Krimi trifft auf Nachthumor - 20. Ausgabe von "LiO – Lesebühne im Oveney" mit Klaus und Peter Märkert

Anzeige
Peter Märkert
Bochum: Haus oveney |

Am Samstag, den 16. April 2016 um 15.30 Uhr findet im Haus Oveney, Oveneystraße 65 in 44797 Bochum die 20. Ausgabe der beliebten Literaturreihe "LiO – Lesebühne im Oveney" statt. Der Bochumer Autor und Kabarettist Juckel Henke, der durch das Programm führt, begrüßt dann die Schriftsteller-Brüder Klaus und Peter Märkert.

Zwei Brüder aus Bochum, beide schreiben. Der eine, Peter Märkert, seit mehr als 25 Jahren als Bewährungshelfer beim Landgericht Bochum tätig, schreibt Kriminalromane (zuletzt erschien im November 2015 im Bochumer Brockmeyer Verlag: „Unter die Räder gekommen“).

Der andere, Klaus Märkert, bekannt auch als DJ und ehemaliger Diskothekenbetreiber (Zwischenfall/ Bochum, Cure/ Herne), schreibt schwarzhumorige Romane und Short Storys (zuletzt erschien im April 2015 im Hagener Eisenhut Verlag als erweiterte Zweitauflage der Erzählband „Der Tag braucht das Licht, ich nicht“).

Peter Märkert wird aus seinem aktuellen Buch "Unter die Räder gekommen" lesen.

Gespannt sein darf man auch auf die Texte von Klaus Märkert, der 2014 Gründungsmitglied (zusammen mit Ulli Engelbrecht und Juckel Henke) von "LiO" war.

Juckel Henke spricht mit den Autoren über ihre Werke und trägt Ausschnitte aus seinem aktuellen Buch "Wer möchte denn schon wie Herr Münch hausen?" vor.

Für reichlich Spannung und Spaß ist also gesorgt!

Im Eintrittspreis von 12 Euro sind Heißgetränke und Kuchen – soviel wie gewünscht – bereits inkludiert. Aus organisatorischen Gründen wird um eine telefonische Vorbestellung gebeten.
Haus Oveney: 02 34 / 79 98 88.

Weitere Infos unter:
www.oveney.de
www.juckel-henke.de
www.klaus-maerkert.de
www.petermaerkert.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.