EVAG

Beiträge zum Thema EVAG

Blaulicht
Sperrung der Kreuzung Rellinghauser Str
2 Bilder

Verkehrsunfall Essen Süd
Kreuzung gesperrt

Heute in der Mittagszeit gab es einen Verkehrsunfall, auf der Kreuzung Eleonora Straße – Rellinghauser Straße. Ein Einfahren auf die Eleonora Straße war nicht möglich. Der Verkehr musste über die Rellinghauser Straße umgeleitet werden. Hier kam der Verkehr zum Erliegen. Auch die Straßenbahn Linie 105 und die Busse 160 / 161waren erheblich gestört. Abschleppdienst und Krankenwagen waren im Einsatz.

  • Essen-Süd
  • 11.03.21
LK-Gemeinschaft
Kontrollen am Hauptbahnhof Maskenpflicht

Masken Marathon
Die "Jagd" auf Maskensünder beginnt heute

Die Jagd auf Maskensünder beginnt heute Jetzt wird es ernst. In Essen und NRW geht das Ordnungsamt auf die Jagd nach Maskensündern. Es sollen bei Verstößen sofort 150 Euro Bußgeld verhängt werden. Schwerpunkt der Maßnahme soll der Hauptbahnhof aber auch der öffentliche Nahverkehr sein. Die Sensibilität der Bürger für die Hygienemaßnamen soll wieder erhöht werden. Auch die Auslastung der Züge, Busse und Bahnen, soll so auf 75 % gesteigert werden. Immer noch zu wenige Bürger nutzen die...

  • Essen-Süd
  • 24.08.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
alte Straßenbahn in Essen

Neu Sofortbußgeld in NRW
Bei Verstöße gegen die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen

Sofortbußgeld in NRW Bei Verstöße gegen die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen In NRW will man bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen sofort ein Bußgeld von 150 Euro einziehen. Die vorhergehende Aufforderung zum Tragen der Maske entfällt. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst sagte: „Wer ohne Mund-Nasen-Schutz erwischt wird, muss an der nächsten Haltestelle raus und zahlen. Wir wollen eine Verschärfung, so dass unmittelbar beim ersten Verstoß gegen die Maskenpflicht ein Bußgeld...

  • Essen-Süd
  • 05.08.20
Blaulicht

Bombenalarm
Rathaus Essen geräumt

Es gab einen Bombenalarm im Rathaus der Stadt Essen. Ein Anrufer hatte einen Sprengsatz im dritten OG gewarnt. Dieser soll sich in einer Sporttasche befinden. Das Rathaus und die Rathaus Galerie wurden geräumt.  Die Durchsuchung läuft zur Zeit noch. Auswirkungen hat das auch auf die Haltestellen der Öffentlichen Verkehrsmittel. Die Haltestellen werden zur Zeit nicht mehr angefahren.  ein und Aussteigen ist nicht mehr möglich. Entwarnung um 11 Uhr. Es wurde eine schwarze Tasche aber kein...

  • Essen-Süd
  • 03.07.20
Ratgeber

MIT DEM AUTO
Wie man Leute garantiert dazu bringt, weiter auf Bus und Bahn zu verzichten

Fähig Fahrig Unfähig Unfreundlich Unglaublich Kleiner Bericht zur Fahrt mit dem Bus Linie 383 Am Freitag startete ich zu einer kurzen Fahrt mit dem 383 in die Innenstadt. Ordentlich wie ich bin, habe ich mein Ticket vorgezeigt, trotzdem bremste mich der 65 jährige Busdriver aus und sagte, so schnell kann er nicht gucken. Also schwang ich meinen Adonis Körper zurück in seine Zone und er war nicht zufrieden. Ich muss nämlich den Zettel vorzeigen, wenn ich ein Semester Ticket habe, weil sich das...

