Sommermusik Xanten

Anzeige
  Xanten: Kurpark am Ostwall |

Ein Feuerwerk an musikalischer Qualität und Atmosphäre

Gelungener Auftakt der neuen Konzertreihe


Am Freitag legte die erste Auflage der „Sommermusik Xanten“ einen Start hin, wie er besser nicht hätte sein können.
Vor der wunderschönen Kulisse Xantens boten die Musiker der Deutschen Philharmonie Bonn unter der Leitung ihres Dirigenten Christian Lorenz musikalische Werke aus Klassik, Oper und Operette in einer herausragenden Qualität, welche durch die gesanglichen Leistungen der wunder- und wandelbaren Sopranistin Anna Sophie Borsig, sowie des hervorragenden Tenors Kai Scholdybajew unterstrichen und ergänzt wurde. Selten erlebt man eine derartige Harmonie in Musikstücken.
Da hat Günter vom Dorp, der einigen akustisch vom Radiosender WDR 4 bekannt sein dürfte und zusammen mit Dirk Schmidt- Enzmann, Geschäftsführer der Firma mediaspectrum und verantwortlich für Logistik und Technik, Veranstalter der Sommermusik ist, ein sehr gutes Händchen bei der Auswahl der Künstler bewiesen.

So war das zahlreich erschienene Publikum von der gesamten Vorstellung begeistert und würdigte die Leistung durch nicht enden wollenden Applaus gepaart mit etlichen Rufen nach Zugaben.

Entgegen der Ankündigung bildete das anschließende Höhenfeuerwerk der Xantener Firma Magic Lights Pyrotechnik, das den Himmel vor der historischen Kulisse der Römerstadt in ein Farbenmeer verwandelte, nicht den einzigen Höhepunkt des Abends, sondern den passenden Abschluss eines in allen Phasen perfekten Abends, an dem ein Höhepunkt den anderen jagte und der durch die gastronomischen Leistungen des Hotel/ Restaurants Neumaier abgerundet wurde.

Heute, am Samstag wird die Sommermusik durch die Band „Fun“ weitergeführt, die bereits schon einmal im historischen Schützenhaus der Domstadt ihre musikalischen Darbietungen zum Besten gegeben haben und die heutige Oldienacht im Zeichen der Golden Sixties mit Songs wie, A Hard Days Night, Barbara Anne, Hang on Sloopy oder Hey Jude rocken werden. Dazu werden sie von einem großen Orchester unterstützt.
So verspricht auch dieser Abend, der ebenfalls durch ein Feuerwerk seinen Abschluss findet, etwas ganz Besonderes zu werden.

Weitere Highlights der Konzertreihe bilden am Mittwoch, 15. Juli, das Konzert von Bob Geldof & Band im Rahmen seiner Worldtour 2015, am Freitag, 17. Juli, Tom Gaebel und Big Band, der mit seiner markanten Stimme zum 100. Geburtstag Frank Sinatras dessen Hits zum Besten geben wird, Samstag, 18. Juli, Ray Wilson (Ex Sänger von Genesis) mit dem Berlin Symphony Ensemble und den größten Hits der Bandgeschichte und last but not least am Sonntag, 19. Juli, der Familientag mit Götz Alsmann, der mit seiner unvergleichlichen Art und einem Orchester, das aus Meisterstudenten der Musikhochschulen NRWs unter der Leitung von Peter Wienhardt durch das musikalische Märchen „Peter und der Wolf“, sowie die Suite „Karneval der Tiere“ führen und so bereits Kindern die Klassische Musik nahebringen wird.

Einige Karten sind für alle Veranstaltungen noch an der Abendkasse, bzw. für den Familientag an der Tageskasse zu haben.

Randolf Vastmans
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.325
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 11.07.2015 | 17:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.