Stimmungsvolle Hubertusmesse an der Wengerner Mühle

Anzeige
Einen stimmungsvollen Gottesdienst erlebten die Besucher der Hubertusmesse ahn der Wengerner Mühle. (Foto: Jägerschaft Witten)

Großes Interesse fand die Hubertusmesse unter freiem Himmel im Wald an der Wengerner Mühle Anfang November.

Der Lions-Club Witten-Mark und die Jägerschaft Witten begrüßten mehrere hundert Besucher zur Hubertusmesse im herbstlichen Wald. Die Messe wurde zelebriert vom ehemaligen Wittener Pfarrer Reinhard Edeler, der, umrahmt von Fackeln auf leuchtendem Herbstlaub, die Legende des Heiligen Hubertus, Schutzpatron der Jäger und Reiter, als Grundlage seiner Predigt wählte. Begleitet wurde die Messe vom Bläsercorps der Jägerschaft Witten, zahlreichen Hundeführern, Falknern und Reitern.

Vor der Messe und bei einsetzender Dunkelheit konnten sich die Besucher aus Witten, Bochum und Wengern, aber auch aus Hagen und Dortmund, mit Wildgulasch und zünftigen Getränken stärken. Viel Interesse, insbesondere bei den Kindern, fand die Präsentation eines Wanderfalken und einiger Frettchen durch einen Berufsfalkner. Auch die Rollende Waldschule der Kreisjägerschaft Dortmund mit ihren zahlreichen Präparaten, Schaukästen und Informationstafeln aus der heimischen Tierwelt wurde von Jung und Alt bestaunt. Unter sachkundiger Anleitung Wittener Jäger konnten viele Fragen zum Thema Wald und Tiere erklärt werden.

Den Erlös aus der Hubertusmesse wird der Lions Club-Witten Mark Wittener Kindergärten und Schulen zur Verfügung stellen, um ihnen unter dem aktuellen Motto „Lernen, lernen, lernen!“ einen geführten Waldspaziergang mit anschließendem Besuch der Waldschule Hohenstein zu ermöglichen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.