  • Gelsenkirchen
  • 12.11.18
Ratgeber

Ruhrbahn zieht Bilanz - Im ersten Geschäftsjahr wurden 142,3 Millionen Fahrgäste befördert

Als größtes Verkehrsunternehmen im Ruhrgebiet sorgte die Ruhrbahn 2017 für die Mobilität von 142,3 Millionen Fahrgästen, 26,1 Millionen davon in Mülheim. Die daraus resultieren Verkehrserträge stiegen in Mülheim von 26,2 auf 26,5 Millionen Euro. Trotz insgesamt schwieriger Rahmenbedingungen sowie der Anstrengungen des Fusionsprozesses, einschließlich der damit verbundenen Ingangsetzungskosten, ist es gelungen, das geplante operative Unternehmensergebnis (ohne Betrachtung der geplanten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.07.18
  • 2
Politik
Nahverkehrsreisende aus Essen und Mülheim bei der Sonderfahrt zur Rettung des Strassenbahnnetzes in Mülheim. Dringender Wunsch: In Zukunft muß die Tram auch wieder bis zum Mülheimer Hauptfriedhof und weiter zur alten Endstelle am Flughafen Essen/Mülheim fahren können.
4 Bilder

Ruhrbahn: Klimafreundliche, elektrische Tram in Mülheim erhalten!

Sonderfahrt zur Strassenbahnrettung in Mülheim Auch nach der Fusion von Essener EVAG und den Mülheimer Verkehrsbetrieben MVG zur neuen „Ruhrbahn“, ist die Zukunft einiger Strassenbahnstrecken wie der sogenannte „Kahlenbergast“ auf Mülheimer Stadtgebiet leider noch ungesichert. Gleichzeitig treibt die Essener Seite desselben Verkehrsunternehmens mit Vehemenz den Ausbau ihres meterspurigen Schienennetzes mit der von GRÜNEN mitentwickelten „Bahnhofstangente“ und Verlängerungen ins neue...

  • Essen-Nord
  • 29.05.18
Politik
Am 28. Mai 1977 wurde der U-Bahnbetrieb auf der Linie 18 aufgenommen. Fotos: Ruhrbahn
6 Bilder

U-Bahn der Ruhrbahn: Ein Oldie vor der Ausmusterung

Autos werden im Alter von mindestens 30 Jahren mit dem H (istorischen)-Kennzeichen geadelt. Bei der U-Bahn sind 40 Jahre alte Züge im Regelbetrieb längst ein Fall für die Ausmusterung. Diese wird die Ruhrbahn, knapp 41 Jahre nach Inbetriebnahme am 28. Mai 1977, jetzt angehen. Seither verbindet die U18 die beiden Städte Mülheim und Essen. Sie wurde als moderne und vom Individualverkehr unabhängige Stadtbahn in Betrieb genommen. Die Züge gehen dabei längst als Oldtimer durch - obwohl sie nicht...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.01.18
  • 4
Politik
Keine Straßenbahn, auch kein Radweg - seit knapp fünf Jahren ist die Strecke zum Flughafen verwaist. Fotos: PR-Foto Köhring/TR
5 Bilder

Straßenbahn zum Flughafen! MBI erneuert Forderung und lädt zur Sprechstunde

Die Streckeneinkürzungen bei den Straßenbahnen der vergangenen Jahre sorgten bei vielen Mülheimern für einige Verärgerung. Auch das aktuelle Bestreben verschiedener Ratsfraktionen, auch noch den Kahlenbergast stillzulegen, stößt auf wenig Gegenliebe. Die Mülheimer Bürgerinitiativen (MBI) begleiten diese Vorhaben seit geraumer Zeit mit kritischen Beiträgen. Am kommenden Montag, 8. Januar, lädt MBI-Mitglied Gerd-Wilhelm Scholl (Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft, Stadtentwicklung und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.01.18
  • 1
  • 1
Politik
Während der Busverkehr auf essener Stadtgebiet bereits eingestellt war, schafften die Strassenbahnlinien - hier die 108 kurz vor dem Bredeneyer Kreuz die Strecken auch ungeräumt noch recht gut - solange keine querstehenden PKW die Schienen blockierten. Bei solchen Wetterlagen ist die klassische Elektromobilität mit Strassenbahnen doch regelmäßig im Vorteil.

Grüner Ratsherr Rolf Fliß: Lehren aus dem Schneechaos ziehen !

