Hof Jünger stellt Halbjahresprogramm vor: Keine Angst vor Kultur

Anzeige
Agnes Greber, Michael Thier, Martin Wissing und Hermann Reinbold freuen sich schon auf das Programm, das der Bürgerverein Hof Jünger für das erste Halbjahr 2016 geplant hat.
Bottrop: Kirchhellen |

„Das ist ja Kultur“, sagen mir viele Kirchhellener“, erzählt Agnes Greber vom Film-ab-Team. „Da haben viele Leute noch Berührungsängste mit dem Hof Jünger – aber Kino oder Kabarett ist auch Kultur – wir haben hier ein sehr breit gefächertes Programm.“ Und das für das erste Halbjahr 2016 wurde nun vorgestellt.

Berührungsängste bei „Kabarett im Hof“ sind nicht wahrnehmbar. Meist ist die Veranstaltung schon Wochen vorher ausverkauft. Am 20. Januar hat Benjamin Eisenberg Rüdiger Höfken und Magic Udo zu Gast. Etwa Drittel der Tickets sind bereits verkauft.
Mit dem Film „Die Farbe lila“ startet der Hof Jünger am 6. Januar ins neue Jahr. „Die neue Reihe kommt sehr gut an“, sagt Agnes Greber. „Und wer bestimmte Filmwünsche hat, kann sie uns gerne mitteilen. Wir wollen zahlreiche Genres anbieten - die Mischung muss stimmen.“,
Das Konzert „Chopin pur“ am 10. Januar ist aus der zweiten neuen Reihe, die in diesem Jahr neu gestartet hat. „‚Weltklassik am Klavier‘ ist gefragt - die letzte Veranstaltung war bis auf den letzten Platz besetzt“, so der 1. Vorsitzende des Bürgervereins Hermann Reinbold. Viele Fans dürfte auch die nächste Veranstaltung aus der Reihe „Paarweise“ haben. Prof. Dr. Andreas Luh spricht über „Schalke: Dortmund, – Mythos, Realität und Bedeutung der Revierderbys im Ruhrgebiet.“ An diesem Abend „dürfen die Fans ihre blau-weißen oder ihre schwarz-gelben Schals gerne tragen“, verspricht Reinbold. Dass Physik auch Spaß machen kann, wird Prof. Dr. Metin Tolan am 16. März zeigen. „Geschüttelt, nicht gerührt! James Bond im Visier der Physik“ ist sein Thema. „Tolan wird zeigen, ob die Tricks funktionieren. Nicht alle enden im wirklichen Leben aber so, wie es uns auf der Leinwand präsentiert wird“, so Reinbold.
Viele bekannte Gesichter sind im nächsten Jahr wieder im Hof Jünger zu sehen: Johnny Cash Experience tritt am Samstag, 4. Juni, im Bauerngarten auf. „Auch in diesem Jahr war diese Veranstaltung dort geplant - leider hat das Wetter nicht mitgespielt.“ Von Jazz bis Klassik reicht die Auswahl bei den Konzerten. „Wir hoffen, einen Kuchen gebacken zu haben, bei dem man sich die eine oder andere Rosine herauspicken kann.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
115
Gudrun Wölke aus Bottrop | 01.12.2015 | 11:15  
Bettina Meirose aus Bottrop | 14.12.2015 | 18:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.