Beim zweiten Einbruch im gleichen Haus vom Zeugen verscheucht

Anzeige
Gleich in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses in Langendreer wollten drei Kriminelle am 1. März einbrechen. Gegen 10.30 Uhr drangen sie in den Flur des Hauses an der Sonnenleite ein. Hier begaben sich die Diebe dann in die fünfte Etage. Dort brachen sie eine Wohnungstür auf und durchsuchten sämtliche Zimmer nach Wertgegenständen. Bargeld wurde erbeutet. Vor der Wohnung stellten die Kriminellen eine rote Sporttasche mit einer Kaffeemaschine und Kaffeepads zum Abtransport bereit. Zeitgleich versuchte einer der drei Täter, die Tür zur Nachbarwohnung aufzuhebeln. Doch dies misslang, da die Ganoven durch einen aufmerksamen Nachbarn gestört wurden. Als die Einbrecher den Zeugen bemerkten, verließen sie fluchtartig das Haus. Die Sporttasche blieb zurück. Das kriminelle Duo flüchtete zu Fuß über die
Sonnenleite, kurz darauf fuhr ein silberner Kleinwagen in Richtung
Baroper Straße davon.

Die Flüchtigen konnten wie folgt beschrieben werden: Eine
Frau war zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 160 cm groß, schwarze Haare, bekleidet mit einem dunkelbraunen Parka, dunkler Hose, Schuhe, trug braunes Kopftuch mit dunkelbraunem Strick. Zwei Männer, ebenfalls circa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß, kurze schwarze Haare, bekleidet mit
dunkelblauen Trainingsanzügen mit einem Streifen. Die drei Täter
unterhielten sich in einer dem Zeugen unbekannten Sprache.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 bittet unter der Rufnummer
0234/909-4143 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) um
Zeugenhinweise.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.