Zeitweilige Einstellung des Busverkehrs in Essen Anlässlich der zeitweiligen Stilllegung des Busverkehrs der Ruhrbahn aufgrund starken Schneefalls erklärt Rolf Fliß, umweltpolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen und Aufsichtsratsmitglied der Ruhrbahn: „Aus dem Schneechaos auf den Essener Straßen müssen Lehren gezogen werden. Künftig sollte die Ruhrbahn aktuelle Informationen über Fahrausfälle und alternative Fahrmöglichkeiten auf den digitalen Anzeigen an den Bushaltestellen...

  • Essen-Süd
  • 13.12.17
  • 3
  • 1
Überregionales
Die Mülheimer Busse haben die Kennzeichen "MH VG" inzwischen abgelegt. Foto: Archiv

Umkennzeichnung unumgänglich bei der Ruhrbahn

Aus der Mülheimer Verkehrsgesellschaft und der Essener Verkehrs AG wurde bekanntlich die Ruhrbahn GmbH. Aufmerksamen Beobachtern ist nicht entgangen, dass inzwischen sämtliche Busse der ehemaligen MVG eine Essener Zulassung tragen. Dieser Vorgang kostet selbstverständlich Geld. Umgemeldet wurden 47 Busse, die Kosten pro Fahrzeug inklusive neuer Kennzeichen betragen 43 Euro. Somit mussten in den Tausch MH gegen E insgesamt 2021 Euro investiert werden. Nicht die ganz große Summe, sicher. Dennoch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.12.17
Ratgeber

Dritter Bauabschnitt beim Haltestellenumbau am Klinikum/Holsterhauser Platz

Die Haltestellen Klinikum und Holsterhauer Platz, Steig 3, werden behindertengerecht umgebaut. Die Umbaumaßnahme wird in mehrere Bauabschnitte unterteilt. Im jetzt beginnenden dritten Bauabschnitt werden die Bahnen der Tram 101 und 106 wieder fahren können, teilt die EVAG mit. Die betroffenen Buslinien werden umgeleitet. Und zwar ab Mittwoch, 30. August, Betriebsbeginn, bis voraussichtlich Oktober 2017. Die Buslinien 160 und 161 werden umgeleitet zwischen den Haltesellen Landgericht und Kleine...

  • Essen-Süd
  • 29.08.17
Politik
An diesem Aufnahmetag ist hier viel Platz auf dem Bahnhof Altenessen - bei Ausfällen der Hauptstrecke über Essen Hbf ist hier oft der überlastete Bypass über den sich Massen von Fahrgästen Richtung Innenstadt in die Strassenbahn oder die U-Bahn drängeln müssen.
5 Bilder

Der neue Nahverkehrsplan für Essen – für eine grüne Hauptstadt ein unzulänglicher Plan

Wenn am 27. September der Stadtrat zusammentritt, wird er auch darüber entscheiden, ob der neue Nahverkehrsplan der Stadt Essen in den nächsten 8 Jahren merkbare Verbesserungen bei Bus, Straßenbahn und U-Bahn bringen kann. Konstruktive Ergänzungsvorschläge für dieses Planwerk seitens grüner und anderer Ratsopposition aber auch der Bezirksvertretungen, wurden in den vergangenen Monaten von der Verkehrsverwaltung fast sämtlich beiseite geschoben. Einzelne Verbesserungen durch künftig etwas...

  • Essen-Nord
  • 08.08.17
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Die Mitglieder des Motorradfahrer-Ruhrgebiet e.V. versammeln sich zum Gruppenfoto vor historischen sowie neuen Straßenbahn.
Fotos: Gohl
3 Bilder

Moped aus - Kamera an

Nach gut einem Jahr planen, vorbereiten und auf Genehmigungen warten war es nun soweit - die leidenschaftlichen Motorradfahrer versammelten sich auf dem Betriebsgelände der EVAG an der Schweriner Straße 2-6 in Frohnhausen und standen im Scheinwerferlicht der Kameras. Anschließend ging es zum Verkehrssicherheitstraining auf dem eigenen Platz. "Moped aus - Kamera an" heißt es beim Fototermin des Vereins für Motorradfahrer im Ruhrgebiet auf dem Betriebshof der EVAG. Nach eigenen Schätzungen des...

