Bedburg-Hau - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Quitten in Arbeit

Als erstes reibst du Quitten ab / mit einem alten Tuch Entfernst den feinen braunen Pelz / und riechst den Fruchtgeruch Wer mehr nicht will als diesen Duft / der lässt es dann hierbei Kompott willst du und auch Gelee? / dann geh im Netz und such! Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 13.10.21
  • 3
  • 1

Herbstnebel

Der Herbsttag hat den guten Ruf / die Morgenstunde nicht Geräusche fern nur, wie gedämpft / ein Nebel trübt das Licht Ein Rind auf nasser Weide grast / ein zweiter Umriss folgt Ein Zug der Gänse rauscht vorbei / Geschrei das Stille bricht Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 12.10.21
Am 8. Oktober 2021, morgens im dichten Nebel

Spinnfäden

Die Nächte lang schon länger sind / die Sonne zögerlich Im Nebel merkt man nicht einmal / dass leis die Zeit verstrich Die schönen Stunden und das Glück / wie halten wir sie auf? Wo finden wir das Zauberband? / Wenn du es weißt, so sprich! Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 08.10.21
2 Bilder

Birnenquitten, ein Gedicht

Die Vielfalt ihrer Formen ist / bei Quitten sagenhaft Die eine Frucht ist plump und feist / der Nachbarin fehlt Kraft Gar voller Flecken eine ist / die andre makellos Egal wie sie gewachsen sind / ich dampfe sie zu Saft Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 08.10.21
5 Bilder

Totalausfall bei der Walnussernte

Als ich im Sommer die Walnussfruchtfliege im Garten entdeckte, deutete es sich bereits an, dass es im Herbst weniger Walnüsse geben wird. Doch damit hatte ich nicht gerechnet ... so gut wie keine Nuss ist verwertbar. Fallen sonst die Nüsse ohne Schale oder mit grüner Schale vom Baum, waren es jetzt glitschige schwarze Nüsse. Die Walnussfruchtfliege, bzw. deren Maden befallen die Schalen der Walnuss. Dadurch ist die Reife verzögert, sie kann nicht ausreifen und die Frucht vergammelt. Die Fliege...

  • Bedburg-Hau
  • 08.10.21
Ahorn

Am ersten Oktober

Am ersten Oktober Die Nacht die alle Farben nahm / sie zögerlich gibt her Ein Nebel hüllt den Glanz noch ein / der Wind tut sich noch schwer Oktobersonne wohlig warm / die Brise aber kühl Was heute noch in Fülle ist / ist morgen hier nicht mehr Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 05.10.21
  • 1
  • 2
7 Bilder

Herbst Mosaikjungfer (Aeshna mixta)

Die Herbst-Mosaikjungfer (Aeshna mixta) gehört zur Familie der Edellibellen (Aeshnidae) - Unterordnung Großlibellen (Anisoptera). Im Bild ein Männchen; die Weibchen haben eine bräunliche Grundfarbe mit grün-gelblicher Zeichnung, ähnlich der Blaugrüne Mosaikjungfer (Aeshna cyanea) Weibchen, siehe letztes Bild. Die Libelle ist in Mittel-Südeuropa und in Nordafrika verbreitet. Sie fliegt bei uns von Juli bis Oktober. Die Flügelspannweite beträgt rd. 80 mm. Bilder: 6. August 2021, Garten

  • Bedburg-Hau
  • 22.09.21
4 Bilder

Die Gräserblattwespe

Die Gräserblattwespe (Selandria serva), auch Getreideblattwespe genannt, ist eine Blattwespe aus der Familie der Echten Blattwespen (Tenthredinidae). Die Wespe ernährt sich von Pollen und Nektar; die Larven von den Blättern verschiedener Gräser und Binsen und auch von Getreidepflanzen. Deshalb gilt sie, bzw. die Larven, als Getreideschädling. Man findet sie auf Wiesen, an Waldrändern, in Gärten und in Getreidefeldern. Sie ist in Europa, Asien und Nordamerika verbreitet. Die Wespe wird zwischen...

  • Bedburg-Hau
  • 18.09.21
  • 1
  • 1

Kartoffelrose, Hundsrose

Die Rosennamen sind voll Glanz / nur Größen unter sich Mag Graf und Gräfin prächtig sein / die Früchte kümmerlich Kartoffelrosen bieten dar / was Vögel fressen gern Wenn die schon fort, sind Fliegen da / kaum dass die Zeit verstrich Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 17.09.21
Arcen, Kasteeltuinen

Herbst

Am See kommt nachts ein Nebel auf / und wallt die Gräser an Um Blumen in der Früh ist Ruh / es hängen Tropfen dran Den Schleier lichtet Sonnenlicht / und Herbst ist gold’ne Zeit Ein Schmetterling bringt bald darauf / sein Gütesiegel an Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 12.09.21
  • 2
Die dunkle Variante
3 Bilder

Die dunkle Variante des Buchsbaumzünslers

Beim Buchsbaumzünsler hat man sofort ein Bild vor den Augen, sowohl vom Falter wie auch von der Raupe und erst recht vom Schadensbild. Die Flügeloberseite weißlich gefärbt umgeben mit einem breiten schwarzbraunen Rand. Die kleine Raupe in verschiedenen Grüntönen bis schwarz mit weißen Streifen und einem schwarzen Kopf. Das Gespinst im Buchsbaum, die an- und abgefressenen Blätter, die abgestorbenen Triebe bis zum abgestorbenen Buchs. Weniger bekannt ist die dunkle Variante des Buchsbaumzünslers....

