U-Bahn

Beiträge zum Thema U-Bahn

Reisen + Entdecken
Die Kulturlinie 901 gibt auch einen Einblick in die Brautmodenmeile.
Foto: Duisburg Kontor

Die besondere Entdeckertour durch Duisburg mit der Straßenbahn
Mit der Kulturlinie 901 in Richtung Ruhrort

Stadtgeschichte und U-Bahn-Kunst, Hafenstadtteil und Brautmodenmeile, Mercator und Moschee: sind Stationen einer Tour, die man in Duisburg so nur mit der Straßenbahn erleben kann. Der Künstler Klaus-Dieter Brüggenwerth macht seit vielen Jahren auf kulturelle und historische Besonderheiten der Stadt aufmerksam. Wenn er die Besucher mit der Kulturlinie 901 in Richtung Ruhrort führt, dann gibt es selbst für eingefleischte Duisburger so manches zu entdecken. Die Tour findet am Freitag, 10....

  • Duisburg
  • 05.07.20
  •  1
Politik
Die erste Fahrtreppe war an der Haltestelle an der Berninghausstraße ausgetauscht worden. Foto: Britta Gorke/Stadt Herne.

Zehn Rolltreppen an drei Stationen werden ausgetauscht
Modernisierung der Bahnhöfe

Mit Förderung durch den Verkehrverbund Rhein-Ruhr (VRR) lässt die Stadt in Zusammenarbeit mit der Bogestra zehn Fahrtreppen an den U-Bahnhöfen Hölkeskampring, Herne-Mitte und Berninghausstraße erneuern. Die neuen Fahrtreppen sollen deutlich zuverlässiger sein als die alten. Unter anderem durch sanftere Fahrkurven im Anlauf, beleuchtete Auf- und Abgänge sowie farblich gekennzeichnete Stufen die Barrierefreiheit erheblich erhöht. Die vier Fahrtreppen an der Haltestelle Hölkeskampring wurden...

  • Herne
  • 23.06.20
Blaulicht

Polizei hofft auf Zeugen, die Vorfall am Sonntag beobachtet haben
Mann an der Hafenstraße um Brieftasche erleichtert

Auf unschöne Weise ist ein 57-Jähriger am Sonntag an der Hafenstraße um seine Brieftasche erleichtert worden.  Gegen 19.30 Uhr lief der Mann in Richtung Zipfelweg, als ihm in Höhe der dortigen Bahn-Unterführung, zwei Männer entgegen kamen. Einer sprach den  57-Jährigen an, der Andere schlug ihn. Anschließend entwendeten sie die Brieftasche des Esseners und flohen in Richtung Haus-Berge-Straße. Die beiden Unbekannten sollen "südosteuropäisch" ausgesehen haben. Zeugen, die weitere Hinweise...

  • Essen-Borbeck
  • 22.06.20
  •  1
Blaulicht
Die Polizei in Bochum sucht nach Zeugen für den schrecklichen Unfall in den Nachtstunden.

24-Jähriger Aachener in Lebensgefahr
U35: Mann gerät zwischen Bahn und Bahnsteigkante

Lebensgefährlich verletzt wurde ein 24-Jähriger Aachener bei einem Unfall am Mittwoch, 19. Februar, mit der U-Bahn U35 in Bochum. Zu dem schweren Unfall kam es gegen circa 1 Uhr im Bereich der U35-Haltestelle "Gesundheitscampus" an der Universitätsstraße / Max-Imdahl-Straße. Der 24-jährige  Aachener geriet an der Haltestelle zwischen Bahn und Bahnsteigkante. Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Er wurde mit Notarzt und Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es besteht...

  • Bochum
  • 20.02.20
Blaulicht
Polizei sucht weitere Geschädigte des kindlichen Trios. Im Bereich Grugaplatz haben sich die sexuellen Übergriffe ereignet.

Polizei sucht nun nach weiteren Geschädigten des Trios
Sexuelle Übergriffe am Grugaplatz durch zwei Kinder und einen 14-Jährigen?

Zwei Kinder (12 und 13 Jahre) und ein Jugendlicher (14) stehen in dringendem Verdacht, Sonntagnachmittag (2. Februar, gegen 15.30 Uhr) im Bereich des Grugaplatzes an der Norbertstraße/Alfredstraße, junge Frauen sexuell belästigt zu haben. Zwei Mädchen hatten der Polizei zunächst die sexuellen Übergriffe im Bereich der dortigen U-Bahn gemeldet. Später erschienen weitere junge Frauen auf der Polizeiwache und berichteten von Belästigungen durch das Trio. Beamte der Polizeiinspektion Süd...

