Es könnte eng werden

Anzeige
Bedburg-Hau: Gemeindezentrum | Es könnte eng werden für Fußgänger, Rolli und Kinderwagen.
Erinnern wir uns: Bei der Planung der Parkplätze sollte es diesen Fußweg eigentlich gar nicht geben, bzw. er sollte bei der Hausnummer 12 enden und er sollte nur 1 Meter breit werden. Fußgänger sollten über den Parkplatz laufen.
Die Initiative zum „Erhalt der parkähnlichen Grünfläche“ und die Grünen schlugen vor, den Weg bis zur Uedemer Straße fortzuführen und ihn zu verbreitern (1 Meter Breite entspricht auch nicht den Vorschriften für Gehwege).
Dieser Vorschlag wurde angenommen und beim Bau der Parkplätze berücksichtigt. Leider wurde kein „Puffer“ zwischen Parkplatz und Gehweg angelegt. Daran hätte man denken müssen! Durch parkende Fahrzeuge wird nun der Weg wieder auf 1 Meter reduziert. Schlecht für Fußgänger, Rollifahrer, Kinderwagen und auch für die Fahrzeuge.
Dabei gibt es doch eine einfache Lösung: Parkplatzbegrenzer, die ein überparken des Bordsteins verhindern.

Wo bleibt eigentlich die versprochene Parkscheibenregelung?
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
4.695
Gerti Dörfling aus Essen-Süd | 19.07.2015 | 20:37  
14.254
Willi Heuvens aus Kalkar | 20.07.2015 | 07:18  
2.709
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 20.07.2015 | 09:50  
12.954
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 20.07.2015 | 10:47  
14.254
Willi Heuvens aus Kalkar | 20.07.2015 | 14:40  
12.954
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 20.07.2015 | 15:37  
13.945
Christoph Niersmann aus Hilden | 21.07.2015 | 13:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.