WTV U12 bleibt weiterhin auf Regionalliga-Meisterschaftskurs

Anzeige

Im Spitzenspiel der U12-Regionalliga musste der WTV beim Tabellendritten Sterkrade antreten. Mit nur 5 Stammspielern und Unterstützung aus der Kreisliga sowie U10 Mannschaft reiste man Richtung Oberhausen.

Die Starting five sorgte direkt zu Beginn für klare Verhältnisse und erspielte bis zur vierten Minute bereits eine 15:2 Führung. Anschließend wechselte der Coach zahlreich, sodass jeder viel Einsatzzeit bekam. Dadurch wurden zwar einige Chancen ausgelassen, aber an der Dominanz änderte sich nichts. Einzig die große Centerspielerin der Sterkrader konnte der Weseler Abwehr ein paar Körbe abtrotzen, sodass es nach 10 Minuten 19:6 stand.

Im zweiten Viertel änderte sich am Spielverlauf wenig, außer, dass auf beiden Seiten mehr Körbe fielen. So stand es zur Halbzeit bereits vorentscheidend 49:21. Da Wesel in fast allen Partien die 100 Punkte Marke erreicht hat, wollten die Spieler dies natürlich auch in der zweiten Halbzeit erreichen. Doch durch die weitere Rotation war das Angriffsspiel nicht so erfolgreich und es fielen viele Würfe nicht wie gewohnt in den Korb.

Erst im letzten Abschnitt, in der noch einmal die Starting Five verstärkt zum Einsatz kam, steigerte sich die Punktausbeute durch schönes Zusammenspiel, Fast-Breaks und gelungene 1-1 Situationen wieder. Ein 24-5 Run machte dann das Endergebnis von 100:40 perfekt. Besonders gefallen hat dem Trainer, dass fast alle Spieler einen Korberfolg erzielten und sich auch die Nachwuchsspieler gut in die Mannschaft integriert haben.

Es spielten: Kemal Kanbir (2 Punkte), Kerem Kanbir (18 Punkte), Renick Bettinger (4 Punkte), Chris Zurmühlen (9 Punkte), Lukas Powierski (8 Punkte), Paul Pasternak (18 Punkte), Florian Schwarz, Jonas Humm (39 Punkte) und Jonas Brömmekamp (2 Punkte)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.