Unter 7 über 70 - Musik verbindet Jung und Alt

Anzeige
Sichtlicher Spaß bei Jung und Alt - dieses Bild bot sich beim Seminar „Unter 7 über 70“ im Kommunikationszentrum des Altenheims Klostereichen innerhalb der Praxisstunde.

Musikpädagogisches Wissen für Jung und Alt - mittendrin statt nur dabei


Musikalisch, humorvoll und hautnah - so lässt sich das Projekt-Seminar „Unter 7 über 70“ wohl am besten beschreiben. Denn neben der Theorie spielt die hautnahe Praxis eine sehr große Rolle!

Mittendrin statt nur dabei - die Teilnehmerinnen des Projekt-Seminars „Unter 7 über 70“ konnten sich im Kommunikationszentrum des Altenheims Klostereichen hautnah davon überzeugen, dass die musikpädagogische Begegnung der Generationen funktioniert!

Denn Dozent Joachim Kampschulte, der für das "Europäische Institut für Musik und Generation" deutschlandweit unterwegs ist, zeigte anhand einer Praxisstunde, wie die Musik Generationen verbindet.

"Krähennest" und Senioren: munter und fröhlich


Dafür trafen sich sowohl Bewohnerinnen des Altenheims Klostereichen als auch die Vorschulkinder des Kindergartens „Krähennest“ zur Projektstunde „U7Ü70“.
Gemeinsam wurde musiziert, gesungen und sich bewegt - mit Charme und Witz!

Auch wenn die älteren Damen überwiegend auf ihren Stühlen sitzen blieben (eine agile Dame ließ es sich jedoch nicht nehmen, zusammen mit den Kindern das Parkett zu erobern), so waren sie alle mit Händen und Füßen dabei.

Dass sowohl Kinder wie auch Senioren einen riesigen Spaß bei dieser Begegnung hatten, konnte nicht übersehen werden. Auch die herzlichen Verabschiedungen nach Beendigung der Praxisstunde ließen keinen anderen Schluss zu. "War sehr schön. Bis zum nächsten Mal.", sagte eine Seniorin, während sie mit einem Lächeln den Raum verließ.

Die Kinder des Kindergartens „Krähennest“ sind gerne dabei und freuen sich jedes Mal aufs Neue, wenn es heißt: Wir besuchen das Altenheim!

Sinn und Zweck: Wachsende Beziehungskompetenz


Das Seminar soll dazu beitragen, Generationen zu vereinen - die Teilnehmerinnen sind nach Absolvierung des Seminars in der Lage, eigene Projekte auf musikpädagogischer Basis zu managen und zielgetreu durchzuführen.

Denn wer Jung und Alt zusammen bringt, der sorgt mit Musik, Sprache und Bewegung für eine steigene Beziehungskompetenz - sowohl bei den Kindern wie auch bei den älteren Menschen.

Das erste Mal führte Musikpädagoge und Dozent Joachim Kampschulte das Seminar „Unter 7 über 70“ hier vor Ort durch. Zwar war er im Januar bereits für „Musik tut gut“ in Arnsberg, dieses Projekt richtete sich jedoch ausschließlich an die Senioren.

Diese Art von Kommunikation (Musik, Sprache und Bewegung) "synchronisiere die Gehirne" von Jung und Alt und ließe so das soziale Wesen wachsen und gedeihen, erklärt Joachim Kampschulte.

Weitere Informationen:
http://www.eumug.eu/themen/musik-fuer-senioren-und...
http://www.lokalkompass.de/arnsberg/kultur/unter-7...
2
2
2
1
1
1
1
2
1
1
1
2
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
11.635
Marita Gerwin aus Arnsberg | 25.02.2015 | 21:11  
1.142
Thora Meissner aus Arnsberg | 25.02.2015 | 21:14  
11.635
Marita Gerwin aus Arnsberg | 25.02.2015 | 21:24  
1.142
Thora Meissner aus Arnsberg | 25.02.2015 | 21:27  
57.151
Hanni Borzel aus Arnsberg | 25.02.2015 | 22:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.