Kleine Wunder im Schrebergarten

Anzeige
Susanne Friedrich von der Kleingartenanlage „Haus Aden“ freut sich über die schönen Weißkohlköpfe, Foto: privat

Frost während der Obstblüte und nasses Wetter schraubten nicht nur die Erwartungen der Landwirte zurück, auch die Kleingärtner blickten betrübt auf die bevorstehende Ente.

Doch dann erlebten Susanne und Norbert Friedrich, Mitglieder der Kleingartenanlage „Haus Aden“, ihr wahres Wunder: aus den ursprünglich mickrigen kleinen Pflänzchen im Gemüsebeet, entwickelten sich wohlgeformte Weißkohlköpfe, auf die die Bergkamener Hobbygärtner stolz sein konnten.
Auch die handaufgezogenen Schlangengurkenpflänzchen und die Kürbisse entwickelten sich prächtig. Wunder gibt es eben immer wieder.
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
12.341
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 31.07.2017 | 10:00  
1.722
Manfred Wittenberg aus Düsseldorf | 31.07.2017 | 10:10  
12.197
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 31.07.2017 | 21:56  
10.175
Bernfried Obst aus Herne | 07.08.2017 | 14:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.