VRR

Beiträge zum Thema VRR

Politik

Nachtrag zur S3-Situation (Update)
Es gibt doch noch Hoffnung....

Derzeit wird Abellio die Strecke erstmal weiter bedienen. Jedoch haben die zuständigen Stellen nun eine größere Aufmerksameit auf die Betriebssituation der Linie S3. Laut der zuständigen Stellen, ist der aktuell gefahrene Fahrplan von der theoretischen Streckenauslastung her einhaltbar. Was natürlich den aktuellen Verspätungen und Ausfällen klar entgegenspricht. Eine Anpassung der Taktfrequenz und des Fahrplans, insbesondere der Wendezeiten, wird es bis auf Weiteres mit einer positiven Ausnahme...

  • Hattingen
  • 07.07.20
Politik
  3 Bilder

Dauerfrust auf der S3: Ausfälle und Verspätungen
Der Vorhof der ÖPNV-Hölle

Nach Ablauf der Frist vom VRR zum 14.06. sollte auf der S3 wieder nach vetragskonformen Fahrplan durch Abellio gefahren werden. Die Situation ist seit dem noch schlechter geworden. Es gibt nun nahezu täglich Zugausfälle und erhebliche Verspätungen aus diversen Gründen. An der Stelle sei erwähnt, dass man als verantwortliches Eisenbahnunternehmen oder Aufgabenträger nicht alles auf Corona begründen kann, nur weil es gerade passt. Die Fahrgäste der S3 sind zu Recht frustriert und zutiefst...

  • Hattingen
  • 06.07.20
  •  1
  •  1
Politik

Pendlerfrust auf der Linie S3 (Hattingen - Oberhausen)
Schlecht - Schlechter - S3

Seit nun mehr März bedient Abellio Rail NRW die Linie der S3  von Hattingen (Ruhr) Mitte bis Oberhausen Hbf mit Fahrzeugen des VRR und eigenem Personal. Seit März ist die Zuverlässigkeit der Linie absolut unzureichend und durch die Verschlechterung des Taktes auf 30min. seit Fahrplanumstellung im Dezember 2019 und Streichung der werktäglichen Frühfahrt unattraktiver geworden. Vor allem, da sich die Situation aktuell weiterhin in der Qualität der Leistung verschlechtert hat. Die Probleme...

  • Hattingen
  • 29.06.20
  •  6
  •  3
Reisen + Entdecken
Abo-Tickets können in Ferien erweitert genutzt werden.

Abo-Kunden der DSW 21 und Inhaber des VRR-Sozialtickets dürfen weiter fahren
Dankeschön-Aktion

Als Abo-Kunde an den Wochenenden mit der ganzen Familie durch NRW reisen: Dies ist eine der Ticket-Erweiterungen im Rahmen der NRW-Sommerferienaktion. Damit bedanken sich der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und die im Verbund zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen wie DSW21 bei ihren Stammkunden für die Treue und das Vertrauen während der Corona-Pandemie. Die Zusatznutzen, die seit Beginn der Sommerferien bis Dienstag (11. August 2020) für alle VRR-Abo-Kunden und Nutzer des VRR-Sozialtickets...

  • Dortmund-City
  • 29.06.20
Politik

CDU begrüßt Dankeschön-Aktion des VRR – Vorteile für Familien und Fahrradfahrer in den Sommerferien

Kurth: „Dankeschön an treue Kunden wichtiges Signal“ Die CDU begrüßt die Dankeschön-Aktion des VRR für Abonnement-Kunden, die mit den Sommerferien für alle Inhaber einer Abo-Karte auch in Gelsenkirchen gilt. Dazu erklärt der örtliche CDU-Vertreter in der Verbandsversammlung des VRR, Sascha Kurth: „Trotz der Corona-Pandemie haben viele Kunden dem ÖPNV die Treue gehalten und ihre Abos nicht gekündigt. Trotz der schwierigen Situation ist dies ein erfreuliches Zeichen für die Qualität des...

  • Gelsenkirchen
  • 26.06.20
Politik
Ab dem 15. September sollen endlich Züge auf dem fehlenden Stücke der S9 nach Herten und Recklinghausen rollen. Bis dahin müssen Fahrgäste aber mit einem Schienenersatzverkehr vorliebnehmen.