  • Essen-Süd
  • 03.02.20
  •  1
Wirtschaft
#Köln Die Absage der IAA in Köln hat nach Ansicht der Kölner Freien Wähler, auch mit der städtischen Verkehrspolitik und dem „autofeindlichen“ Klima in der Stadt zu tun.

IAA Absage an Köln.
Freie Wähler: „Autofeindliche Politik in Köln war nicht hilfreich“.

Dass die Stadt Köln es bei der Bewerbung um die weltweit größte Automobilmesse IAA nicht in die Endrunde geschafft hat, kommt für die Kölner Freien Wähler nicht überraschend: Kommunalpolitiker Torsten Ilg nennt einen der möglichen Gründe für die Absage: „Die Konkurrenz ist stark. Städte wie München glänzen mit einem klaren Bekenntnis zum motorisierten Individualverkehr, trotz oder gerade wegen der Klimaerwärmung. Denn während man in Köln alles daran setzt den Autoverkehr zum Erliegen zu...

  • Monheim am Rhein
  • 02.02.20
  •  1
Blaulicht

Polizei ermittelt drei Verdächtige
Jugendliche im U-Bahnhof überfallen

Eine Gruppe von etwa sechs jungen Männern attackierte im U-Bahn-Bereich des Herner Bahnhofes zwei Jugendliche aus Castrop-Rauxel. Sie erbeuteten Geld und beschädigten ein Smartphone. Die Polizei nahm drei Verdächtige fest. In der Nacht auf Allerheiligen waren die beiden Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren auf dem Heimweg. Im U-Bahn-Bereich wurden sie zunächst von der Gruppe angesprochen und im weiteren Verlauf verfolgt, geschlagen und getreten. Aus einer Geldbörse entwendeten die...

  • Herne
  • 04.11.19
Vereine + Ehrenamt
 Kana Suppenküche, Gast-Haus, Suppenküche Wichern, Obdachlosenkaffee St. Reinoldi und „bodo“ diskutierten vor dem Rathaus über Wohnungslosigkeit und fordern mehr Hilfen für Wohnungslose.

Kundgebung am Tag der Armut vorm Rathaus

Über Wohnungslosigkeit diskutierten Initiativen der Wohnungslosenhilfe am UN-Welttag vor dem Rathaus zur Beseitigung der Armut. Die Kana Suppenküche, Gast-Haus, Suppenküche Wichern, Obdachlosenkaffee St. Reinoldi und bodo berichteten von der Situation der Dortmunder ohne Obdach. In Dortmund waren 2018 rund 1.400 Wohnungsnotfälle gemeldet, so die Initiativen. Zwar habe die Stadt erste Schritte zur neuen Ausrichtung der Hilfen gemacht, wichtige Angebote wie neue Notübernachtungsstellen oder...

  • Dortmund-City
  • 22.10.19
Politik
Christian Gebel

Linke & Piraten lehnen erneute Preiserhöhung ab
Sozialticket wird schon wieder teurer

Es war zu befürchten: Die Tickets für Bus und Bahn werden zum 1. Januar wieder teurer. Um 1,8 Prozent, auch in Dortmund. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat am Donnerstag (26. September) die Fahrpreis-Erhöhung beschlossen. Teurer wird auch das Sozialticket, das seinen Namen schon lange nicht mehr verdient. CDU, SPD und Grüne haben diese Preiserhöhung einvernehmlich genehmigt. „Ich lehne diese Erhöhung selbstverständlich ab“, sagt Christian Gebel, Mitglied der Dortmunder Ratsfraktion...

  • Dortmund
  • 27.09.19
Ratgeber

Aufzug an der Wickenburg wird erneuert
Baumaßnahme auf der U18-Strecke

Aufgrund von Baumaßnahmen fährt die U18 vom 28. August bis 28. September zwischen den Haltestellen Rhein-Ruhr-Zentrum und Bismarckplatz zeitweise nur eingleisig und verkehrt deshalb von montags bis freitags im 15-Minuten-Takt. Zudem erneuert die Ruhrbahn ab 26. August an der Haltestelle Wickenburgstraße den Aufzug am Eingang B. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 21. Oktober. Betroffen sind Fahrgäste der U18, der Buslinien 145 und 196 sowie des NE10. Fahrgäste können alternativ den...

