Xanten möchte Hochwasser-Betroffene nicht im Stich lassen

Anzeige
Konsequenzen ziehen, Betroffenen helfen und Ehrenamtlern danken möchte Xantens Bürgermeister Thomas Görtz. (Foto: privat)

Nachdem sich nunmehr die Situation rund um das Unwetter der
letzten Woche im Stadtgebiet Xanten etwas beruhigt hat, gilt es nun, eine
detaillierte Analyse der Geschehnisse und vor allem im Sinne der
Betroffenen die notwendige Hilfe bei der Bewältigung der Unwetterschäden in
den Blick zu nehmen.

Xanten. Hier hatte Bürgermeister Thomas Görtz bereits in der letzten Woche erklärt, dass man als Stadt selbstverständlich die Betroffenen nicht im Stich lassen
werde. "Auch wenn wir sicher nicht einfach so Steuergelder zur Regulierung
privater Schäden an Häusern und Einrichtungsgegenständen mit dem Füllhorn
ausgleichen können, müssen wir dennoch im Sinne der Bürgerinnen und Bürger
alle Möglichkeiten zur unbürokratische Hilfe in Betracht ziehen." so
Xantens Verwaltungschef.

So stellte Görtz nochmals klar, dass selbstverständlich die Sonderabfuhr
für Sperrmüll am kommenden Donnerstag, 9. Juni, für die Betroffenen des Unwetters
kostenlos sei.

Sollte es darüber hinaus im Einzelfall zu existenzbedrohenden sozialen
Härtefällen durch Schäden an Haus oder Möbeleinrichtung gekommen sein,
stehe selbstverständlich auch die Stadtverwaltung den Betroffenen als
Ansprechpartner zur Verfügung.

Ab Dienstagnachmittag, dem 7. Juni steht täglich von Montag bis Donnerstag
zwischen 14 und 16:00 Uhr den Betroffenen ein Ansprechpartner in der Xanten
der Verwaltung für weitere Auskünfte unter der Rufnummer 02801/772-202 zur
Verfügung.

Existenzbedrohende Notlage


Thomas Görtz weist darauf hin, dass sich städtische finanzielle Hilfe aber
selbstverständlich nur auf wirklich existenzbedrohende Notlagen beschränken
könne. Hier werde der Fachbereich "Soziales und Beratung" im Rathaus
schnell und unbürokratisch die Situation mit den Betroffenen gemeinsam
prüfen. Auch werde Görtz als Vorstandsvorsitzender der Sozial Stiftung
veranlassen, dass neben Hilfsmöglichkeiten im Rahmen des Sozialrechtes auch
Unterstützungsleistungen der Sozial Stiftung im Sinne der Betroffenen
geprüft werden. Aber auch dies könne sich nur auf bedürftige Betroffene und
existenzielle Notlagen beschränken.

Sonderkredite möglich


Um darüber hinaus auch weiteren Betroffenen möglichst kurzfristig helfen zu
können, hat der Bürgermeister mit den Vorständen der Volksbank am
Niederrhein und der Sparkasse Niederrhein kurzfristig die Situation
telefonisch besprochen. Von beiden Instituten werde es
Sonderkreditprogramme geben.

"Ich bin sehr froh und dankbar, dass die beiden führenden Bankinstitute in
unserer Region sehr flexibel und unbürokratisch auf diese Situation
reagieren und den Menschen hier in Xanten gute Angebote machen werden."
bekräftigte Bürgermeister Görtz. Betroffene können sich zur weiteren
Information in den nächsten Tagen an ihre jeweilige Geschäftsstelle von
Volksbank und Sparkasse wenden.

Helfer-Fete und Queen-Konzert


Als Dank für die zahlreichen Helfer sowohl aus Xanten und auch der weiteren
Umgebung wird der Bürgermeister zu einer Helfer-Fete einladen. Damit soll
allen Hilfskräften, die in unterschiedlichster Weise in dieser krisenhaften
Situation geholfen haben, Schlimmeres in Xanten zu verhindern, ein klein
wenig gedankt werden. Die Feuerwehrkräfte und Helfer des Bauhofes, die seit
Mittwoch im Einsatz waren, lädt Görtz zudem gemeinsam mit den Veranstaltern
der Sommermusik 2016 als Dankeschön zum Eröffnungskonzert "Queen" am 8. Juli
in den Ostwall ein.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.