Ab Mitte September sollen dann endlich S-Bahnen unterwegs sein
Schienenersatzverkehrfür fehlende S9-Strecke

Das ist mal eine gute Nachricht für den Öffentlichen Personennahverkehr: Für das fehlende Teilstück der S9 wird kurzfristig ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Genau dies hatten die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Gladbeck in ihrer jüngsten Sitzung in einer Resolution gefordert. Und der "Verkehrsverbund Rhein Ruhr" (VRR), zuständig für die Koordination des Nahverkehrs im Ruhrgebiet, hat dies nun beschlossen. Der Schienenersatzverkehr soll durch ein Busunternehmen...

  • Gladbeck
  • 20.06.20
Politik

Hilfe für den ÖPNV

Aufgabenträger bitten Land NRW um Rettungsschirm für ÖPNV und SPNV NVR, VRR und NWL verabschieden gemeinsame Resolution an Ministerpräsident Laschet Köln/Gelsenkirchen/Unna. Dem Öffentlichen Nahverkehr in Nordrhein-Westfalen (NRW) drohen aufgrund der Corona-Pandemie allein in diesem Jahr dramatische Einnahmeverluste in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro. Aus diesem Grund bitten die politischen Gremien der drei nordrhein-westfälischen Aufgabenträger Nahverkehr Rheinland (NVR),...

  • Duisburg
  • 15.06.20
  •  1
Ratgeber
  2 Bilder

Mobiles Kundencenter der NIAG fährt durch den Kreis Wesel
Bus-Fahrscheine kaufen am Donnerstag in Borth und Alpsray

Wer normalerweise den Fahrschein beim Busfahrer kauft, steht aufgrund von Corona vor einem Problem: in Bussen werden keine Fahrscheine mehr verkauft, Verkaufsstellen sind selten. In Rheinberg können VRR-Fahrscheine nur in der Postfiliale in der Orsoyer Straße oder an den Ticketautomaten der Bahnhöfe Rheinberg und Millingen erworben werden. Die NIAG lässt aus diesem Grund ab Juni zwei umgebaute Busse als mobiles Kundencenter durch die Kreise Kleve und Wesel fahren, die das volle...

  • Rheinberg
  • 03.06.20
Politik

GRÜNE Kreistagsfraktion unterstützt Reaktivierung der Niederrheinbahn

Seit mehr als 50 Jahren verkehren keine Personenzüge mehr zwischen Moers und Neukirchen-Vluyn. Die Reaktivierung dieser Strecke ist seit knapp zwei Jahrzehnten ein viel diskutiertes Thema im Kreis Wesel. Dabei spielt auch die Anbindung des Berufsschulcampus Moers eine wichtige Rolle. Die GRÜNE Kreistagsfraktion begrüßt das Projekt ausdrücklich. Nun müssten noch die Kosten für Investition und Betrieb gesichert werden. „Eine klimagerechte Reaktivierung der Niederrheinbahn wäre ein großer...

  • Moers
  • 27.05.20
Politik
Die Städte Duisburg, Ratingen und Düsseldorf möchten das Westbahn-Projekt gemeinsam mit dem Kreis Mettmann und dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) in Eigenregie vorantreiben. Der Ratinger Hauptausschuss hat die für Ratingen nötigen Finanzmittel dafür bewilligt.

Ratinger Politiker bewilligen 400.000 Euro
Die Westbahn-Planung kommt ins Rollen

"Nächster Halt: Ratingen-West!" Ob Zugreisende, die von Duisburg nach Düsseldorf fahren, diese Durchsage am Bahnhof Lintorf jemals hören werden? Denn: Dafür müssten beide Bahnhöfe überhaupt erst gebaut werden. Und mehr noch: Auch die Schienenstrecke, auf der bislang nur Güter, aber keine Personen rollen, bräuchte ein aufwendiges Update: "Reaktivierung der Ratinger Weststrecke für den Personenverkehr" heißt das im Verwaltungsdeutsch. Eben diese Reaktivierung ist dank eines Beschlusses des...

