Bedburg-Hau - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Jopie van Kampen, Magnolie. Schloss Arcen, Provinz Limburg, Niederlande

Magnolienzweig von Jopie van Kampen

Magnolie verlier kein Blatt / solang mein Malen hält Du Blütenzweig bleib wie du bist / weil mir es so gefällt Ein Frühling der mir immer währt / vergänglich nicht die Zeit Das Leben leider kurz, doch lang / bleibt Kunst uns in der Welt Mehr... Jopie van Kampen (Catharina Johanna Willinge Prins-van Kampen) 1911-1988, Malerin. Versuch in ... 2016 ...

  • Bedburg-Hau
  • 21.10.21
  • 2
  • 1
Julika Wagner gehört zum Ensemble.
2 Bilder

„Der muss es sein“
Romantische Komödie im Stadttheater Emmerich

Nach Bombenerfolgen in den USA, Deutschland und am Londoner Hackney Empire Theatre kommt nun die die romantische Komödie von James Sherman „Der muss es sein“ am Freitag, 8. Oktober auch auf die Bühne des Stadttheaters Emmerich am Rhein. Bekannte Schauspieler wie Gerda Steiner, Michael Vogtmann, Julika Wagner, Rhon Diels, Christopher Neris und Jan Felski von den Theatergastspielen Fürth gehören zum Ensemble. Sarah Goldman, Tochter aus jüdischem Haus, hat ein Problem: Die Familie will ihren neuen...

  • Emmerich am Rhein
  • 29.09.21
12 Bilder

Die FILIERI BRÜDER Lino & Enrico - Italienische Livemusik im Gemeindezentrum Bedburg-Hau

Lino und Enrico aus Weeze, bekannt aus dem großen Finale "Das Supertalent 2014", wo sie leider nur den dritten Platz belegten, verzauberten am vergangenen Freitag die Gäste von Alfio´s Eiscafé & Pizzeria Sicilia mit einem Open-Air-Auftritt am Klosterplatz. Dieter Bohlen damals "das beste Duo der Welt", natürlich nach Modern Talking. Bruce Darnell: „Es war nicht gut, nicht super gut, es war einfach mega, mega, mega gut.“ Und, eine mega, mega, mega gute Idee von Alfio, Lino und Enrico nach...

  • Bedburg-Hau
  • 19.09.21
  • 1
4 Bilder

Italienischer Abend
Ein musikalisch-kulinarischer italienischer Abend

Ein musikalisch-kulinarischer italienischer Abend im Gemeindezentrum von Bedburg Hau Alfio Arcidiacono organisierte am Freitagabend in seinem Eiscafé Pizzeria Sicilia im Gemeindezentrum von Bedburg Hau einen unvergesslichen italienischen Abend. Dabei legte er den musikalischen Part in die professionelle Hände der italienischen Filieri-Brüder Pasquale und Enrico, die mit italienischer Livemusik das Fest zu einem außergewöhnlichen Abend machten. In ihrem musikalischen Rahmen wurde das Publikum...

  • Bedburg-Hau
  • 18.09.21
  • 1
  • 2

Sur la fuite de l'Été, ein Gedicht von Vincent Muselli

Auf den Sommer der uns entflieht Der Sommer uns entflieht / der uns so lange Zeit Die Gnaden wagenweis‘ / mitführt und feste hält Und der so treuevoll / nach der Gerechtigkeit Mit Freude und mit Licht / erfüllt dies‘ unsre Welt Nichts hält ihn hier zurück / auch Du nicht Blumenflor Und nicht das Bienenvolk / jungfräulich es vergeht Und nicht des Gartens Gram / wo Quelle tränt hervor Und leider nicht der Wald / der seufzend sinnlos fleht SUR LA FUITE DE L'ÉTÉ Ce bel Été va fuir qui depuis de...

