Junggesellenschützen Ginderich: "Mittel- und langfristig immer etwas Neues bieten!"

Anzeige
Gut gelaunte Vorständler bei der Versammlung. (Foto: privat)

Zur Jahreshauptversammlung der Gindericher Junggesellen konnte Präsident Mario Lohmann etwa 50 Mitglieder begrüßen. Mit Christoph Lohmann (1. Kassierer) schied ein langjähriges Vorstandsmitglied in diesem Jahr aus.

Der Posten des 1. Kassierers wurde durch Moritz Große Holtforth (bislang 2. Kassierer) neu besetzt. Der Posten des 2. Kassierers hat jetzt Yannick Kerkmann inne. Weiter übernahmen mit Lars Vink (Fahnenträger) und Viktor Große Holtforth (Fahnenschwenker) zwei neue Gesichter Aufgaben im Bereich der Chargierten.

In diesem Jahr warten auf die Mitglieder viele Veranstaltungen. So soll es in diesem Jahr erstmals einen Bunten Nachmittag geben. Dieser wird mit den Jungschützen aus Menzelen-Ost und West ausgetragen. "Wir wollen die Freundeskreise, enstanden durch Schule, Sport oder anderen Aktivitäten, zusammenbringen. So sollen alle einen schönen Tag haben" betonte Mario Lohmann.
"Auch wollen wir uns austauschen und Ideen mit auf den Weg bringen." sagt er mit Nachdruck und betont, dass die Mitgliedergewinnung nicht einfacher wird. "Im Moment sind wir auf einem guten Weg mit über 100 Mitgliedern, aber vorausschauend muss man den Mitgliedern auch mittel- bis langfristig immer etwas Neues bieten."

Auf dem Foto die neu gewählten Lars Vink, Yannick Kerkmann, Moritz Große Holtforth und Viktor Große Holtforth mit dem Präsidenten Mario Lohmann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.