  • Essen-Süd
  • 22.08.19
  •  1
Politik
Die Erneuerung der Stadtbahnanlagen fördert das Land in den nächsten Jahren.

Land fördert Stadt- und H-Bahn: Anlagen werden erneuert, Fahrgastinformation, Komfort und Barrierefreiheit verbessert
98,1 Millionen fürs Stadtbahnnetz

Für die Erneuerungen von Stadt- und Straßenbahnnetzen unterstützt das Land Städte mit 1 Mrd. €. Eine Förderung von 96 Mio. € für DSW21 und 2,1 Mio. Euro für die H-Bahn ist vereinbart. „Wir wollen einen besseren ÖPNV, der Teil digitaler vernetzter Wegeketten ist und sich an den Bedürfnissen der Nutzer orientiert. Dafür brauchen wir ein Systemupgrade der Netze auf den heutigen Stand der Technik. Die Kommunen bei der Mammutaufgabe zu unterstützen, ist gut angelegtes Geld. Nur so gelingt die...

  • Dortmund-City
  • 15.07.19
Blaulicht
  3 Bilder

14-jähriger Junge in der U-Bahn-Haltestelle angegriffen und gehindert aus dem Gleisbett zu klettern

Am Mittwochabend (10. Juli) haben offenbar zwei jugendliche Tatverdächtige einen 14-jährigen Dortmunder in der U-Bahn-Haltestelle "Clarenberg" angegriffen. Sie warfen zunächst einen Ball des Jungen in ein Gleisbett und hinderten ihn anschließend, dieses wieder zu verlassen. Mittlerweile konnten durch die Ermittler die Aufnahmen einer Überwachungskamera eingesehen werden. Das Bildmaterial ist ernüchternd: Demnach hielt sich der Junge gegen 20 Uhr auf dem unterirdischen Bahnsteig der Hörder...

  • Marl
  • 12.07.19
Politik
U- Bahn Rolltreppen werden endlich erneuert. Mit dem Bau des Altenessen Süd – Karree am alten Schweinemarkt wird auch das Umfeld freundlich gestaltet.
  2 Bilder

Steter Tropfen höhlt den Stein; oder endlich wird erneuert.
Thomas Spilker : U –Bahn Rolltreppen BHF Altenessen werden endlich erneuert !.

Immer wieder, so FDP Ortsvorsitzender Thomas Spilker, wurde die Ruhrbahn / EVAG und Stadt Essen aufgefordert den dauerhaften Stillstand der Rolltreppen am U - Bahnhof Altenessen und weiteren Haltestellen der U - Bahn Nordstrecke zu beenden. Nunmehr soll mit einer Investition von mehr als 1,3 Millionen Euro aus dem städtischen Haushalt die Erneuerung von 3 Rolltreppen am Bahnhof Altenessen starten. Die Bauarbeiten werden zwei Monate, bis Ende Juli dauern. Die alten Treppen sind fast 25 Jahre...

  • Essen-Nord
  • 30.05.19
Blaulicht

Jugendliche schwer verletzt: Wer kann Hinweise geben?
17-jährige U-Bahntreppe herunter gestoßen

Bereits am Freitagmorgen (17. Mai) gegen 8.55 Uhr soll ein Unbekannter eine 17 jährige Syrerin im Dortmunder Hauptbahnhof eine Treppe zur U-Bahn hinunter gestoßen haben. Es handelt sich um die Treppe, die von der Bahnhofshalle hinunter zur U Bahn führt. Die junge Frau fiel zehn bis 15 Stufen hinab. Sie wurde bei dem Sturz schwer verletzt und musste in einer Klinik behandelt werden. Bundespolizisten befragten Anwesende und sicherten Videoaufzeichnungen, suchen aber noch nach Zeugen, die den...

  • Dortmund-City
  • 22.05.19
Blaulicht
Feuerwehr hatte Brand am U -Bahnhof Karlsplatz schnell unter Kontrolle. Bahnverkehr war gestoppt.

Feuerwehr mit zwei Löschzügen am Altenessener Karlsplatz im Einsatz.
Kabelbrand stoppt Ruhrbahn im Berufsverkehr. Bahnhof evakuiert.

