Bedburg-Hau - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Eibe Mühlenstraße
5 Bilder

Meine Freunde, die Bäume in Bedburg-Hau

Der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen sammelt Bäume und fordert dazu auf, bemerkenswerte Bäume in der Gemeinde zu suchen und darüber zu berichten. Auf der Grünen- Facebook-Seite stellen sie als ersten Baum eine Eibe (Taxus baccata) an der Mühlenstraße vor. Bemerkenswert ist dieser Baum, weil er den gleichen Umfang wie eine als Naturdenkmal ausgewiesene Eibe in Xanten aufweist. Der Umfang, in 1 Meter Höhe gemessen, beträgt 210 cm. Die Xantener Eibe soll angeblich Tausend Jahre alt sein. Das...

  • Bedburg-Hau
  • 28.10.20
  • 2
  • 1
2 Bilder

Vogelscheuche

„Das Hemd passt dir schon lang nicht mehr, gezollt ist es dem Bier! Den Hosen fehlen Knöpfe, Schatz, ich nähte oft sie dir!“ „Zu diesem Vogelscheuchenleib, was trägst du denn wohl bei? Nur lauter Stroh aus deinem Kopf! Jetzt reicht es aber mir!“

  • Bedburg-Hau
  • 24.10.20
Hagebutten der Rosa Moyesii

Dank an die Rosen

Ein Seuchenjahr, ein Trockenjahr und trotz der schweren Zeit Ein Rosenjahr so farbenreich, vor Unbill war gefeit Für Falter, Bienen, all was summt, und Augenweide uns Für Vögel Hagebutten noch, wie Perlen aufgereiht Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 24.10.20
  • 1
6 Bilder

Breitflügelige Raupenfliege (Ectophasia crassipennis)

Die Larven von Raupenfliegen ernähren sich (parasitär) von Raupen. Einige Arten der Raupenfliegen ernähren sich auch von Wanzen oder Heuschrecken. Das Weibchen der Breitflügeligen Raupenfliege legt ihre Eier auf verschiedenen Wanzen ab. Die Larven bohren sich in das Wirtstier und fressen es von innen auf. Die Breitflügelige Raupenfliege kommt in warmen Regionen Europas, Nordafrikas und Asien vor. Im Norden Europas eher selten. Das Männchen (s. Bilder) erreicht eine Körpergroße von 10 mm. Das...

  • Bedburg-Hau
  • 20.10.20
  • 2
  • 2

Späte Hummel

Die späte Hummel harrt umsonst des Herbstes mildem Licht Der Morgen geht in Abend auf und Tau liegt wieder dicht Da suchen Spatz und Meise Schutz in Sträuchern immergrün Von Gänse Schreie pausenlos sie fliegen ohne Sicht Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 19.10.20

Moos

Mit scharfer Axt gefällt der Baum / im dunklen Eichenwald Ein zweiter noch dazu gewählt / weithin der Schlag verhallt Warum das Holz nicht abgeholt / warum kein Brett gesägt? Doch der es weiß ist taub und stumm / bald hundert Jahre alt Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 17.10.20
  • 1
  • 1
Die Rose "Old Blush"

Die letzte Rose

Oktobermorgen trüb und nass / nach langer dunkler Nacht Von einem jungen Rosenstrauch / da tropfen Tropfen sacht Du gestern noch den Duft versprachst / hängst heute erdgeneigt Lass gut sein du für dieses Jahr / du hast es nun vollbracht Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 09.10.20

Der Kleine und der Große

Beide Pilze (Boviste) sind essbar und sehr geschmacksintensiv, eine Delikatesse . Die Pilze sollten jedoch jung und die Fruchtmasse schneeweiß sein. Die kleinen Stäubling-Boviste erreichen eine Größe zwischen 3 bis 15 cm; der Große Riesenbovist bis zu 50 cm und kann schon mal 10 Kilo auf die Waage bringen. Mein größter Fund hatte einen Durchmesser von 25 cm. Hier im Bild 20 cm. Ich bekam ihn von einer Bekannten geschenkt. Achtung: Der dunkle Kartoffelbovist ist giftig! Wie man den...

