Fanprojekte aus NRW im EU Parlament zu Gast

Anzeige
Die Reisenden mit ihrem Gastgeber (m.). (Foto: privat)

Vertreter der Fanprojekte aus Nordrhein-Westfalen, sowie der Fanbetreuung des VfL Bochum 1848 folgten der Einladung von Martin Schulz nach Strasbourg um dem Präsidenten des EU Parlamentes die Arbeit der Fanprojekte vorzustellen und mit ihm im Anschluss über die Möglichkeiten sozialpädagogischer Arbeit mit Fußballfans zu diskutieren.

Insbesondere die Vielschichtigkeit der Arbeitsschwerpunkte stand bei dem ausgiebigen Austausch im Mittelpunkt. Die starke emotionale Anbindung der Fans an die Fußballvereine stellt hierbei nach Ansicht aller Beteiligter eine Ressource dar, die neben den sportlichen Aspekten enorme gesellschaftliche Potenziale bietet. Damit es sich bei diesem Besuch nicht um eine einmalige Veranstaltung handelt, wurden des Weiteren die Möglichkeiten präventiver, interkultureller Angebote erörtert, da der kontinuierliche und nachhaltige Austausch von allen involvierten Personen angestrebt wird.

Am zweiten Tag nahm die Delegation zunächst am Sacharow Seminar teil, bei der die Preisträgerin des diesjährigen Sacharow Preises für geistige Freiheit, Malala Yousafzai, über ihren Kampf für Bildung junger Frauen in Pakistan referierte. Auch bei der anschließenden Preisverleihung des Sacharow Preises im Plenarsaal des EU Parlaments waren die Pädagogen zugegen, was gleichzeitig den beeindruckenden Abschluss der Reise darstellte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.