Wittener Projektchor stimmt sich auf Luther ein

Anzeige
Rund 250 Sangesbegeisterte, die bei den Aufführungen im Saalbau den Projektchor bilden werden, waren bei der ersten Probe in der Erlöserkirche dabei.

„Wir waren mit ‚Luther’ in allen großen Hallen, in Dortmund, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, mit 3.000 Sängern und vor 10.000 Zuschauern“, erzählt Ralf Rathmann von der Stiftung Creative Kirche, zuständiger Projektleiter des „Pop-Oratoriums Luther“. Das Musical um den großen Reformator aus der Feder von Dieter Falk und Michael Kunze tourt derzeit durch Deutschland und ist bundesweit ein Riesenerfolg.

In jeder Stadt werden die siebenköpfige Band, das 20-köpfige Orchester und die 13 Musical-Darsteller von einem großen Projektchor begleitet, der sich aus regionalen Chören und Einzelsängern zusammensetzt. Auch in Witten gibt es einen Projektchor, der für insgesamt vier Aufführungen im Saalbau probt – freilich in zahlenmäßig abgespeckter Version.
Rund 350 Sänger werden am 23. und 24. September auf der Saalbaubühne stehen. Etwa 250 von ihnen waren bei der ersten Probe in der Annener Erlöserkirche dabei. Unter Anleitung von Miriam Schäfer wurden die Stücke das Projektchors eingeübt.
„Dabei sind vier Chöre und viele Einzelsänger“, sagt Ralf Rathmann. „Viele der Einzelsänger singen hier überhaupt das erste Mal in ihrem Leben. Dafür klappt es erstaunlich gut“, ergänzt er.
Die teilnehmenden Chöre werden die Songs bis zur Aufführung während ihrer regulären Proben weiter verfeinern, für die Einzelsänger wird es im Juni eine weitere Probe geben, bevor bei der Hauptprobe im Herbst noch mal alle zusammenkommen.
Die Auftritte in Witten werden die einzigen vor derart kleiner Kulisse auf der gesamten Tour sein, womit man sehr gerne dem Wunsch des Kirchenkreises Hattingen-Witten entsprach, das Musical auch in Witten auf die Bühne zu bringen. Schließlich ist Witten Sitz der Creativen Kirche, die das Projekt angestoßen hat, und in Witten fanden auch die allerersten Castings und Proben der Hauptdarsteller statt.
Die Tickets für die vier Auftritte sind begehrt. „Ursprünglich waren lediglich zwei Aufführungen in Witten geplant“, sagt Ralf Rathmann, „aber die Veranstaltung am Samstagabend war bereits vor der ersten Probe restlos ausverkauft. Daher haben wir uns zu zwei weiteren Vorstellungen entschlossen, wobei die erste am Samstagnachmittag eine öffentliche Generalprobe sein wird, bei der der Projektchor und die Hauptakteure zum ersten Mal gemeinsam proben.“
Karten für die Aufführungen am Samstag, 23. September, um 15 Uhr und am Sonntag, 24. September, um 13 und 17 Uhr können unter der Rufnummer 0180 – 6999 0000 geordert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.