Oktoberfest der Begegnung

Anzeige
von links: Simone Scholten, KoKoBe; Sven Nowak (Stv. Vorsitzender des Rates der Lebenshilfe; Regina Birnbacher, Geschäftsführerin Lebenshilfe Unterer Niederrhein

Inklusion auf der Südsee Wiesn

Nachmittags Wiesn für alle



Das 18. Oktoberfest auf der Xantener Südsee Wiesn wirft seine Schatten voraus und wird von einem neuen Konzept geprägt, das von der Freizeitzentrum Xanten GmbH (FZX) in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Unterer Niederrhein, sowie der Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle des LVR (KoKoBe) entwickelt wurde, der "Nachmittagswiesn der Inklusion". Nachdem die Idee innerhalb des FZX Vorstandes geboren war, setzte man sich mit Simone Scholten von der KoKoBe Wesel und Verena Birnbacher, Geschäftsführerin der Lebenshilfe Unterer Niederrhein in Verbindung, die sofort Feuer und Flamme waren und die Planung des Vorhabens beratend begleiteten; „denn“, so Verena Birnbacher, „Menschen mit Handicap lieben es, zu feiern“, worauf Sven Nowak, Stv. Vorsitzender im Rat der Lebenshilfe in seinem Rolli lächelnd zustimmend nickt. Sie ergänzt: „Inklusion kann dort gelebt werden, wo das Handicap keinen wesentlichen Unterschied macht“.
Simone Scholten betont: „Wir standen als KoKoBe gerne beratend zur Seite, z. B. bei der Übersetzung des Textes auf den Einladungen in „einfache Sprache“, die es Menschen mit geistigem Handicap eher ermöglicht, diese zu verstehen. Fremdworte und lange Sätze werden dabei vermieden.“ „Die Einladung haben wir an unser Netzwerk weitergeleitet“, ergänzt sie,“ so dass auch Menschen mit Handicap außerhalb des Kreises Wesel davon erfahren“.
„Die Ausstattung wird die gleiche wie immer sein“, so Wilfried Meyer, Leiter des FZX, „allerdings werden wir mehr Rollstuhlplätze bereithalten und auf kurzfristige Änderungen oder Ergänzungen vorbereitet sein“.
Der Termin für die „Nachmittagswiesn für Alle“ ist Donnerstag, der 6. Oktober um 15.00 Uhr, also die Eröffnung des Oktoberfestes mit dem traditionellen Fassanstich durch den Verwaltungsratsvorsitzenden Tanko Scholten und dem Einmarsch der Oberbayern Band, sowie ausgewählten Mitgliedern des FZX und Gästen.
Der Eintritt ist frei, Einlass bei freier Platzwahl ab 14.30 Uhr.
Jeder Gast über 18 erhält eine halbe Maß Freibier.
Integrative Einrichtungen können ihren Besuch im Voraus anmelden. Anmeldebögen gibt es auf www.oktoberfest-xanten.de
Auf geht´s zum „Oktoberfest der Begegnung“

Randolf Vastmans
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.