Zwei Vereine feiern gemeinsam ein Schützenfest

Anzeige
Der Thron von 2016/2017 verabschiedet sich so langsam, am 2. September wird es einen neuen Thron geben.
Für den Bürger-Schützen-Verein zu Wesel e.V. (BSV) und den Bürgerschützenverein „Vor‘m Brüner Tor“ 1922 e.V. hat ein neues Zeitalter begonnen. Die beiden Vereine feiern in diesem Jahr das Bürger-Schützen-Fest gemeinsam. Ferdi Breuer, Präsident des BSV, erklärt die neue Situation wie folgt: „Die Vereine sind nicht fusioniert, beide Vereine sind nach wie vor selbstständig, rechtlich ist jeder Verein nach wie vor für sich, und das soll auch so bleiben. Wir feiern nur gemeinsam.“
Im vergangenen Jahr war Probe der seit längerem geführten Gespräche der beiden Vereine über organisatorische Details – die Nachfeier wurde bereits 2016 gemeinsam begangen.
Durch das gemeinsame Feiern wurden ein paar Neuerungen erforderlich.
Auf den Festplakaten stehen die Namen beider Vereine, neben dem Signet des BSV ist auch das Brüner Tor zu sehen und in der Mitte ein sich schüttelndes Händepaar, welches das gemeinsame Feiern symbolisiert.
Das neue Throngefolge wird um ein Paar erweitert, die Brüner Tor Schützen stellen ein Thronpaar. Sie werden zum ersten Mal in einer Halle (Niederrheinhalle) und nicht mehr in einem Zelt feiern.
Beim Vogelschießen beginnt ein Vorm Brüner Tor Schütze - Kommandeur Dieter Doersch zog das Los und darf den ersten Schuss für den Bundespräsidenten abgeben.
Die Brüner Tor Schützen haben zwei Kompanien, einen Reiter- und einen Jungschützenzug, das komplette Bataillon wird bei Umzügen zwischen der dritten und vierten Kompanie des BSV teilnehmen.
Auf die Fahne geschrieben steht nach wie vor „Ordnung - Einigkeit - Frohsinn“. Alles in allem sieht Ferdi Breuer das anstehende Schützenfest als „ein spannendes Unternehmen“.

Und das Programm ist tatsächlich, wie immer, großartig.

Am Samstag, 26. August, startet um 13 Uhr das Schießen um den Alfred-Pannenbecker-Pokal sowie um 15 Uhr das Schießen um die Bataillons-Preise und die Schießschnüre am Schießstand „An de Tent“.

Am Sonntag, 27. August ab 10.30 Uhr ist Probereiten des Reiterzuges und um 11 Uhr das Kinderschützenfest an der Niederrheinhalle.

Am Donnerstag, 31. August, treffen sich alle Einheiten am Berliner Tor ein und marschieren ab 19.30 Uhr zum Großen Markt. Um 20 Uhr ist hier Großer Zapfenstreich ( es spielen Blasmusik Lackhausen, Isselburger Blasorchester, Spielmannszug Lackhausen und Tambourcorps Wesel Vor’m Clever Tor). Die Bataillonspreisträger werden ausgezeichnet. Anschließend wird zum zweiten Mal das Bürgerfest mit geselligem Beisammensein auf dem Großen Markt gefeiert.

Am Freitag, 1. September, treten um 14.30 Uhr die Bataillone vor dem Ehrenmal mit anschließender Totenehrung im Schützengraben von beiden Vereinen gemeinsam.
Um 15 Uhr marschieren alle auf die Paradewiese, wo die Preisträger und Jubilare geehrt werden. Nach dem Einspielen der Bataillons-Fahnen, der Standarte und des Fahnenwimpels in die Niederrheinhalle beginnt um 16 Uhr das Vogelschießen. Hierzu berechtigt sind nur uniformierte Schützen, Reiter und die Bürgermeisterin sowie die Vorstände.
Um 20 Uhr darf zur Musik der Tanz- und Showband „Citysound“ getanzt werden.

Am Samstag, 2. September, treffen sich die Schützen und Reiter der einzelnen Einheiten zum Frühschoppen.
Um 13 Uhr erfolgt das Abholen der Bataillons-Fahne beim Kameraden Präsidenten in der Niederrheinhalle durch die 4. Kompanie, des Wimpels durch den Jungschützenzug und der Standarte durch den Reiterzug.
Um 15.15 Uhr treten die Bataillone auf der Paradewiese an. Es folgt das Einspielen der Bataillons-Fahnen, der Standarte und des Wimpels in die Niederrheinhalle.
Um 16 Uhr beginnt das Vogelschießen.
Ab 16 Uhr spielt das Isselburger Blasorchester auf.
Um 19 Uhr ist Empfang der Ehrengäste im Parkettsaal der Niederrheinhalle.
Um 20 Uhr erfolgt die Feierliche Inthronisation des neuen Königspaares mit Huldigung durch den Männerchor 1946 e.V. Danach werden die Preisträger des Vogelschießens und der beste Jungschütze ausgezeichnet, bevor
um 21 Uhr der Krönungsball mit Musik der Tanz- und Showband „Citysound“ beginnt.

Am Sonntag, 3. September, um 14.45 Uhr treten die Bataillone und der berittene Reiterzug auf dem Großen Markt an und es folgt der Festzug durch die Stadt.
Um 15 Uhr ist Kinderfest in der Niederrheinhalle.
Um 15.45 Uhr findet eine Gemeinsame Parade der Bataillone statt und anschließend wird das Kinderfest in der Halle fortgesetzt.
Um 17.30 Uhr wird das Kinderkönigspaar feierlich inthronisiert.

Die Nachfeier findet am Samstag, 9. September statt.
Um 15 Uhr besucht das Königspaar mit Gefolge das Altenheim am Willibrordi-Platz.
Um 16 Uhr wird das Königspaar mit Gefolge im Rathaus durch die Bürgermeisterin empfangen. Auf dem Kornmarkt findet ein Platzkonzert statt.
Um 16.30 Uhr treten die Bataillone im Rathaus-Innenhof an. Die Bataillone und der berittene Reiterzug machen einen Festzug durch die geschmückten Straßen der Innenstadt zum Schützengarten.
Um 18.15 Uhr gibt es eine gemeinsame Parade der Bataillone an der Niederrheinhalle.
Um 20 Uhr ist Tanzabend in der Niederrheinhalle mit der Tanz- und Showband „Skyfire“.

Die Tanzveranstaltungen an den beiden Samstagen in der Niederrheinhalle kosten je 8 Euro Eintritt, zwei Karten kosten zusammen 14 Euro. Alle anderen Veranstaltungen des Schützenfestes sind frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.