Kommentar: TV-Sport ohne Ende

Anzeige
Ich bin ein Fußball-Freund. Ich bin begeisterter Skifahrer. Da sollte ich diesen Samstag vor der Glotze verbringen, wieder mal.
Programm der ARD ab 9.05 Uhr: Wintersport mit Shorttrack, Riesenslalom, Slalom. Eine Tagesschau. Dann Nordische Kombination, Freestyle. Slalom und Riesenslalom, zweiter Durchgang. Auch noch Snowboard, Langlauf und Biathlon. Dazwischen zweimal Tagesschau.
Dann ist endlich 18 Uhr - es folgt die Sportschau mit Fußball. Bis kurz vor der Tagesschau um 20 Uhr. Und so geht das beinahe den ganzen Winter hindurch, immer samstags bei ARD oder ZDF.
Ich verbringe den Tag nicht vor der Glotze - im Gegenteil mache ich mich hier einmal zum Sprachrohr aller Sportverächter. Weg mit den Marathon-Übertragungen im Winter! Mit welchem Recht werden ungezählte Stunden, von allen Gebührenzahlern finanziert, monokulturell dem Sport zur Verfügung gestellt? Auch die überteuerten Fußball-Übertragungen des Geld-Beschaffungswettbewerbs namens „Champions League“ durch das ZDF sind ein Schlag ins Gesicht der Masse der Gebührenzahler. Sport im TV? Gerne so wie früher. Tischtennis, Ringen, Turnen, Fechten, Hockey, Volleyball, Rad-Querfeldein. Und vieles mehr. Eine bunte sonntägliche Sportschau. Heute ist nur noch eines bunt: die Farbe der Schuhe der kickenden Jungmillionäre.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.