Solidarität mit dem kurdischen Volk -Montagsdemo und Solidarität International informieren aus Kobane (Region Rojava/Syrien)

Anzeige
Nach Berichten des Idriss Nassan, dem stellvertretenden Vorsitzenden für auswärtige Angelegenheiten von Kobanê, der heute gegen 12.30 Uhr direkt aus Kobane gekommen ist, gibt es Fortschritte für die kurdischen Kämpferinnen und Kämpfer gegen die IS-Terroristen, sie konnten einige Kilometer vom Stadtzentrum zurückgedrängt werden. Die Guerillas von YPG/YPJ kontrollieren die meisten Teile der Stadt Kobanê.

Auch zeigten die Luftangriffe auf die Stellungen der IS-Milizen erste Erfolge. Zugleich wurde von Nassan die Rolle der Türkei in diesem Konflikt stark kritisiert, da Waffenlieferungen der Türkei angeblich an die IS gingen. Ebenfalls prangerte Nassan die brutale Unterdrückung von Solidaritätsdemonstrationen in Nordkurdistan und den türkischen Metropolen an. Durch die türkischen Sicherheitskräfte wurden sogar mehrere Demonstranten getötet.

Die Montagsdemo unterstützt zusammen mit der Organisation Solidarität International den Kampf des kurdischen Volkes gegen die unmenschlichen IS-Truppen und ruft zum bundesweiten Protest in Düsseldorf am kommenden Samstag, 11.10.14, auf. Die IS ist für ihre Gräueltaten wie das Enthaupten von Männern, Vergewaltigen bzw. Versklaven von Frauen sowie Übergriffe an Kindern eingehend bekannt. Da solche Faschisten nur mit Waffengewalt gestoppt werden können, billigen beide Organisationen auch die Waffenlieferung an die unterdrückten Kurden.

Auf der Kundgebung am kommenden Montag werden viele Menschen erwartet. Wie üblich treffen sich die Montagsdemonstranten um 18.00 Uhr auf dem Husemannplatz.

Ulrich Achenbach
Moderator
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.