  • Essen-West
  • 08.08.17
Politik

EVAG- Begleitservice darf nicht reduziert werden!

EVAG streicht Begleitservice zusammen Seniorinnen und Senioren, die vom Auto auf die öffentlichen Verkehrsmittel umgestiegen sind, konnten bisher den Begleitservice der EVAG nutzen. Nun wird dieser Service so stark zusammen gestrichen, dass er in der Realität kaum noch genutzt werden kann. Dies ist ein schlechtes Signal im grünen Hautstadt-Jahr! Ein Fünftel der Ticketinhaber sind älter als 60 Jahre. Gerade die älteren Mitbürger und Mitbürgerinnen sind oft gehbehindert; sie brauchen in Zukunft...

  • Essen-Borbeck
  • 03.08.17
Kultur
2 Bilder

Umgestaltung am Bahnhof Borbeck

Oberflächlich betrachtet sind es ja nur rostige Stahlbrammen, vielleicht ist es aber auch Kunst!? Aber ganz preiswert ist sicher beides nicht. Und noch ist der neue Bahnhofvorplatz ja nicht eröffnet. Vielleicht wird der kleine Fehler vor Ort ja noch bemerkt und (für viel Geld??) korrigiert. PEINLICH!!

  • Essen-Steele
  • 26.07.17
Überregionales

Sprayer festgenommen

Trio zerschneidet Stacheldrahtzaun und besprüht Straßenbahn Sonntagmittag (23. Juli, gegen 12.30 Uhr) drangen mehrere Personen gewaltsam auf das Betriebsgelände der EVAG an der Schwerinstraße ein. Nahe der Stadtgrenze zu Mülheim und dem Rhein-Ruhr-Zentrum durchtrennten die Eindringlinge zunächst einen zwei Meter hohen Stacheldrahtzaun. Ziel waren offenbar die dort stehenden Straßenbahnen. Nahe der dort parallel verlaufenden Radtrasse besprühten sie zwei Straßenbahnwaggons in Gänze. Auf etwa 20...

  • Essen-West
  • 24.07.17
Ratgeber
Die Sperrung der Kaulbachstraße Richtung Klinikum führt zu langen Staus auch außerhalb des Berufsverkehrs auf der Umleitungsstrecke, hier die Rubensstraße. Dort blockieren Autofahrer, aber auch EVAG-Gelenkbusse die Kreuzungen.
3 Bilder

Zweite große Baustelle mit Sperrung: Alles dicht in Holsterhausen

Schon seit Wochen klagen Anwohner in Holsterhausen, aber auch Autofahrer, die den Stadtteil durchfahren, über die Folgen der Sperrung auf der Hufelandstraße in Richtung Frohnhausen. Nun hat sich seit heute, 26. Juni, die Gesamtsituation noch erheblich verschlimmert. Parallel zum Haltestellenumbau Hufelandstraße hat die Fahrbahnerneuerung Hausacker-/ Kaulbachstraße begonnen. In Fahrtrichtung Uniklinikum wurde komplett gesperrt, in der Gegenrichtung steht nur eine Spur zur Verfügung. Rubensstraße...

  • Essen-Süd
  • 26.06.17
  • 2
Politik

BAMH : Was läuft quer bei der Fusion mit der EVAG ?

Mit völligem Unverständnis reagiert die BAMH Fraktion auf die Presseveröffentlichungen im Zusammenhang mit der Installation eines weiteren hochrangigen Mitarbeiters bei der MVG." Wir sind wirklich für die grundsätzlich zukunftsweisende Fusion der beiden Verkehrsgesellschaften von Essen und Mülheim. Was uns aber in den letzten Monaten alles geboten wurde, ist nicht nachvollziehbar und unverschämt, so der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion", Frank Wagner. Wagner erinnerte in diesem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.06.17
  • 1
Politik
Der Beton bröckelt unaufhaltsam. Deshalb sind die Baumaßnahmen dringend erforderlich. Davon konnten sich die Vertreter der SPD Holsterhausen überzeugen.
3 Bilder