  • Bedburg-Hau
  • 03.10.20
  • 2
  • 2

Die erste Feige

Im Frühjahr war der Feigenbaum / von guter Hand gepflegt Im dürren Sommer Tag um Tag / am Stamm den Schlauch gelegt Die erste Feige ein Genuss / sie ist schon auserwählt Ein Vogel kam im Morgengrau / den gleichen Wunsch gehegt Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 02.10.20
  • 1
5 Bilder

Wanze mit Herz (Lygus gemellatus)

Die Beifuß-Weichwanze (Lygus gemellatus) wird nur 5 max. 6 mm groß. Sie ist in fast ganz Europa, in Nordafrika, in Asien bis China verbreitet. Die ausgewachsenen Wanzen findet man in zwei Generationen von Juni bis September. Als Wirts- und Futterpflanze dient überwiegend der Feld-Beifuß auf warmen Ruderalflächen und Brachen. Bilder: 22. September 2020, Garten

  • Bedburg-Hau
  • 30.09.20
  • 7
  • 2

Dank an die Rose

Die Rose ruht wohl niemals aus / die hundertfach geblüht Für alle die sie suchten auf / hat sie sich oft bemüht Das Dunkel strengt sich täglich an / zu zeigen wer ist Herr Vergeblich wie mir heute scheint / die Blume noch mal glüht Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 28.09.20

Ein Herz auf einer Parkbank...

Der Glanz der Rosskastanien / soll sein der Liebe mein Ein paar der Blumen die ich fand / die leg ich noch hinein Das Farn das brach als wir geküsst / das füg ich auch hinzu Ein Herz das matter wird und dörrt / soll nicht das unsre sein! Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 24.09.20
  • 2
  • 2

Rotkehlchen im Herbst

Als ob es etwas melden will / weiß nicht was es begehrt Und ich, was soll ich sagen ihm / weiss nicht wohin es kehrt Begegnung an dem Gartenzaun/ wir trennen uns nicht leicht Nun was es auch bedeuten soll / du Herz sei unbeschwert Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 22.09.20
  • 3
  • 1
6 Bilder

Binsenschmuckzikade (Cicadella viridis)

Die Binsenschmuckzikade (Cicadella viridis) auch Grüne Zwergzikade genannt, kommt in ganz Europa, Asien und Nordafrika vor. Meist in, oder in der Nähe von Feuchtgebieten. Das Weibchen wird bis zu 9 mm groß und besitzt eine grüne Flügeldecke (Bilder), das Männchen 7-8 mm mit einer blauen Flügeldecke. Die Zikade ernährt sich von Pflanzensäften. Man findet sie von Mai bis Oktober.  Die Larven überwintern im Eistadium.  Bilder: 19. September 2020, Garten Strauchzirpe - Zikade (Fieberiella...

  • Bedburg-Hau
  • 20.09.20

Kleid im Herbstwind

Der Brausewind schon herbstlich kalt / noch warm der Sonnenschein Zusammen trocknen sie ein Kleid / der Stoff so bunt und fein Du fragst dich ob du's tragen kannst / noch einmal oder nicht? So frage nur die Sonne doch / und schlüpfe noch mal rein Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 18.09.20
5 Bilder

Geflecktflüglige Ameisenjungfer (Euroleon nostras)

Dieses libellenartige Fluginsekt mit einer Flügelspannweite bis 65 mm, gehört zur Ordnung der Netzflügler. Tagsüber nur selten zu beobachten, da nachtaktiv von Juni bis September.  Ameisenjungfer, weil die Larven, die auch Ameisenlöwen genannt werden, sich hauptsächlich von Ameisen ernähren. Die Larven bauen an geschützten Stellen im Boden einen Fangtrichter und fangen damit kleine Insekten. Bis zum Fluginsekt dauert die Entwicklung 2 Jahre.  Bilder: 20. Juli 2020, Garten

  • Bedburg-Hau
  • 15.09.20
  • 2
4 Bilder

Der Pink Panther unter den Marienkäfern

Es ist kein Fake, keine Fotobearbeitung, diese Art hat tatsächlich eine pinkgefärbte Flügeldecke. Es handelt sich um den Kugeligen Marienkäfer (Oenopia conglobata) auch Pappelmarienkäfer genannt. Der Käfer wird um die 4 mm groß. Man findet ihn von März bis Oktober in Wäldern, auf Ruderalflächen und in Gärten.  Er kommt in den gemäßigten Zonen Europas, Nordafrikas und Asiens vor. Wie bei allen Marienkäfer und deren Larven besteht die Hauptspeise aus Blattläusen.  Bilder: 21. August 2020,...