  • Bedburg-Hau
  • 09.09.21
  • 1

Asseyez-vous

Die Stadt der Liebe, Licht und Kunst / nur dort bin ich zuhaus‘ Belmondo saß einmal auf mir / und trank sein Gläschen aus Und Sartre auch, auch die Beauvoir / ja, was nur Namen hat Nun sind sie alle tot und fort / wer kommt noch groß heraus? Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 08.09.21
  • 2
3 Bilder

Am rothen Hecken

Im Laufe der Zeit gehen etliche Ortsbezeichnungen unter, geraten in Vergessenheit. Einige wenige, wie zum Beispiel „Weißes Tor“ oder „Tönisbaum“ sind noch präsent. Andere, wie „Auf dem Pünt“ (Die Bönt), „Am Roland“, „Dicker Mönch“ oder „Boterpot“ tauchen weniger oder gar nicht mehr auf. Über einige habe ich hier im Lokalkompass schon berichtet, s. unten. Letztens, beim durchstöbern alter Karten stieß ich auf die Ortsbezeichnung „am rothen Hecken“, heute der Kreuzungsbereich Alte Landstraße/...

  • Bedburg-Hau
  • 18.08.21

Bältermann vs. Beltermann
Bältermann: “Van de Prüm gespejjt”

“Van de Prüm gespejjt” war einmal vor langer Zeit die Kommentarspalte des Klever Wochenblatts und gäbe es das Klever Wochenblatt noch, wäre folgendes sicherlich einen Kommentar wert. Und gäbe es noch die vielen Klever Schüsterkes, auch die wären sich sicherlich nicht um einem Kommentar zu schade, denn deren Lebensmotto war: „Stellt sich op et andere Been en spejt es van de Prüm” Das Klever Schüsterken, das Spuckmänneken, wurde von Jupp Brüx unter dem Namen „Bältermann“ geschaffen. Also,...

  • Bedburg-Hau
  • 04.08.21
2 Bilder

Original-Urkunde Landeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ Golddorf Hau aufgetaucht

Ein aufmerksamer Hauer Bürger konnte die Urkunde vor der Entsorgung in einen Müllcontainer retten. Sie tauchte bei der Entrümpelung von Haus Kuckuck im Keller auf. Die in Holz gerahmte Urkunde mit der orig. Unterschrift von Klaus Matthiesen (von 1985-1995 Minister für Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft NRW), konnte ich abholen und werde sie beim Bürgermeister Stephan Reinders abgeben. Meines Erachtens ist es ein Stück Zeitgeschichte und sollte im Foyer des Rathauses einen Platz finden. Die...

  • Bedburg-Hau
  • 01.07.21
Zum Christopher Street Day erstrahlte die Allianz Arena am Abend des 9. Juli 2016 für Stunden regenbogenfarbig.

1 - 0 für Orban
Erst kürzlich hat die UEFA im Vorfeld der UEFA EURO 2020 eine neue Kampagne mit dem Titel „Sign for an Equal Game“ gestartet

Wie fest die UEFA hinter dieser Sache steht, zeigt sie jetzt in München. Auf ihrer Seite „Sign for an Equal Game“ schreibt die UEFA u.a: Rassismus, Homophobie, Sexismus und alle Formen von Diskriminierung sind ein Schandfleck für unsere Gesellschaft – und stellen heutzutage eines der größten Probleme im Fußball dar. Diskriminierendes Verhalten beschädigt nicht nur die Spiele selbst, sondern auch außerhalb der Stadien die Kommunikation im Netz rund um unseren geliebten Sport. "Es ist motivierend...

  • Bedburg-Hau
  • 22.06.21
Kalifornischen Folk Rock und britischer Pop mit Rick Gray
2 Bilder

Musikalisches Wochenende
Einprägsame Melodien und Virtuosität im Culucu

Im Rahmen ihrer Live-Events hat die Culucu-Bar in Rindern, Hohe Str. 123, wieder ein buntes Musikprogramm zusammengestellt. Musikfans kommen hier garantiert wieder voll auf ihre Kosten. Am Freitag, 18. Juni, präsentieren sie Rick Gray, einen amerikanischer Singer-Songwriter, dessen Stil aus dem kalifornischen Folk Rock der 70er und dem britischen Pop der 80er Jahre stammt.  Seine sofort einprägsamen Melodien und zum Nachdenken anregenden Texte erinnern an die Schönheit und den dunklen Humor,...

  • Kleve
  • 15.06.21
Weidenpfahl mit Krähe, Arbeit von Dini Thomsen 2014
3 Bilder

Weidenpfahl und Krähe, Arbeit von Dini Thomsen

Ein Werk von der kürzlich verstorbenen Künstlerin Dini Thomsen ist mir besonders in Erinnerung geblieben. 2014 zeigte sie einen Krähe, gemalt auf einer imprägnierten Plane, aufgehängt wie ein Rollbild. Unaufhörlich klang der Schrei einer Krähe in dem kleinen Raum, dessen Fenster im zweiten Stock des ArToll-Gebäudes offenstand, wodurch man nach unten schauend schwarze Häuschen auf Stelzen sehen konnte. Ich habe dies versucht mittels eines F i l m e s  zu dokumentieren. Das Rufen der Krähe können...

