Tauschnetz Langendreer – was ist das eigentlich?

Anzeige
Tauschen ohne Geld - in Langendreer möglich
 
Interesse bei den Besuchern des Seefestes (Foto: Dressel)

Tauschnetz Langendreer - was ist das eigentlich

Beim Ümminger Seefest am 08.06.2013 war unter anderem auch ein Stand vom Tauschnetz Langendreer zu finden...
Interessierte Blicke gab es zunächst wegen der Dekorationsartikel die dort symbolisch aufgebaut waren. Die Blicke wechselten dann nicht selten in erstaunte bis ungläubige, nachdem wir erläuterten, was wir mit unserem Tauschnetz eigentlich bezwecken.

Tauschen ohne Geld

Mit wenigen Worten:
Wir wollen uns im Tauschnetz gegenseitig mit Leistungen, die immer unentgeltlich bleiben, helfen.
Warum?
Die Verschuldung von Bund, Ländern und Gemeinden wird immer größer. Nur alleine der Bund nimmt jährlich zweistellige Milliardenbeträge an neuen Schulden auf. Es ist somit anzunehmen, das zukünftig immer weitere Sozialleistungen dem Rotstift zum Opfer fallen. Außerdem bedarf es angesichts der Herausforderungen für unsere Sozialkassen aufgrund des demografischen Wandels anderer Formen des Zusammenlebens und gegenseitiger Hilfen. Die entstehenden „Löcher“ können meist von den Familien der Betroffenen nicht aufgefangen werden (die „Großfamilie“ gibt es leider nicht mehr!).
Ein Tauschring im Stadtteil hilft an dieser Stelle die entstehenden Lücken zu füllen.

Selbstlose Nachbarschaftshilfe

Tauschringe sind hier optimale Kooperationspartner. Besonders für Ältere bietet die Nachbarschaftshilfe im Tauschring ein großes Stück mehr Lebensqualität.

Aus dem Bestreben zum sozialen Miteinander wurde unser Tauschnetz im März 2012 von einer kleinen Gruppe sozial engagierter Langendreerer Bürger ins Leben gerufen.
In der Zwischenzeit ist das Netz auf ca. 24 Teilnehmer angewachsen. Leider noch lange nicht genug, denn je größer der Tauschkreis wird, umso mehr Angebote bestehen und dementsprechend erweitern sich die Möglichkeiten von Hilfe und Unterstützung.

Vielfältige Tauschangebote

Unsere Tauschangebote sind schon recht vielfältig und bei den monatlichen Zusammenkünften ergeben sich immer wieder neue kreative Ideen für weitere Offerten aber es fallen den Mitgliedern Leistungen auf, die sie selbst gerne nutzen würden.
Überwiegend Dienstleistungen, aber auch Gegenstände können bei uns getauscht werden. Natürlich ohne Vergütung in Form von Geld und selbstverständlich auch ohne Wertausgleich.

Nehmen und Geben gegen virtuelle Währung

Unsere virtuelle Währung im Tauschnetz Langendreer heißt „Sternchen“ und wird in Form von Zeitgutschrift angewendet. Denn Zeit ist eine Kapazität, die jedem Mitglied gleich zur Verfügung steht. Unabhängig von Bildung oder Ausbildung, Fähigkeiten oder Neigungen.
So kann man im Tauschnetz auch eigene Fähigkeiten entdecken bzw. wiederentdecken, Neues ausprobieren und kennen lernen. Die Höhe des „Sternchenbetrags“ für einen Tauschvorgang wird zwischen den Tauschpartnern vereinbart.
Dabei wird der „Nehmer“ einer Leistung nicht auch gleichzeitig wieder „Geber“ für den entsprechenden Leistungsanbieter, sondern alle Angebote und Gesuche fließen über eine Internetplattform in den Tauschring ein.
So kann jedes Angebot jederzeit von einem beliebigen Tauschnetz-Mitglied abgerufen werden.

Jedes Mitglied hat ein „eigenes Konto“

Die Verwaltung von Soll und Haben der Mitgliederkonten erfolgt ebenfalls über das Internetportal. Jedes eingetragene Mitglied hat die Möglichkeit dem Tauschpartner eine Rechnung oder eine Gutschrift zu senden. Die gesamte Abwicklung erfolgt transparent. Jedes Mitglied hat Einsicht über den Kontostand der anderen Tauschnetzmitglieder. Laut unserer Satzung wird bei einem Maximalguthaben von 120 Sternchen mit dem Mitglied eine Vereinbarung getroffen, auf welche Weise der Abbau erfolgen soll. Ebenso wird auch mit einem eventuellen Negativguthaben verfahren.

Sollte ein Mitglied nicht über einen Internetzugang verfügen, besteht die Möglichkeit, in den monatlichen Treffen die Tauschzeitung ausgedruckt zu beziehen. In der Tauschzeitung sind alle Angebote und Gesuche nach Rubriken aufgelistet.

Mitmachen!

Wir rufen noch einmal alle interessierten Bürger von Langendreer und Umgebung auf, sich unserem sozialen Tauschnetz anzuschließen! Es ist längst an der Zeit, sich wieder alter Werte zu besinnen und solidarisch zueinander zu stehen.
Sie können uns auch gerne zu einer Beratung an unserem Stand beim Fest „Bänke raus“ am 30.06.2013 am Alten Bahnhof besuchen.

Treffpunkt Ev. Gemeindehaus Alte Bahnhofstraße 28 - 30
Die Mitglieder des Tauschnetzes treffen sich an jedem ersten Montag im Monat im Ev. Gemeindehaus in der Alten Bahnhofstraße 28 – 30 um 19.00 Uhr.

Die Termine können auch online im Kalender „Seniorenforum Langendreer“
oder auf der Seite von „Langendreer hats“ nachgelesen werden.

Nachfolgend eine unvollständige Auswahl von Angeboten und Gesuchen unserer Mitglieder:

· Hilfe bei PC-Problemen /Installation von Programmen/Hardware
· Schreibarbeiten, Unterstützung bei Kommunikation mit Behörden etc.
· Anleitung bei der Erstellung von Internetauftritten/ Suchmaschinenoptimierung
· Fertigung von Druckerzeugnissen wie Flyer, Visitenkarten etc.
· Handwerkliche Hilfe in vielerlei Sparten
· Hilfe in Haus und Garten
· Bürohilfe
· Transportdienstleistungen (Personen und Güter)
· Werkzeugverleih, Drehbankbenutzung, Bandsägenbenutzung
· Schröpfkopf-/ Tuinamassagen
· Nachhilfe/Konversation Englisch, Französisch, Italienisch
· Niederländisch lernen
· Bulgarisch lernen
· Gesangsunterricht
· Haustierbetreuung
· Housekeeping
· Beratung/Coaching/kreative Lösungsfindung
und vieles mehr...

Edgar Stötzer
0
3 Kommentare
9.015
Christoph Nitsch aus Bochum | 20.06.2013 | 00:12  
117
Edgar Stötzer aus Bochum | 20.06.2013 | 10:59  
9.015
Christoph Nitsch aus Bochum | 20.06.2013 | 13:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.