LINKSJUGEND begrüßt Pläne für Jugendrat

Anzeige
Die LINKSJUGEND ['solid] Bottrop. begrüßt die Initiative der Jusos zur Gründung eines Jugendrates. „Es ist dringend nötig, neue Angebote für Jugendliche zur politischen Beteiligung zu schaffen“, sagt Alex Scheinert von der LINKSJUGEND. Der linke Jugendverband wird sich an dem Treffen zur Vorbereitung der Gründung eines Jugendrates am 3. Dezember beteiligen und diesen Gründungsprozess unterstützen.
Notwendig ist aus Sicht der LINKSJUGEND aber auch eine Anschubfinanzierung des Prozesses durch die Stadt. Max Brüggemann, Sprecher der LINKSJUGEND erinnert daran, dass DIE LINKE bereits in den letztjährigen Haushaltsverhandlungen des Rates beantragt hatte, einen Etat von 2000 Euro für die Gründung eines Jugendparlamentes vorzusehen. „Das wurde leider von den Mehrheitsparteien abgelehnt. Die neueste Entwicklung zeigt aber, wie notwendig das ist“, sagt Brüggemann und kündigt an, den Antrag auch zu den aktuellen Haushaltsberatungen neuerlich zu stellen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
377
Klaus-H Weissmann aus Gladbeck | 17.11.2016 | 13:51  
1.851
Günter Blocks aus Bottrop | 21.11.2016 | 11:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.