  • Bedburg-Hau
  • 08.09.21
3 Bilder

Der Große Rindenspanner

Der Große Rindenspanner auch Große Eichenspanner (Hypomecis roboraria) genannt ist ein großer Nachtfalter aus der Familie der Spanner (Geometridae). Er erreicht eine Flügelspannweite bis 60 mm. Der Spanner fliegt vom Mai bis Anfang August. Ende August, wie auf dem Bild eher selten, deshalb scheint es die zweite Generation zu sein die man ab September antreffen kann. Er kommt in ganz Europa vor und man findet ihn überwiegend in Laubwäldern, bevorzugt Eichen- und Buchenwälder. Gelegentlich findet...

  • Bedburg-Hau
  • 29.08.21
  • 2
  • 1
Schwingfliege ohne dt. Namen (Themira putris)
6 Bilder

Raubwanze fängt Schwingfliege
Schwingfliegen (Sepsidae)

Schwingfliegen sind kleine Fliegen, nur 2 bis 6 mm, die man so einfach nicht wahrnimmt, meist nur, wenn sie auf einem Blatt sitzen. Selbst da schwingen sie ihre Flügel vor und zurück, halten nur selten still. In Deutschland sind bisher 32 Arten bekannt. Sie ähneln sich alle mehr oder weniger, nur bei genauem hinschauen oder in der Vergrößerung sieht man Unterschiede. Meist sind sie schwarz, leicht violett-rötlich, oder auch metallisch glänzend. Einige unterscheiden sich durch unterschiedliche...

  • Bedburg-Hau
  • 23.08.21
Friederike Janitza

Ist der Ökolandbau die Lösung für die Klimakrise?

Die Bundestagskandidatin der Kreis Klever Grünen, Friederike Janitza, schaut am Montag, 30. August um 18.00 Uhr dem Biobauern über die Schulter. In Kevelaer-Kervendonk, am Fuße der Sonsbecker Schweiz liegt der 500 Jahre alte Rouenhof der Familie Verhoeven. Vor mehr als 25 Jahren wurde der Betrieb neu ausgerichtet und hält inzwischen 200 Ziegen, 30 Kühe, Schweine und Hühner sowie Honigbienen. Der Biolandbetrieb produziert verschiedenste Milch- und Fleischprodukte nach organisch-biologischen...

  • Bedburg-Hau
  • 22.08.21
This wonderful rose is called "Rambling Rosie"

A fly upon a rose

One wonders why a common fly / would perch upon a rose There is no stench of dying things / what keeps him there, who knows Perhaps he loves like any man / to show off like a king Surrounds himself with finest cloth / but then to filth he goes More poems, in German...

  • Bedburg-Hau
  • 16.08.21
  • 1
6 Bilder

Keine nette Fliege

Das schöne Aussehen, die schönen grünen Augen täuschen. Ihr Name - Walnussfruchtfliege (Rhagoletis completa) aus der Familie der Bohrfliegen. Die kleine Fliege, nur 4 bis 8 mm groß, legt in unreifen Nüssen, mit Vorliebe in Walnüssen, pro Nuss bis zu 15 Eier ab. Die Larven fressen vom Fruchtfleisch und was übrig bleibt verfault. Sie ist ein Einwanderer aus Nordamerika und wurde erstmals 1980 in der Schweiz festgestellt, in Süddeutschland erstmals 2004 und in Norddeutschland 2013. Ihr schönes...

  • Bedburg-Hau
  • 11.08.21
4 Bilder

Meine Freunde, die Bäume in Bedburg-Hau... Eiche am Mühlenweg

In Louisendorf, am Ende des Mühlenweges, unweit der Grenze zu Kalkar steht auf einem Hofgelände eine mächtige Eiche (Quercus robur). Der Baum hat einen Stammumfang von 400 cm und einen Kronendurchmesser von 20 Metern. Auf Grund seiner Größe und des Erscheinungsbildes wurde er im Landschaftsplan Kreis Kleve als Naturdenkmal eingetragen. Die Eiche ist durchaus auch von kulturhistorischer Bedeutung. Nach Baumalter-Berechnungstabellen sollte sein Alter um die 300 Jahre betragen. Bevor die Siedlung...

