Abriss des Opel Werks - was wird aus den Loks?

Anzeige
Eine der Henschel-Loks im Opel-Design, von Märklin auch in die HO-Größe übertragen.

Insgesamt sieben Lokomotiven waren es einst, die auf den Werksanlagen von Opel in Bochum im Einsatz waren. Vier davon sind vom Hersteller Henschel, Typ DHG 500 C. Dass es eine Lokomotive im Werkseinsatz mit Konzern-Farbgebung bis in den Modellbau schafft, darf dabei als bemerkenswert gelten. Die gelb-weiße Opel-Lok gab es vom Hersteller Märklin.

Vermutlich sind aktuell noch alle Loks vorhanden, vier sind es in jedem Fall. Drei davon vom genannten Typ. Was mit den Maschinen passiert, ist unbekannt. Mindestens eines der Henschel-Exemplare ist für das Streckennetz der Deutschen Bahn zugelassen. Wünschenswert wäre es in jedem Fall, wenn ein Exemplar in der Stadt verbliebe - passenderweise gibt es ja das Eisenbahnmuseum Dahlhausen.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.695
Volker Dau aus Bochum | 31.03.2015 | 19:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.