  • Bedburg-Hau
  • 04.06.21
  • 2
Die deutsch-irische Formation aus Rees bietet einen erfrischenden Mix.

Das Warten hat ein Ende
Das Culucu startet wieder durch - mit "Lizzy’s Cocktail"

Die lange Zeit der Stille ist in der gemütlichen Bar mit Live-Events im Herzen von Rindern nun auch endlich Geschichte (solange die Inzidenz stimmt): Das Culucu startet wieder durch. Am Freitag, 4. Juni, darf wieder zum Mikro gegriffen werden, denn es wird zum beliebten Karaoke-Abend geladen. Am Samstag, 5. Juni, gibt es Folkmusik mit keltisch-irischen Tönen im Live-Auftritt:  Die deutsch-irische Formation aus Rees bietet einen erfrischenden Mix aus traditioneller keltisch-irischer Musik sowie...

  • Kleve
  • 31.05.21
Die Künstlerin Dini Thomsen, 2017
18 Bilder

In Memoriam Dini Thomsen

Am 27. August 2008 überschrieb die Haus- an Haus-Zeitung „Niederrhein Nachrichten“ einen Artikel über Dini Thomsen, die gerade das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland für ihr langjähriges Engagement im kulturellen Bereich erhalten hat, mit dem Text „Die Mutter des Kunstlabors“. Das Foto dazu zeigt die Geehrte, damals 64 Jahre alt, ein wenig zurückhaltend, flankiert von Landrat und Bürgermeister die gewohnt selbstsicher in die Kamera schauen. Ehrungen und überhaupt im...

  • Bedburg-Hau
  • 30.05.21
  • 2
Macdonald Mugavazi (auch Mgavazi), Shona-Kunst, 1995
2 Bilder

"Mutterarm ist Kinderwiege"

Der Mutterarm im Winter schützt / vor Schnee und rauem Wind Für immer eine Wiege er / in ihm ruht sanft das Kind Im Frühling rieselt Blüten es / in Freud herum gestreut Im Herbst der Regentropfenfluß / als Tränen kalt verrint Mehr... Statue von Macdonald Mugavazi

  • Bedburg-Hau
  • 25.05.21
Park, Schloss und Museum kann man jetzt wieder besuchen.

Schloss Moyland wieder geöffnet
Zu Pfingsten ein Besuch im Museumscafé

Seit Sonntag, 16. Mai, ist das Museum wieder geöffnet und der Förderverein Museum Schloss Moyland lädt herzlich zu einem Besuch der Ausstellung Joseph Beuys und die Schamanen ein. Der Park und Shop sind ebenfalls zu den regulären Zeiten geöffnet. Schloss, Park und Museumsshop Moyland. Während der Öffnungszeiten kann man ohne Schnelltest, jedoch nach vorheriger Anmeldung unter Tel. 02824/951060 oder per E-Mail an besucherservice@moyland.de, das Schloss, den Park und den Museumsshop besuchen....

  • Bedburg-Hau
  • 19.05.21
Anzeige mit dem Zusatz "van Moyland" fett gedruckt um Verwirrung zu verhindern. De Telegraaf vom 3. Juli 1895
2 Bilder

„Steengracht verkauft seine Sammlung!“

Der Name „Steengracht“ ist schon lange mit Kunst verbunden, heutzutage mit der Kunst von Joseph Beuys, aber war im vor-vorigen Jahrhundert eng verbunden mit bedeutender Malerei und mit Malern, woran man hunderte von Jahren nach ihrem Wirken noch denkt. Wir schreiben das Jahr 1895. Damals konnte ein bloßes Gerücht, dass Steengracht sein Kunstkabinett (in Den Haag) verkaufen würde, in den Niederlanden und darüber hinaus, einen kleinen Aufruhr in Kulturkreisen verursachen. Zeitungen prüften damals...

