Medaillenregen für d'Artagnan-Friesenkämpfer

Anzeige
Ein sportlich erfolgreiches und beeindruckendes Erlebnis wurde für die d‘Artagnan-Friesenkämpfer das deutsche Turnfest in der Rhein-Neckar-Region. (Foto: privat)
Das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte erzielten die Sportler des
FkFC Bochum bei den Deutschen Meisterschaften während des internationalen deutschen Turnfestes in Mannheim: Drei Silber- und zwei Bronzemedaillen.

Während Laura Sommer einen souveränen Wettkampf zeigte und mit der Silbermedaille belohnt wurde, gestalteten es Alina Krüger, Erik Schwarzer und Kossi Tchigui etwas spannender. Bis zur letzten Disziplin, dem Schwimmen, trennten die Athleten teilweise nur 1,5 Punkte vom ersten bis zum fünften Platz.
Alina Krüger und Kossi Tchigui verteidigten durch beständige Leistungen den 2. Platz und erhielten die Silbermedaille. Durch überdurchschnittlich gute Schwimmleistungen konnte sich Erik Schwarzer die Bronzemedaille erkämpfen. Simon Becker-Wyzujak erreichte auf Grund seiner hervorragenden Laufzeit ebenfalls den 3. Platz. Antonia Ressel und Tim Wilde verpassten knapp den Sprung auf‘s Treppchen und erreichten Platz 4, Anna Krüger wurde Fünfte, Britta Altmeyer erkämpfte sich in der Gruppe der 18- bis 40-jährigen Frauen Platz 9.
In der leistungsstärksten Gruppe der 16- und 17-jährigen männlichen Jugend belegten Leon Wenke Platz 7, Jorit Obenlüneschloss Platz 9 und Nils Schmitt Platz 10. Lynn Wenke, konnte sich trotz grippalen Infektes den 7. Platz erkämpfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.