Den Kostenfressern auf der Spur Energie-Sonderaktion: Basis-Check deckt Ursache für hohen Energieverbrauch auf

Anzeige
Arnsberg: Burgstraße |

Gemeinsam mit der Verbraucherzentrale NRW rückt die Arnsberger Wohnungsbaugenossenschaft e.G. (AWG) das Energiesparen in den Fokus. Mit der Aktion „Basis-Check“, die noch bis 30. April läuft, informiert die AWG ihre Mieterinnen und Mieter, wie sie mit nur kleinen Anpassungen im Nutzerverhalten kostbare Energie einsparen können.

Dabei besucht ein anbieterunabhängiger Energieexperte die Privatleute in ihren Wohnungen und schätzt die Situation zum Strom- und Heizenergieverbrauch ein. Mieterinnen und Mieter der AWG erhalten im Rahmen der Sonderaktion die Beratung kostenfrei.
„Klimaschutz beginnt in den eigenen vier Wänden“, betont Werner Schlinkert, Vorstand der AWG. „Wir möchten unserer Mieterinnen und MIeter unterstützen, Energie und damit Kosten einzusparen.“
Während des Beratungstermins nehmen die Energieberaterinnen und Energieberater der Verbraucherzentrale nach einer Prüfung der Heizkosten- und Jahresstromabrechnung die vorhandenen Haushaltsgeräte, Lampen, die Unterhaltungselektronik, aber auch die elektrischen Warmwasserbereiter und weitere Stromverbraucher unter die Lupe. Die Energie-Experten erfragen die Gewohnheiten zur Gerätenutzung, zum Lüften und den Einstellungen an den Heizkörpern. Mit erfasst werden auch die Bauart des Gebäudes und die Lage der Wohnung, da dies Faktoren sind, die den Energieverbrauch ebenfalls beeinflussen.
Aus allen Angaben wird die Höhe des Energieverbrauchs (niedrig – mittel – hoch) eingestuft und individuelle Spartipps abgeleitet. Die Ergebnisse erhalten die Ratsuchenden zum Nachlesen in einem Kurzbericht.
„Das unabhängige Angebot der Verbraucherzentrale garantiert, dass die individuelle Situation berücksichtigt wird und ist frei von wirtschaftlichen Interessen“, betont Herbert Herrig, Vorstand der AWG. Wir würden uns freuen, wenn der Basis-Check noch von vielen Haushalten in Anspruch genommen wird.“
Der grundsätzlich für alle Arnsberger Bürgerinnen und Bürger verfügbare, und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Basis-Check, kostet regulär einen Eigenanteil von 10 Euro. Im Rahmen der Sonderaktion der Arnsberger Wohnungsbaugenossenschaft e.G. erhalten Mieterinnen und Mieter der AWG den Basis-Check kostenfrei.
Anmeldungen für einen Beratungstermin sind möglich über die Verbraucherzentrale Arnsberg unter der Rufnummer (02932) 51097-05 oder persönlich während der Öffnungszeiten in der Beratungsstelle an der Burgstraße 5 mit dem Stichwort: Basis-Check AWG.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.