steigerte seine Leistung auf der Hürdenstrecke von 9,22 Sekunden in Rhede auf 8,91 Sekunden in Leverkusen: Platz 11 für ihn. Am Sonntag startete er im Hochsprung und erreichte mit 1,78 Meter eine Hallenbestleistung.

Lars Klösters qualifizierte sich, ebenso wie Jeremy Koppenburg, für die Westdeutschen Meitsterschaften.

Melanie Sanders erreichte im Hochsprung der Frauen mit sehr guten 1,73 Metern den fünften Platz und sprang somit im 3. Wettkampf in Folge über 1,70 Meter.

Stefan Tigler gewann beim Hochsprung seiner Altersklasse mit übersprungenen 1,96 Meter deutlich seinen Wettbewerb.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.