Städtemesser/Superkart-Team schafft es komplett mit Drei Teams ins Finale

Anzeige
Bei einem Rekord-Großeinsatz von Drei eigenen Teams und einem Dutzend Fahrerinnen und Fahrer erreichte das Städtemesser/Superkart-Team beim 10. WP Kartcup 2015 auf der Beule Kartbahn in Hagen, mit allen das begehrte A-Finale.

Insgesamt waren an die 100 Teams mit rund 400 Fahrern bei der Jubiläums-Großveranstaltung in der "grünen Hölle" von Hagen an dem Start und mussten sich über Vorläufe in die Finale qualifizieren.

Erstmalig schafften dies durch Top-Platzierungen bei den einzelnen Rennen alle Drei Städtemesser/Superkart-Teams, auch das eigene Girls-Team.

Im A-Finale konnten zwar Spitzenzeiten gefahren werden, aber durch verschiedene Umstände, keine Podiumsplätze erreicht werden.

So erfuhr sich das Städtemesser/Superkart-Team 1 mit den Fahrern Norman Dorn (26), Fabian Dau (21), Heinz Hetschold (71) und Olaf Dau (54), Platz 10.
Das Städtemesser/Superkart-Team 2 mit den Fahrern Sebastian Finke (30), Martin Hanhardt (49), Detlef Hanisch (52) und Jan Philipp (22), Platz 9.
Und das Städtemesser/Superkart-Team Girls-Team mit Vera Katharina Malaka (26), Cindy Wiedenhöft (24) und Saskia Händly (21), den Platz 23.

Teamchef Olaf Dau ist dennoch hochzufrieden: "Mit allen Drei Teams ins Finale zu kommen, war hervorragend. Das Ergebnis von unserem Girls-Team spiegelt durch verschiedene Umstände, nicht ihre Leistungsstärke wieder, sie waren mit Abstand die schnellsten Girls. Die Mammutveranstaltung war wieder, auch durch Wetterkapriolen, ein toll organisiertes Rennereignis".
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.