  • Bedburg-Hau
  • 09.09.20
  • 3
  • 1
3 Bilder

Japanischer Staudenknöterich auch am Waldrand Bedburger Weg

Der Japanische Staudenknöterich (Fallopia japonica) in einigen Gärten beliebt, doch nach einigen Jahren ist es mit der Liebe vorbei. Der invasive Neophyt breitet sich aus und man bekommt ihn nicht mehr weg. Eine weitere Ausbreitung, auch in der freien Natur, ist für die Pflanze kein Problem. Die metertiefen Wurzeln sind selbst beim Ausbaggern nicht ganz wegzubekommen, kleinste Kriechsprossen reichen aus um sich weiter zu verbreiten. Selbst oberirdische Pflanzenteile können sich wieder...

  • Bedburg-Hau
  • 06.09.20
  • 1
Die Rose "Fragrant Delight"

Wie frisch und duftig waren doch die Rosen

Wie frisch und duftig waren sie, vom Herbst noch nicht gekühlt So leicht die Rosen, unbeschwert und nun ganz nass durchwühlt Ja wenn du Wind wohl wehen kannst  wohin du schließlich willst So trockne doch die Tropfen heut, die du hast angespült Mehr... Der Titel "Wie frisch und duftig waren doch die Rosen" wurde genommen aus der Sammlung "Gedichte in Prosa" von Iwan Turgenjew.

  • Bedburg-Hau
  • 05.09.20
4 Bilder

Kleiner Perlmutfalter (Issoria lathonia)

Der Kleine Perlmutfalter, auch Kleiner Perlmutterfalter oder Silbriger Perlmutterfalter genannt, ist ein Tagfalter aus der Familie der Edelfalter und er zählt auch zu den Wanderfaltern.  Verbreitet ist er über fast ganz Europa, in Nordafrika, Zentralasien, sogar im Himalaja anzutreffen. Vom Aussehen gibt es ähnliche Arten mit denen er verwechselt werden kann. Ein Blick auf die Flügelunterseiten gibt meist jedoch Gewissheit, s. Bild 4., dort sieht man beim Perlmutfalter weiße perlmutartige...

  • Bedburg-Hau
  • 05.09.20
  • 3

Der Griff zur Giftspritze, …

... obwohl nicht erlaubt, ist nicht selten. Immer mal sieht man, dass sogenannte Unkräuter weggespritzt werden. Doch so radikal und gleich eine ganze Brombeerhecke mit, ist schon eher selten. Auf einer Länge von gut 20 Metern, an einer Grundstücksgrenze zu einer Gemeindestraße im Ortsteil Till-Moyland, ist mir diese Schandtat aufgefallen. Nicht nur das hier Grün vernichtet wurde - anscheinend hat man auch noch nichts von der Insektenfreundlichen Gemeinde Bedburg-Hau gehört.    Darüber, mit...

  • Bedburg-Hau
  • 26.08.20
  • 1
5 Bilder

Rinderfliege (Mesembrina meridiana)

Wie der Name besagt findet man die Rinderfliege meist in der Nähe von Vieh- oder Pferdeweiden, an Waldrändern und Wiesen. Verbreitet ist sie über Europa, Asien und Nordafrika. Die Rinderfliege fliegt von Juni bis Oktober. Sie wird bis zu 8 Km/h schnell, erreicht eine Größe bis zu 13 mm und lebt bis zu 40 Tage. . Die Fliege ernährt sich von Pollen und Nektar. Die Eier werden vornehmlich in Kuhfladen abgelegt. Die Entwicklung vom Ei über Made, Verpuppung bis zur Fliege dauert nur eine Woche. ...

  • Bedburg-Hau
  • 21.08.20
  • 2

Schmetterlingsstrauch

Der Sommerflieder wochenlang ein falterreicher Ort Wenn einer dort sich niederließ, dann zweie flogen fort Es labten alle Farben sich, jetzt sieht man nur noch Weiß Die Blüten werden minder nun, gar manche schon verdorrt Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 18.08.20

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.