Wichtiges Fundament für unsere Gesellschaft

Anzeige
Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz mit den Geehrten. (Foto: Foto: Leitmann/Presseamt)

OB zeichnet 16 Bochumer für ihr ehrenamtliches Engagement aus

Für ihren beispielhaften Einsatz zeichnete Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz jetzt in einer Feierstunde anlässlich des bundesweiten „Tag des Ehrenamtes“ 16 Bürgerinnen und Bürger aus, die sich für das Wohl ihrer Mitmenschen einsetzen. Ausgezeichnet wurden:

Dr. Annemarie Ansari und Walter Mosner für ihr Engagement im Projekt „Glückskäfer“ - ein Patenschaftsprogramm, bei dem vor allem Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund von Seniorbürgern gefördert werden;
Werner Remke, der sich seit mehr als zehn Jahren im Hospizverein Wattenscheid engagiert;
Erika Walter und Hans Janssen, die sich in den Dienst des Vereins „Mentor“ gestellt haben, der vor allem Kindern mit Migrationshintergrund die deutsche Sprache beibringen will;
Güsin Güven, die sich seit sechs Jahren für das IFAK-Mehrgenerationenhaus und das Miteinander in Dahlhausen einsetzt;
Klaus Nixdorf und Werne Block für ihre Tätigkeit im Vorstand des „Bochumer Künstlerbundes“;
Gerd Bodo Stope, der sich seit mehr als drei Jahrzehnten als Nachbarschaftshelfer in seinem Wohnumfeld in Höntrop einsetzt;
Cigdem Esin und Justine Kubissa, die im Sommer 2010 das Projekt „Wohnzimmer Alsenstraße“ mitbegründet haben und dort seither tatkräftig mit anfassen;
Dr. Hubert Schneider für sein über zwei Jahrzehnte währendes Engagement im Verein „Erinnern für die Zukunft“;
Lydia Pappert und Christian Schnaubelt als beispielhafte Vertreter der jungen Generation für das Projekt „72 Stunden“ des Bundes der Katholischen Jugend (BDKJ);
Christel Reuter, die sich seit 1985 im Peru-Projekt der Ev. Kirchengemeinde in Grumme engagiert;
Eberhard Brandt, der seit 1981 ehrenamtlich die „Kortum-Gesellschaft“ - gegründet vor über 90 Jahren als „Vereinigung für Heimatkunde Bochum - leitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.