  • Ratingen
  • 20.05.20
Politik
  Video

Abellio bedient Hertener Bahn weiterhin nicht vertragsgemäß
S9: CDU fordert Schienenersatzverkehr für Ausfälle

Seit Dezember 2019 soll Abellio neu die S-Bahn-Linie S9 bedienen. Abellio hatte die Ausschreibung gewonnen und den Vertrag erhalten, um den es sich beworben hat. Allerdings gibt es von Anfang an Probleme bei der Bedienung des neuen Astes von Gladbeck über Herten nach Recklinghausen. Die Reaktivierung der Hertener Bahn stockt. Abellio hat nicht genug Personal, um die Strecke zu bedienen. Auch zum 1. Mai angekündigte Abhilfe erfolgte dann nicht. Bis Mitte September 2020 soll Abellio nach...

  • Recklinghausen
  • 18.05.20
Wirtschaft
Der VRR hat durchgegriffen und das Unternehmen Abellio schriftlich abgemahnt. Schon länger klagen Pendler über viele Zugausfälle und deutliche Verspätungen.

VRR mahnt Abellio schriftlich ab
Unternehmen kann den Vorgang nachvollziehen

Es ist ein echte Hammer: Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat Abellio schriftlich abgemahnt. In dem Schreiben begründet der Verbund diesen Schritt mit einer Vielzahl von Bahnausfällen, insbesondere auf den Linien S 3, S 9 und RE 49.  "Wir können aktuell nicht die vertraglich vereinbarte Betriebsreserve vorhalten. Die Abmahnung des Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) ist für uns deshalb nachvollziehbar", heißt es seitens Abellio. Auf den vom Unternehmen betriebenen S-Bahn-Linien entsprechen...

  • Hattingen
  • 14.05.20
  •  1
  •  1
Wirtschaft

Dritte Abmahnung im VRR seit 2019
Ist der VRR das eigentliche Problem?

Abellio ist seit 2019 nun das dritte Unternehmen innerhalb kurzer Zeit, das vom VRR abgemahnt wurde. Diese Quantität an Abmahnungen gibt es in keinem anderen deutschen Verkehrsverbund und lässt vermuten, dass der VRR bei seinen Vergaben große Fehler gemacht hat und das eigentliche Problem sein könnte. Als wäre es nicht schon schlimm genug für die Pendler, dass zum vergangenen Fahrplanwechsel Linien wie die S2, S3 und S9 von einem 20- auf einen 30-Minuten-Takt umgestellt wurden, fallen seit...

  • Essen
  • 14.05.20
  •  2
  •  4
Wirtschaft
 Auf der S1 zwischen Dortmund und Solingen sowie der S4 zwischen Unna und Lütgendortmund bleiben weiter Fahrzeuge vom Typ ET 422 im Einsatz.

DB Regio NRW fährt die S-Bahn-Linien S1 und S4 bis 2031
Langfristiger Auftrag schafft Planungssicherheit

Es ist Fakt: DB Regio NRW fährt bis 2031 die S-Bahn-Linien S1 und S4. Mit der S1 wird DB Regio damit weiterhin die S-Bahn mit den meisten Fahrgästen in NRW betreiben. Auch die S 4 von Dortmund nach Unna bleibt im Angebot von DB Regio. „Mit der Entscheidung von VRR und NWL haben wir mit der S1 eine der bedeutendsten S-Bahnlinien in NRW zurückgewonnen. Ein ganz großer Dank gilt den Regio-Mitarbeitern. Ohne deren unermüdlichen Einsatz hätten wir uns sicherlich nicht durchsetzen können....

  • Dortmund-City
  • 11.05.20
Ratgeber
Am Wittener Hauptbahnhof kehrt langsam wieder Normalität ein.

Sonderfahrplan aufgehoben
Abellio mit Normfahrplan am Wittener Hbf

Die aktuellen Einschränkungen im NRW-Schienenpersonennahverkehr werden ab Montag, 20. April, aufgehoben. Abellio Rail NRW fährt dann auf Wunsch der Aufgabenträger und der Landespolitik wieder gemäß des regulären Fahrplans. Reisende werden weiterhin gebeten über die Notwendigkeit ihrer Fahrten nachzudenken, um das Risiko für das Personal und andere Fahrgäste so gering wie möglich zu halten. Die noch bis Sonntag, 19. April, bis Betriebsschluss, gültigen Sonderfahrpläne der betroffenen...

  • Witten
  • 17.04.20
Ratgeber
Der reguläre Verkehr auf allen Linien von Abellio startet ab dem 20. April.