  • Bedburg-Hau
  • 10.08.21
  • 1
6 Bilder

Brennnessel-Spreizflügelfalter (Anthophila fabriciana)

Ein kleiner tagaktiver Nachtfalter aus der Überfamilie der Schmetterlinge Gelechioidea. Der kleine schnelle Falter ist leicht zu übersehen und wird eher als kleine Fliege angesehen. Die Raupen ernähren sich überwiegend von Brennnesseln, der Falter meist vom Nektar des Rainfarns, wo man auch beachtliche Ansammlungen vorfinden kann. Der Falter kommt in Europa und Asien vor. Er bildet zwei Generationen im Jahr und man findet ihn von Mai bis Oktober an Waldrändern, auf Brachen und in Gärten....

  • Bedburg-Hau
  • 09.08.21

Fotowettbewerb der Grünen
Naturnahe und insektenfreundliche Gärten

Der Ortsverband von Bündnis90/Die Grünen in Bedburg-Hau lädt die Bürger*innen zu einem Fotowettbewerb ein. Dabei steht der naturnahe und insektenfreundliche Garten im Vordergrund. Ob im Balkonkasten, Blumentopf, Vorgarten, Garten oder Beet – überall lässt sich ein Schlaraffenland für Insekten pflanzen. Wer in Bedburg-Hau insektenfreundlich gegärtnert hat, kann mit drei digitalen Fotos am Wettbewerb teilnehmen. Belohnt werden die beste Idee, die Insektenfreundlichkeit und das schönste Foto mit...

  • Bedburg-Hau
  • 08.08.21
  • 1
  • 2
3 Bilder

Hottentottenfliege (Villa hottentotta)

Die Fliege gehört der Familie der Wollschweber an. Fast alle Wollschweber haben einen langen Rüssel und saugen Nektar im Fluge wie ein Kolibri, wie z. B. die Hummelfliege/Großer Wollschweber, siehe hier    Bei der Hottentotenfliege ist dies jedoch anders, sie schwebt nur selten, da sie nur einen kurzen Rüssel besitzt. Die Fliege ernährt sich von Pollen und Nektar, die Larven leben parasitär von Raupen. Die Hottentottenfliege kommt in Nordafrika, Asien und Europa vor. Sie wird bis zu 19 mm groß...

  • Bedburg-Hau
  • 07.08.21
4 Bilder

Trauer-Rosenkäfer (Oxythyrea funesta)

Ein Käfer aus der Familie der Blatthornkäfer (Scarabaeidae) / Unterfamilie der Rosenkäfer (Cetoniinae). Im Zuge der Klimaerwärmung verbreitete er sich zunächst, vor einige Jahrzehnten von Nordafrika nach Südeuropa aus und hat nun Mittel-Nordeuropa erreicht. Schaden richten die Käfer und seine Larven nicht an. Die Larven ernähren sich von Wurzeln verschiedener Pflanzen, die Käfer von Pollen und Nektar. Der Käfer erreicht eine Größe von max. 14 mm, er fliegt von Mai bis September. Bilder: 2. Aug....

  • Bedburg-Hau
  • 02.08.21
  • 1

Ein Hauch von Herbst

Ein Schmetterling den Brombeerstrauch / besucht zu später Zeit Nur einmal, zweimal faltet aus / er kurz die Flügel breit Die Blütenblätter spärlich bloß / die Staubgefäße welk Und fliegt davon, der Einzige / in Waldes Dunkelheit Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 01.08.21
  • 1
5 Bilder

In meinem Garten - Moorfrosch (Rana arvalis) besonders bedroht, auf der Roten Liste

Diesen kleinen Kerl, 5 bis 6, ausnahmsweise bis 8 Zentimeter groß, fand ich letzte Tage in meinem Garten. Ein außergewöhnlicher Fund, denn der Moorfrosch lebt vor allem in Bruchwäldern, sumpfiges Grünland und Niedermoore. Diesen natürlichen Lebensraum, blockiert durch Wohnbebauung, findet man jedoch erst in rd. 500 Meter vom Garten entfernt. Man findet den Frosch insbesondere im Nordostdeutschen Tiefland, in unserer Region sehr selten. So wird beschrieben, dass er in Mittel-, West- und...

  • Bedburg-Hau
  • 28.07.21
  • 2
  • 3
3 Bilder

„Metalampra italica“ ein Eulenfalter aus Italien - jetzt auch in Bedburg-Hau

Metalampra italica ist ein Schmetterling (Nachtfalter-Eulenfalter) der erstmals von Dr. Giorgio Baldizzone 1977 in Italien nachgewiesen wurde. Ab 1985 auch in Kroatien, Deutschland, Frankreich, und den Niederlanden. Seliger u. Schreurs publizierten Erstmeldungen für Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz 2013. Nun ist er auch in Bedburg-Hau angekommen. Leider sind mir nur drei gerade noch akzeptable Aufnahmen gelungen - dann war er weg. Der kleine Falter mit einer Flügelspannweite von 10-14 mm...

  • Bedburg-Hau
  • 26.07.21
  • 1

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.