Wie kommt das Wasser zum Feuer

Anzeige
(Foto: privat)

Wie das Wasser zum Feuer kommt war Mittwochabend das Thema der zweiten Übung im Rahmen der Wetteraner Brandwochen.

Die Löschgruppe Esborn hatte dazu in der Albringhauser Straße ein Wasserbassin und eine tragbare Feuerlöschpumpe aufgebaut. Über eine lange Schlauchleitung wurde das Wasser so zur Brandstelle gefördert. Von einem Löschfahrzeug aus bekämpften dann die Feuerwehrleute unter Atemschutz das dargestellte Feuer. Dazu mussten sie, um an den Brandherd zu gelangen, erst noch fachmännisch eine Tür öffnen.

Die Feuerwehr freute sich darüber, dass trotz des nassen Wetters wieder so viele interessierte Zuschauer anwesend waren. Der Leiter der Feuerwehr, Ralf Tonetti, kommentierte die Übung, wie gewohnt, sehr verständlich. Auch die bei der ersten Übung schlechte Tonqualität war Mittwochabend kein Thema mehr. Dank einer mobilen Soundanlage war der Kommentar jederzeit gut zu verstehen. Im Anschluss an die Übung konnten mit einigen Zuschauern auch wieder interessante Gespräche über das gesamte "Feuerwehrleben" geführt werden.

Am nächsten Mittwoch, 9. August, präsentiert dann die Löschgruppe Wengern neben dem "Penny"-Parkplatz die nächste Übung. Dort soll gezeigt werden, wie die Feuerwehr bei einem ausgelösten Rauchmelder vorgeht. Beginn ist auch wieder um 18.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.