Ratsmitglied Dirk Schmidt vertritt Bochum in VRR AöR

Anzeige
"Die Zusammenarbeit von CDU und Grünen im VRR wird auch in den nächsten Jahren fortgesetzt", erklärt CDU-Ratsmitglied Dirk Schmidt (CDU) zur Unterzeichnung eines neuen Koalitionsvertrags zwischen den beiden Fraktionen im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) heute in Essen.

Die schwarz-grüne Koalition spricht sich für einen Ausbau des Nachtexpress-Angebots auf der Schiene aus, will Sozial- und Semesterticket erhalten, eTickets und bargeldlosen Fahrkartenkauf vorantreiben sowie die Sanierung von Bahnhöfen und Stationen fortsetzen.
Dafür fordert die Koalition aus CDU und Bündnisgrünen auch die Verantwortung von Bund und Land ein. Die Probleme um die zukünftige Finanzierung des Schienenpersonenverkehrs und Nahverkehrs insgesamt müssen zwischen beiden Ebenen endlich gelöst werden. Die Kommunen benötigen eine Förderung und langfristige Finanzierungssicherheit, zum Beispiel für Investitionen in Infrastruktur und Fahrzeuge.

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion wird die Stadt Bochum in den nächsten Jahren im Verwaltungsrat der VRR AöR vertreten. Die CDU- Fraktion im VRR entsendet ihn in den Ausschuss für Tarif und Marketing, wo es beispielsweise um das eTicket gehen wird, und stellvertretend in den Ausschuss für Verkehr und Planung, wo es unter anderem um die Sanierung von Bahnhöfen und Stationen geht. Hierzu Dirk Schmidt: "Ich hoffe mit meiner Arbeit in den Gremien des RVR einen Beitrag zur Modernisierung und Verbesserung des Nahverkehrs bei uns in der Region zu leisten. Der Realisierung des Rhein-Ruhr-Expresses liegt mir am Herzen und ein verständlicher, nachvollziehbarer Tarif, dessen Verständlichkeit kein Nutzungshindernis darstellt. Die Einführung neuer Techniken bietet da eine Chance, also insbesondere Smartphones, Chipkarten und Internet."

Zum Vorsitzenden der Verbandsversammlung wählten die Vertreter der Kommunen den parteilosen Oberbürgermeister der Stadt Hagen Erik O. Schulz; seine Stellvertreterin wurde die Bochumerin Martina Foltys-Banning (Grüne). Zum Vorsitzenden des Verwaltungsrats wurde der Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, Hans Wilhelm Reiners (CDU), berufen. Dem Verwaltungsrat der VRR AöR gehören die Bochumer Ratsmitglieder Martina Foltys-Banning (Grüne), Friedhelm Lueg (SPD) und Dirk Schmidt (CDU) an.

Herlitz
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.701
Volker Dau aus Bochum | 17.11.2014 | 20:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.