Ab dem 20. April
Gute Nachrichten für Pendler: Abellio hebt ihren Corona-Sonderfahrplan auf

Die aktuellen Einschränkungen im NRW-Schienenpersonennahverkehr werden zum 20. April aufgehoben. Abellio Rail NRW fährt dann auf Wunsch der Aufgabenträger und der Landespolitik wieder gemäß des regulären Fahrplans. Abellio bittet jedoch weiterhin jeden über die Notwendigkeit seiner Fahrten nachzudenken, um das Risiko für ihr  Personal und die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten. Die noch bis 19. April, bis Betriebsschluss, gültigen Sonderfahrpläne zu den Linien sind unter...

  • Hagen
  • 16.04.20
Politik
Wie in zahlreichen anderen Unternehmen sind auch die Eisenbahnverkehrsunternehmen von den Folgen der Pandemie betroffen.

Corona & Zugverkehr
Sonderfahrplan für den NRW-Schienenverkehr gilt ab Samstag (21.03.20): Informationen gibt es auf der zentralen Infoseite mobil.nrw

Die Eisenbahnverkehrsunternehmen haben gemeinsam mit den Aufgabenträgern VRR, NVR und NWL einen Sonderfahrplan für den Schienenpersonennahverkehr in Nordrhein-Westfalen erarbeitet, der ab Samstag (21. März 2020) schrittweise umgesetzt wird und vorerst bis 19. April gilt. Der neue Fahrplan führt zu einer deutlichen Reduzierung des Angebots auf den meisten Linien. Insgesamt werden dieLeistungen etwa um die Hälfte reduziert. Zugleich wird gewährleistet, dass...

  • Dortmund
  • 20.03.20
Politik
 Frank Heidenreich ist Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes VRR und gleichzeitig CDU-Ratsherr in Duisburg,   Foto: CDU

Unterstützung der NRW-Landesregierung
VRR-Azubiticket „YoungTicketPLUS“ ein Erfolg

Das VRR-Azubiticket „YoungTicketPLUS” ist ein Erfolg, das belegt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) jüngst mit steigenden Zahlen hinsichtlich der Nutzer und in dem Zusammenhang mit Einnahmen. Kein Wunder, denn für 62,20 Euro pro Monat im Abo oder 72,20 Euro als Monatskarte kann man rund um die Uhr und so oft man will im VRR-Gebiet unterwegs sein und sogar Personen auf das Ticket mitnehmen. Die Mitnahme eines Fahrrades ist obendrein gestattet. „Bei einigen Verkehrsunternehmen im Verbund...

  • Duisburg
  • 08.03.20
Politik
Im Südkreis sind nur zwei Stationen mit "nicht akzeptabel" im VRR-Stationsbericht bewertet worden: Ennepetal und Gevelsberg HBF.
  3 Bilder

Stationen Gevelsberg HBF und Ennepetal von VRR-Testern schlecht bewertet
Der Zug ist abgefahren

Auch in diesem Jahr veröffentlicht der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) wieder einen aktuellen Stationsbericht. 2019 wurden erneut viele Schienenpersonennahverkehr-Stationen weiterhin als "nicht akzeptabel" eingestuft. Darunter auch die Stationen Gevelsberg HBF und Ennepetal. von Nina Sikora Mit dem aktuellen Stationsbericht dokumentiert der VRR bereits zum 13. Mal den Zustand der Bahnhöfe und Haltepunkte im Verbundraum. Darin informiert der VRR detailliert über den Zustand der 297...

  • wap
  • 07.03.20
Kultur
Die "Ehrlich Brothers" gastieren am Samstag, 15. Februar, um 19 Uhr im ISS Dome, dafür bietet die Rheinbahn zusätzliche Fahrten an. Zudem gilt das Eintrittsticket als Fahrkarte.

Düsseldorf-Stockum: Die Ehrlich Brothers gastieren am Samstag, 15. Februar, im ISS Dome
Hin und zurück mit der Rheinbahn

Die Ehrlich Brothers sind am Samstag, 15. Februar, um 19 Uhr, im ISS Dome zu Gast. Zum Liveprogramm „Dream & Fly“ kommen die Fans am besten mit der Rheinbahn, die für dieses Event extra zusätzliche Fahrten anbietet. Die Straßenbahnlinie 701 fährt zwischen den Haltestellen „Sternstraße“ und DOME/Am Hülserhof“ ab zwei Stunden vor Einlass bis zwei Stunden nach Veranstaltungsende verstärkt zum ISS Dome. Dadurch besteht Anschluss an die S-Bahnhöfe„Derendorf“, „Rath Mitte“ und „Rath“....

