VfL holt Peter Neururer - Karsten Neitzel und auch Jens Todt müssen gehen

Anzeige
(Foto: Molatta)
Der VfL Bochum 1848 hat Jens Todt sowie Karsten Neitzel mit sofortiger Wirkung von ihren Funktionen als Sportvorstand bzw. Cheftrainer entbunden. Zudem gab die Vereinsführung am Montagmorgen, 8. April, bekannt, dass Peter Neururer bis zum Saisonende die Zweitligamannschaft als Cheftrainer übernimmt. Das Training der Lizenzspielermannschaft am Montag (ab 10 Uhr) wird derweil Co-Trainer Thomas Reis leiten.

„Die Ergebnisse der vergangenen Wochen, die derzeitige Tabellensituation und nicht zuletzt der Auftritt der Mannschaft am Freitagabend gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt sind die Grundlagen dieser Entscheidung“, so Hans-Peter Villis, der Aufsichtsratsvorsitzende des VfL Bochum 1848. „Mit Peter Neururer als Cheftrainer wollen wir den Klassenerhalt schaffen, der für den Verein von zentraler Bedeutung ist.“

Im Sommer 2011 hatte der Aufsichtsrat Jens Todt als Vorstandsmitglied für die Bereiche Sport und Kommunikation verpflichtet; Karsten Neitzel war als Co-Trainer im September 2011 zum VfL gestoßen und hatte im Oktober 2012 die Verantwortung für die Zweitliga-Mannschaft übernommen. Hans-Peter Villis: „Wir danken Jens Todt und Karsten Neitzel für die geleistete Arbeit und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.“

Für Peter Neururer ist es eine Rückkehr an die Castroper Straße. Am 4. Dezember 2001 trat der Fußball-Lehrer die Nachfolge von Bernard Dietz an. Er trug bis Mai 2005 die Verantwortung für die Profis des VfL Bochum 1848.
0
4 Kommentare
10.353
Bernfried Obst aus Herne | 08.04.2013 | 11:02  
Stephan Kottkamp aus Dortmund-Ost | 08.04.2013 | 11:06  
Andreas F. Becker aus Duisburg | 08.04.2013 | 11:39  
Annette Schröder aus Bochum | 09.04.2013 | 18:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.