Wilde Verfolgsjagd nach Apothekeneinbruch - zwei Tatverdächtige festgenommen, zwei geflohen

Anzeige
(Foto: Molatta)
Bochum - Nach einem Geschäftseinbruch im Bereich der Agnesstraße am 6. April, sind zwei Tatverdächtige nach vorausgegangener Verfolgungsfahrt durch Herne festgenommen worden.

Zunächst erhielt die Polizei gegen 2.10 Uhr von einem Sicherheitsdienst, Kenntnis über einen Einbruch in eine Apotheke in Bochum. Im Zuge des Einsatzes konnte eine Person unmittelbar festgenommen werden. Hierbei leistete der Tatverdächtige Widerstand, wodurch zwei Polizeibeamte verletzt wurden.

Da eine Beteiligung weiterer Täter nicht ausgeschlossen werden
konnte, wurde das in Tatortnähe abgestellte Täterfahrzeug weiter beobachtet. Gegen 4.30 Uhr wollten sich dann drei weitere Tatverdächtige mit dem Pkw von der Agnesstraße in Richtung Herne entfernen. Als die Beamten das Auto auf der Herner Straße in Höhe "Riemker Markt" anhalten wollten, gab der Fahrer Gas
und flüchtete. Die Polizisten verfolgten dieses Fahrzeug nach Herne.
Auf der Bochumer Straße versuchte der Fluchtwagenfahrer den Streifenwagen abzudrängen, wobei es zur Kollision der Fahrzeuge kam. Beide Pkw wurden hierbei beschädigt. Die Tatverdächtigen setzten ihre Flucht jedoch weiter - auch durch die Fußgängerzone "Europaplatz" fort. Dort ignorierte der Fahrer mehrere Sperrpfosten und fuhr einfach dagegen. Die rasante Flucht endete anschließend im Bereich der Bahnhofstraße/Westring. Dort fuhr der Pkw gegen einen Ampelmast. Alle drei Insassen versuchten nun zu Fuß zu entkommen, bei
der Verfolgung per pedes wurde ein weiterer Tatverdächtigerfestgenommen. Die beiden anderen Personen konnten trotz intensiver Fahndung nicht mehr aufgefunden werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.