Notwendige Modernisierung der U-Bahnhaltestelle Savignystraße

Im Juni 2017 beginnt die EVAG mit dringenden Modernisierungsmaßnahmen an der U-Bahn-Haltestelle Savignystraße in Essen-Holsterhausen. Bei einem Treffen mit Vertretern des SPD-Ortvereins Holsterhausen informierte Hermann Dumke, Leiter des Immobilienmanagements und Aufsichtsratsmitglied der EVAG, über die bevorstehenden Baumaßnahmen der U-Bahnhaltestelle Savignystraße. Bereits im Juni 2017 beginnt die EVAG mit den dringend notwendigen Betonarbeiten am Aufgang West. Die Schäden am Beton sind...

  • Essen-Süd
  • 28.05.17
Ratgeber
Fotos: Via Verkehrsgesellschaft mbH
3 Bilder

U18: 40 Jahre U-Bahn in Essen und Mülheim

Seit 40 Jahren verbindet die U-Bahn Linie U18 die beiden Städte Essen und Mülheim an der Ruhr. Am 28. Mai 1977 wurde die Linie U18 als moderne und vom Individualverkehr unabhängige Stadtbahn in Betrieb genommen. Zunächst fuhr die U18 zwischen den Haltestellen Wienerplatz (heute Hirschlandplatz) und Heißen Kirche. Die Verlängerung von Heißen zum Mülheimer Hauptbahnhof erfolgte am 4. November 1979. Dies beendete den oberirdischen Straßenverkehr zwischen Mülheim Hbf und Heißen Kirche. Von da an...

  • Essen-Süd
  • 24.05.17
  • 1
Politik

Begleitung des Fusionsprozesses nur ein Bluff?

„Wann endlich erfolgt die erste Sitzung des interfraktionellen Arbeitskreises zur Fusion der Verkehrsunternehmen“, diese Frage stellt sich der Chef der VAMH Fraktion, Jochen Hartmann. Hartmann rief in Erinnerung: „ Im letzten Jahr hatten alle Fraktionen unseren Antrag auf Einrichtung einer Projektbegleitgruppe abgelehnt. Man fühle sich ausreichend informiert. Nach dem Streit um die Chefgehälter legte die SPD im Frühjahr einen entsprechenden Antrag vor, der angenommen wurde.“ Seither, so...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.05.17
Politik
Bild v.l.: 
Margret Sager (CDU), Ratsherr Dirk Kalweit (CDU), Gastreferent Michael Feller (EVAG-Geschäftsführer), Friedhelm Krause (EVAG-Aufsichtsrat) und Marc Hubbert (CDU) beim KLARTEXT-Bürger-Dialog zum Thema Zukunft des ÖPNV.

Zukunft der Mobilität in einer Großstand - Volles Haus beim CDU KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräch

Geschäftsführer der EVAG zeigt Zukunftsvisionen auf und stellte sich den Bürgerfragen Kupferdreh. Hoher Besuch und ein brisantes Thema bilden - trotz großer fußballerischer Konkurrenz – nach wie vor eine gute Garantie dafür, dass viele interessierte Bürger auch zu einer lokalen politischen Veranstaltung kommen. Mit dem Geschäftsführer des EVAG, Herrn Michael Feller, und dem gewählten Thema „Die Zukunft von Bus und Bahnen in Essen und dem Ruhrgebiet – Die EVAG im Wandel der Zeit“, hatte die CDU...

  • Essen-Ruhr
  • 08.05.17
  • 1
  • 2
Ratgeber

Schluss für Schienenersatzverkehr

Ab Montag, 24. April, fahren die beiden Tram-Linien 103 und 107 wieder nach Fahrplan. Die Linie 107 übernimmt dabei wie gewohnt die Verstärkerfahrten zwischen Abzweig Katernberg und Bredeney. Die 103 fährt wieder zwischen Hollestraße und Steele S. In den letzten Wochen waren Busse als Schienenersatzverkehr (SEV) eingesetzt worden.

  • Essen-Süd
  • 21.04.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.