ENNI Night of the Bands: Xanten klingt gut

Anzeige
Die „Glad Beckers“ greifen am Samstagabend im Xantener Hafen zur Gitarren und bieten Kult-Oldies, Rock`n Roll oder Contry-Musik. (Foto: privat)
Xanten: Innenstadt |

Xanten rüstet sich für ein Partywochenende. Die ENNI Night of the Bands gastiert am Niederrhein und macht am kommenden Samstag, dem 7. November, zum mittlerweile sechsten Mal Station in der Römerstadt. Adam Ruta vom Veranstalter Gastro Event spürt, dass die Musiknacht erneut Stadtgespräch ist. „Der Kartenvorverkauf läuft derart auf Hochtouren, dass wir wieder mit deutlich mehr als 1000 Nachtschwärmern rechnen.




Xanten steht Samstag Kopf“, ist Ruta auch wegen durchaus guter Wetterprognosen sicher, die Innenstadt erneut in eine Partymeile zu verwandeln. Elf verschiedene Bands werden dann in elf Lokalen beste handgemachte Livemusik liefern. Wenige Tage vor der Veranstaltung steigt bei Ruta somit das Lampenfieber, denn auch vor Überraschungen ist der Veranstaltungsexperte bis zuletzt nicht geschützt. Krankheitsbedingt muss er ganz aktuell für den Wohnpark Xanten umdisponieren. Hier wird für „Ephesus“ die Band „2 Blue“ auftreten und ab 21 Uhr zum Mitfeiern und Abrocken einladen. „Die Formation ist garantiert mehr ein Ersatz“, verspricht Ruta Partystimmung pur.

Gute Stimmung am Niederrhein


Über den seit Jahren anhaltenden niederrheinweiten Erfolg der Musiknächte freut sich auch ENNI-Geschäftsführer Stefan Krämer. „Es ist schön, mit dieser Idee richtig gelegen zu haben und die gute Stimmung so seit Jahren an den Niederrhein tragen zu können“, so der Energieexperte. Auch am Samstag könnten die Xantener bei den zahlreichen Lokalen und den guten Musikern aber ein Luxus-Problem bekommen. „Die Gäste sollten sich nicht gleich in der ersten Location festtanzen“, rät Krämer, der auf das Konzept der Veranstaltung schwört. Damit das „Kneipenhopping“ überhaupt funktioniert, treten die Bands erneut zeitversetzt auf.

Anfahrt mit dem Nibelungenexpress


Im Hotel an de Marspoort und im Eiscafé Teatro geht es deshalb bereits um 19 Uhr los. Die beiden Late-Night-Gigs im Hotel Neumaier und im Ristorante Teatro beginnen bewusst erst um 22 Uhr. „Es wird in jedem Fall eine lange Nacht “, schätzt Ruta in Xanten das Durchhaltevermögen seiner Gäste, die wieder bis morgens um zwei Uhr tanzen und feiern werden. Wichtig für Nachtschwärmer: Erstmalig werden zu Stoßzeiten gleich zwei Züge des beliebten Nibelungenexpresses unterwegs sein: „Mit dem kostenlosen Service können Festival-Karteninhaber zwischen den Gaststätten pendeln und noch leichter zu den von der Innenstadt weiter entfernten Locations gelangen.“ Einen Fahr- und einen Stadtplan finden Nachtschwärmer im Programmheft, das in allen teilnehmenden Lokalen ausliegt.

Karten für die Bandnacht


Weiter sollten sich Xantener Karten für die Bandnacht im Vorverkauf sichern. „Das spart Zeit und Geld.“ Die Tickets sind weiter zum Preis von elf Euro in der Volksbank Niederrhein, im TIX sowie in allen teilnehmenden Lokalen erhältlich. „Wer sich aber erst am Festivalabend entscheidet, bekommt in jedem Fall noch ein Ticket“, verspricht Ruta, dass auch Kurzentschlossene noch dabei sein können. Weitere Informationen zur ENNI Night of the Bands gibt es außerdem im Internet unter http://www.enni.de und auf Facebook.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Christoph Pries aus Xanten | 04.11.2015 | 11:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.