Altenessen: Gegen 17,00 Uhr kam es im U – Bahnbereich am Karlsplatz zu einem Kabelbrand mit Verrauchung.Mit Eingang der Brandmeldung wurde der U- Bahnbetrieb auf den Linien U 11 und U 17 im Essener Norden eingestellt und die Bahnhöfe evakuiert. Die Feuerwehr die unmittelbar mit zwei Löschzügen und Atemschutzgerätewagen am Einsatzort eintraf konnte die Situation schnell klären. Dennoch dauerte der Einsatz bis 19,00 Uhr. Durch die Einstellung des Bahnbetriebes kam es zu erheblichen Störungen im...

  • Essen-Nord
  • 24.04.19
Blaulicht

Schwer verletztes Kind mit Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht
13-Jähriger wurde in Altenessen von der U-Bahn mitgerissen

In Altenessen hat sich am Donnerstag gegen 7.40 Uhr ein schwerer Unfall ereignet. Ein 13-jähriges Kind blieb an der Ecke Altenessener Straße und II. Schichtstraße von außen mit der Hand in einer U-Bahn-Tür hängen und wurde mitgeschleift. Die U-Bahn fuhr ohne anzuhalten von der Haltestelle in Richtung Karlsplatz weiter, obwohl Fahrgäste die "Notbremse" betätigt haben sollen. Rettungssanitäter und Notärzte versorgten den schwerstverletzten Jungen bevor er mit dem Rettungshubschrauber in eine...

  • Essen-Nord
  • 07.02.19
  •  2
Blaulicht

U-Bahnverkehr lahmgelegt
Riskantes Wenden: Auto landet im Gleisbett

Nach mehrfachem Wenden hat am gestrigen Dienstagabend ein 79-jähriger Autofahrer die U-Bahnen auf der Weißenburger Straße gestoppt.  Zeugenaussagen zufolge fuhr der Dortmunder gegen 18.45 Uhr zunächst auf der Gronaustraße in Richtung Süden - laut Polizei jedoch im Gegenverkehr. Offenbar erkannte der Fahrer seinen Irrtum und wendete seinen Wagen. Dabei fuhr er allerdings über die parallel zur Straße  verlaufenden Schienen in Höhe der Haltestelle Geschwister-Scholl-Straße. Nun fuhr er auf der...

  • Dortmund-City
  • 06.02.19
Ratgeber
Wenn an fünf Tagen die Stadtbahnen nicht von der Kampstraße zum Hauptbahnhof fahren, werden Busse als Ersatz angeboten, um die Strecke, die zu Fuß rund 11 Minuten dauert, zu überbrücken.
  3 Bilder

Vom 14. bis 18. Februar wird Stadtbahnbetrieb am Halt Kampstraße unterbrochen
Baustelle für Barrierefreiheit

Zwischen dem 14. und 18. Februar wird die Haltestelle Kampstraße für die Verbesserung der Barrierefreiheit umgebaut. Da die Haltestelle während der Bauarbeiten von den Linien U41, U45, U47 und U49 nicht angefahren werden kann, muss der Betrieb in diesem Bereich an fünf Tagen unterbrochen werden. Hintergrund der Arbeiten ist die besondere Form der Haltestelle: Sie ist bogenförmig. Dadurch ergeben sich Abstände zwischen Bahn und Bahnsteig von bis zu 16 Zentimetern. Die äußeren Gleise liegen...

  • Dortmund-City
  • 04.02.19
Politik
  8 Bilder

Vorreiter Bochum
Warum immer mehr Städte Seilbahnen planen und das Ruhrgebiet für Seilbahnen ideal ist

Nach Bochum, Wuppertal, Oberhausen, Düsseldorf, Ratingen, München, Stuttgart, Köln, Wiesbaden und Bonn sowie einigen anderen Städten wird jetzt auch in Dortmund über urbane Seilbahnen nachgedacht (Eine Seilbahn sollte Dortmunds Lösung bei der Verkehrswende sein, RN vom 07.01.19). NRW will den ÖPNV- und Radverkehr ausbauen um den Autoverkehr zu halbieren Der Druck auf die Städte über Alternativen zum Autoverkehr nachzudenken wird beständig größer. Das gilt besonders für das Ruhrgebiet. Die...