  • Düsseldorf
  • 07.02.20
Ratgeber
Ab Montag fährt die Nordwestbahn Montags bis Freitags von Bottrop aus über Moers.

LINIE RE 44 FÄHRT MONTAGS BIS FREITAGS ZWISCHEN BOTTROP UND MOERS
Angebotserweiterung der Nordwestbahn

Seit dem 15. Dezember 2019 ersetzt die Linie RE 44 (Fossa-Emscher-Express) die bisherige Linie RB 44. Die neue Linie verkehrt bislang auf dem Streckenabschnitt zwischen Bottrop Hbf und Oberhausen Hbf. Anders als ursprünglich geplant, kann die NordWestBahn bereits ab Montag, 3. Februar, montags bis freitags die Linie über Oberhausen hinaus bis nach Moers weiterführen. Am Wochenende fährt die Linie von Oberhausen weiter bis Duisburg. „Im Auftrag des VRR schaffen wir damit eine attraktive...

  • Moers
  • 31.01.20
Politik
Zahlreiche Gäste aus Verwaltung, Verkehrsbetrieben und Politik sind diesmal zu Gast beim CDU-KLARTEXT-Bürger-Dialog in Kupferdreh.
Ordnungsdezernent Christian Kromberg (Stadt Essen), Klaus Imm (Ruhrbahn), Julia Limia y Campos (Abellio Rail NRW),  Georg Seifert  (Verkehrsverbund Rhein Ruhr) und Dirk Kalweit (Rat der Stadt Essen)
  2 Bilder

CDU KLARTEXT-Bürgerversammlung in Kupferdreh!

Von der Graffiti-Problematik bis zu Zugausfällen, Verspätungen & Fahrplanproblemen! - Essens Ordnungsdezernent & Vertreter der Ruhrbahn, des VRR & Abellio nehmen Stellung! Kupferdreh. Am kommenden Dienstag, dem 28. Januar 2020, um 19.30 Uhr, ist es wieder soweit! Traditionell in der Gaststätte „Zum Fass des Diogenes“, Colsmanstraße 10 in Essen-Kupferdreh, laden die örtlichen Christdemokraten alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich zum ersten...

  • Essen-Ruhr
  • 22.01.20
Politik
Die Unterzeichner der Absichtserklärung halten demonstrativ Schilder der geplanten Bahnstrecke in die Höhe. Foto: Frank Preuß
  4 Bilder

Wieder Personenverkehr auf der „Walsumbahn"?
Politik und VRR wollen die „Walsumbahn“ reaktivieren – die Umsetzbarkeit wird nun geprüft

Ein erster Schritt in Richtung einer Reaktivierung der Walsumbahn wurde gemacht. Bei einem Treffen im Mercatorsaal des Duisburger Rathauses unterzeichnete OB Sören Link gemeinsam mit Vertretern der Städte Wesel und Oberhausen sowie des Verkehrsbundes Rhein-Ruhr (VRR) einen „Letter of Intent“. Dies ist eine Absichtserklärung, bei der Machtbarkeitsprüfung zur Wiederbelebung der Bahnstrecke Voerde-Oberhausen zu kooperieren. Auch NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst war vor Ort und bekräftigte dieses...

  • Duisburg
  • 20.01.20
  •  1
Kultur
Mit dem ÖPNV zur Theatervorstellung: Die Ruhrfestspiele und die Vestische Straßenbahnen GmbH kooperieren beim diesjährigen Theaterfestival.

Mit dem ÖPNV zur Theatervorstellung
Ruhrfestspiele und Vestische Straßenbahnen bieten Kombiticket an

Mit dem ÖPNV zur Theatervorstellung: Die Ruhrfestspiele und die Vestische Straßenbahnen GmbH kooperieren beim diesjährigen Theaterfestival. In diesem Jahr können die Besucherinnen und Besucher ihre Eintrittskarte nutzen, um am Tag der Veranstaltung kostenfrei in allen Bussen und Nahverkehrszügen (2. Klasse) zu und vom jeweiligen Spielort zu gelangen. Die Gebühr für das VRR-Kombiticket der Preisstufe D ist bereits im Kartenpreis erhalten. Quelle: idr

  • Dorsten
  • 17.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.