  • Bedburg-Hau
  • 17.05.21
  • 4
  • 1
Am Regenbogen, damals und heute
6 Bilder

Jupp Brüx "Am Regenbogen"

Viele Klever, auch über Kleve hinaus, kennen die Werke vom Künstler Jupp Brüx, oder haben sogar eine Arbeit von ihm bei sich zuhause. Mit eine der bekanntesten Zeichnungen von Brüx ist „Am Regenbogen“ mit Blick auf den Schwanenturm. Dieses Werk gibt es in verschiedenen Ausführungen als Reprisen des Künstlers, als Zeichnung, Steinzeichnung, koloriert, Winter- und Sommeransicht, Mann mit Zylinder oder Frau im Glockenrock mit Mann, auch ohne Personen, als Holzschnitt, aber auch als Kopie auf...

  • Bedburg-Hau
  • 16.05.21
  • 1
5 Bilder

Jutta Walterfangs tolle Idee in der Corona-Zeit
Herzliche Einladung zur virtuellen Fotoausstellung "Stillstand im Kleverland"

Über eine WhatsApp-Nachricht bekommt unsere Mädelsrunde ein Foto ihres neuen Bildbandes zugeschickt. Das Titelfoto zeigt Kleves Große Straße eines Abends in der Vorweihnachtszeit. Mit der für Kleve charakteristischen Weihnachtsbeleuchtung mit den roten Puscheln in der Mitte. Darunter sollte eigentlich das Leben toben, sollte man annehmen. Doch nur ein paar vereinzelte Fußgänger sind zu sehen und ein Pärchen, das das Schaufenster eines der geschlossenen Läden betrachtet. "Stillstand im...

  • Bedburg-Hau
  • 13.05.21
  • 7
  • 4
Riswick´sche Weg, Übergang Wetering, unterhalb des Papenberges
11 Bilder

Auf der Spur des Riswick`schen Weges

Zwischen dem 8. und 10. Jh. fuhren die Wickinger mehrmals den Rhein hinauf, plünderten und zerstörten u. a. Utrecht, Nijmegen Xanten und Köln. Nur so nebenbei – Die Schwanenrittersage könnte hier ihren Ursprung haben, denn die Wickinger, als schnelle Räuber, folgten sie dem Weg der Schwäne gen Süden … sie kamen auf den Meeresrappen. So beschrieben von David Müller, 1881, „Verfall der Karolingischen Reiche“. Auch in der nordischen Mythologie spielen Schwäne oft eine große Rolle. Die Wikinger...

  • Bedburg-Hau
  • 13.05.21

Kolumne Verkehrsbetriebe Moyland

Die Anaconda-Würgegriff-Epidemie hält Germanien nun schon seit 2 Jahren voll im Griff. "Unsere Existenz ist dadurch massiv gefährdet," berichtet Charlotte, Pressesprechern der Moyländer Verkehrsbetriebe. "Viele Arbeitnehmer sind in Heimarbeit, viele Schulen, Läden und Kultureinrichtungen geschlossen. Wir haben kaum noch Fahrgäste, verkaufen keine Fahrkarten mehr und  haben dementsprechend keine Einnahmen mehr." Um dem entgegenzuwirken, wurde in der Verkaufs- und Informationsstelle der...

  • Bedburg-Hau
  • 13.05.21
Köpfe von Franz Xaver Messerschmidt. Links der "unfähige Fagottist"; rechts der "mürrische alte Soldat". Aus: IMAGO, Band XIX, 1933, Heft 3

Eine Antwort

Dass früher alles besser war / so scheint es aber dir Wenn ich’s mir richtig überleg‘ / dann dünkt‘s ganz anders mir Ein Spiegel zwar, der zeigt mir klar / was ich verloren hab! Doch diese Zeit ist mir gemäß / ich lebe gern in ihr Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 22.04.21
2 Bilder

Erinnerung an Pfarrer Ignatius Dom, Weg in Till

Vor mehr als 20 Jahren ging ich zum ersten Mal zur hl. Messe in der Sankt-Vincentiuskirche in Till. Es war bereits gut besucht und ich suchte mir ein Plätzchen, wovon ich annahm, dass dort wohl niemand sitzen wollte, nämlich hinter einer Steinsäule von wo ich nicht auf den Altar sehen konnte. Doch kurz danach hörte ich eine unzufriedene Männerstimme, die gehört werden wollte. Ich hatte jemandem seinen Platz weggenommen. So voll war es damals! Wie es weiterging ist mir entgangen, weil die Orgel...

  • Bedburg-Hau
  • 19.04.21

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.