  • Bochum
  • 12.01.19
  •  2
  •  2
Politik
Kölner Freien Wähler sind gegen die Verlagerung des Autoverkehrs von der Aachener Straße auf die Richard-Wagner-Straße

Freie Wähler gegen Verlagerung des Verkehrs.
Kölner Pläne zur Ost-West-Achse: Richard-Wagner-Straße soll Zeche zahlen.

"Schwarz-Grün-Gut wollen die Ost-West-Trasse ober- und unterirdisch, das ist ein irrealer politischer Lösungsansatz, den man nicht ernst nehmen kann", kommentiert Ratsherr Walter Wortmann (Freie Wähler) die Pläne des regierenden Ratsbündnisses. Die Freien Wähler fordern stattdessen ein klares Bekenntnis für eine unterirdische Lösung. Wortmann wirft der CDU deshalb vor, eingeknickt zu sein. Durch den "ober-, und unterirdischen Kompromiss", werde die Richard Wagner-Straße zum Sündenbock...

  • Monheim am Rhein
  • 18.12.18
  •  1
Politik
In einem weiten Bogen wird die Brücke für die U81 über den Nordstern führen.

Sitzung der Bezirksvertretung 5
230 Millionen Euro für 1,9 Kilometer U81

Die Bezirksvertretung 5 lehnte in der Sitzung am 27. November die Beschlussvorlage der Verwaltung zur Herbeiführung eines Ausführungs- und Finanzierungsbeschlusses für die U81 ab. Nur die SPD unter Führung ihres Fraktionsvorsitzenden Dieter Horne stimmte für das Projekt. Letztlich wird die Entscheidung im Stadtrat fallen. Düsseldorf plant seit den 1990er Jahren eine Stadtbahnverbindung Ratingen–Flughafen–Messe–Lörick–Neuss/Krefeld, die für Messe und Flughafen von großer Bedeutung ist. In der...

  • Düsseldorf
  • 15.12.18
Kultur
Karl-Heinz Rotthoff (ganz rechts) ist der Urheber der Kunstwerke.

Kunst in der U-Bahn
Neue Kunstwerke im U-Bahn-Zugang

In der kürzlich neu gestalteten U-Bahn-Haltestelle am Heinrich-König-Platz sind bereits Kunstwerke zu sehen, die an Heinrich König und Leopold Neuwald erinnern. Nun sind zwei weitere Gemälde enthüllt worden, die dem sowjetischen Zwangsarbeiter Avil Knjasew, dem Kommunisten Fritz Rahkob und dem Sozialdemokraten Alfred Zingler gewidmet sind. Geschaffen wurden die Kunstwerke von Karl-Heinz Rotthoff, der mit den Kunstwerken Stationen des Lebensweges der drei Männer aufzeigt. So musste Knjasew...

  • Gelsenkirchen
  • 06.12.18
Kultur
Musik gibt es bei der Baustellen-Party auch.

Baustellen-Party am Archäologie-Museum

Die Umgestaltung der U-Bahn-Station „Archäologie-Museum/Kreuzkirche“ ist in vollem Gange. Große Veränderungen werden am südlichen Eingang der Innenstadt bald sichtbar sein. Wer demnächst mit der U-Bahn die Stadt erreicht, wird von einem freundlich und hell gestalteten Eingangsbereich empfangen. Um die Bürger über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen zu informieren, lädt die Stadt am Dienstag, 28. August, um 13.30 Uhr zu einer Baustellen-Party rund um den Eingang der U-Bahn-Station ein. Es...

  • Herne
  • 24.08.18
Ratgeber
Verwaister Bahnsteig im U-Bahnhof "Essen Hauptbahnof".

Feuer im Essener U-Bahnbereich

Mehrere U-Bahnhöfe mussten gesperrt werden Am Samstag, 11. August, um kurz nach 12 Uhr meldete eine Anruferin über die 112, dass sie vom Bahnsteig des U-Bahnhofs "Rheinischer Platz" Feuer und Rauch im Bereich des U-Bahntunnels erkennen könnte. Das Feuer wurde kurz darauf auch von der Leitstelle der Ruhrbahn bestätigt. Beim Eintreffen der ersten Kräfte waren Flammen und Rauch erkennbar; der Bahnhof war verraucht. Die Fahrgäste hatten den gefährdeten Bereich bereits eigenständig verlassen....

  • Essen-West
  • 13.08.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.