Freude in Till: zum Advent kehrte Antonius heim mit heilem Schwein!

Anzeige
Bis zum Advent 2016 feiert man in Till am Samstagabend die hl. Messe um 17.00 Uhr
Verjüngt ist Antonius vom Restaurator heimgekehrt und steht jetzt auf einem neuen Sockel in der Tiller Sankt-Vincentiuskirche. Auf älteren Bilder können Sie sehen wie die Zeit nicht spurlos an dem Nothelfer des Mittelalters vorübergegangen war. Lack ab, Altersflecken und das Schwein, jenes lustige Attribut des Heiligen, schwebte förmlich, weil ihm seine Pfötchen abhanden gekommen waren.
Besser geschützt und sichtbarer als voher in der unbeheizten Turmhalle der Kirche, stehen die beiden (ja, auch das Schwein steht: es hat neue Pfötchen bekommen!) an der Tür zur Sakristei und schauen auf den Küster, den Lektor, die Messdiener und den Priester wenn sie dort heraus- oder hineingehen. Wie bei so vielen, ehemals wichtigen Heiligen, ist die Bedeutung uns weitgehend abhanden gekommen. Als Nothelfer bei Krankheiten von Tier und Mensch wurde Antonius vor langer Zeit schon abgedankt. Dem Gott im weißen Kittel gebührte alle Ehre und Dank, nicht dem Allmächtigen und schon gar nicht dem Mittler zwischen Ihm und dem Menschen.
Dass heute vieles aus dem Ruder läuft dürfte ein Denkzettel sein.
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
23.856
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 29.11.2015 | 09:45  
5.164
Jan Kellendonk aus Bedburg-Hau | 02.12.2015 | 18:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.