Ausstellung im Xantener SiegfriedMuseum über den Hexenwahn

Anzeige
Ein vielsagendes Ausstellungsplakat. (Foto: privat)
Xanten: Siegfriedmuseum | Xanten. Eine Sonderausstellung über Aberglaube und Hexenwahn am Niederrhein wird am Sonntag, 25. September, um 11 Uhr im Xantener SiegfriedMuseum eröffnet. Den Eröffnungsvortrag hält Kuratorin Diana Finkele vom Grafschafter Museum in Moers: „Da selbsten ein Anfang zu brennen gemacht.“ Die vom Grafschafter Museum in Moers konzipierte Ausstellung „Aberglaube und Hexenwahn am Niederrhein“ thematisiert die Hexenverfolgung am Niederrhein in der Zeit vom 15. bis zum 18. Jahrhundert. Vorstellungen von Zauberei lassen sich bis in die Antike zurück verfolgen. Aber erst in der Neuzeit, als sich die modernen Wissenschaften entwickelten, prägte sich eine fatale „Hexenlehre“ aus. Die Ausstellung beleuchtet die Entwicklung der Hexenverfolgung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.