Borbachschüler sangen zum Playback

Anzeige
Zahlreiche Playbacks warteten auf die Besucher – unter anderen eines aus dem Disney-Film „Die Eiskönigin“.

„Wir sind alle super-aufgeregt“, sagt Marion Heide, pädagogische Kraft im Offenen Ganztag der Borbachschule, als sie die Bühne betritt. Doch von Nervosität ist schon beim ersten Auftritt des Nachmittags nichts mehr zu spüren. Vorhang auf für die Mini-Playback-Show!

31 Schüler des Offenen Ganztags der Borbachschule hatten seit Januar dieses Jahres 15 Playback-Stücke einstudiert, die sie vor etwa 130 Besuchern in der Friedenskirche präsentierten. Darunter waren Nummern von Herbert Grönemeyer, Mark Forster, Beatrice Egli, Sido und anderen Stars und Sternchen.
Die entsprechenden Choreographien wurden in der Schule einmal pro Woche, immer freitags, in Kleingruppen eingeübt. Für die Kinder galt es zudem, die Texte zu lernen – falsche Töne gab es beim Playback zwar nicht – aber die Lippenbewegung sollte schließlich zu den Liedtexten synchron sein. Das schafften die Schüler mit Bravour und wurden dafür vom Publikum mit viel Applaus belohnt. Zum Abschluss gab es sogar noch eine live gesungene Nummer, bei der alle Schüler des Offenen Ganztags auf der Bühne standen und gemeinsam Peter Maffays Tabaluga-Song „Es lebe die Freundschaft“ intonierten.
Inszeniert wurde die „Mini-Playback-Show“ für die neue erste Klasse, die nach den Sommerferien in der Borbachschule Einzug halten wird, und die natürlich, neben vielen Eltern und Verwandten der auftretenden Kinder, ebenfalls anwesend war.
Dass die neuen Borbach-Schüler mit einer Veranstaltung begrüßt werden, hat bereits Tradition, wie Marion Heide sagt: „Wir hatten schon mal eine Müllmodenschau oder Theaterstücke. Die Veranstaltungen haben sonst immer in der Schule stattgefunden. Aber dieses Mal war das Interesse so groß, dass wir in die Friedenskirche umziehen mussten. Fast die Hälfte unserer OGS-Kinder wollte an der Mini-Playback-Show teilnehmen. Damit haben wir offenbar einen Nerv getroffen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.