Xantener diskutieren über den Lärm in ihrer Stadt

Anzeige
Der kartierte Bereich sei dem Übersichtsplan zu entnehmen, teilt die Stadt Xanten mit. (Foto: Quelle: LANUV NRW; Geobasisdaten: Geobasis.NRW)
Xanten. Der Xantener Stadtrat hat beschlossen, die Beteiligung der Öffentlichkeit zur Lärmaktionsplanung der Stadt Xanten in Form einer Bürgerversammlung mit betroffenen Bürgerinnen und Bürgern mit anschließender Möglichkeit von Stellungnahmen innerhalb einer einwöchigen Frist durchzuführen.
Aus diesem Grunde werden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Erörterung des Plans und zur Möglichkeit von Fragen und Anregungen für Dienstag, 15. Oktober, um 18 Uhr in den Mehrzweckraum der katholischen Grundschule Birten, Römerstraße 14, eingeladen.
Der Lärmaktionsplan basiert auf einer Lärmkartierung für die Hauptverkehrsstraßen (mehr als drei Millionen Kfz im Jahr) im Stadtgebiet Xantens, die durch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes NRW (LANUV NRW) durchgeführt wurde.
Schriftliche Anmerkungen werden im Rahmen der einwöchigen Frist bis zum 22. Oktober 2013 einschließlich entgegen genommen. Der Lärmaktionsplan ist zusätzlich bis zum 22. Oktober im Rathaus der Stadt Xanten während folgender Zeiten einzusehen: : montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.