Jetzt ist sogar Rang drei für BBG drin

Anzeige
Nils Wackertapp. Foto: BBG/Dahlhoff

+++ Nächstes Erfolgserlebnis in Regionalliga +++ Vierte feiert Aufstieg +++

Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) schwimmt weiter auf der Erfolgswelle: Der Aufsteiger gewann auch das letzte Heimspiel der Saison und könnte am abschließenden Spieltag sogar noch Rang drei der Regionalliga erobern. Den Aufstieg klar machte die 4. Mannschaft der BBG.

Regionalliga West: BBG – 1. BC Beuel II 6:2.

Sieben Siege aus 13 Partien – vor der Saison hätte das bei der Badminton-Gemeinschaft wohl kaum jemand für möglich gehalten. Gegen die favorisierten Bonner legten die Herrendoppel die Grundlage: Jonathan Rathke/Nils Wackertapp (1. HD) und Matthias Kuchenbecker/Mathias Hillbrandt (2. HD) behielten in knappen Sätzen jeweils die Nerven.

Das Damendoppel von Viktoria Pogrebniak und Katrin Sollfrank ging verloren, doch dann legte die BBG so richtig los: Matthias Kuchenbecker (1. HE) und Nils Wackertapp (2. HE) gewannen in den Spitzeneinzeln gegen Top-Talent Lukas Resch und Martin Kroll in engen Spielen jeweils in drei Sätzen.

Mathias Hillbrandt (3. HE) und Katrin Sollfrank im Dameneinzel entschieden den ersten Durchgang jeweils mit 22:20 knapp für sich und holten im zweiten Satz beide Spiele für Bottrop – damit war der Sieg mehr als perfekt. Die abschließende knappe Niederlage des Mixed Jonathan Rathke/Viktoria Pogrebniak (24:26, 17:21) war nicht mehr als Ergebniskosmetik für die Reserve des Erstligisten.

Mit dem Sieg krönte sich die BBG endgültig zum Überraschungsteam der Regionalliga-Saison. Am Sonntag (11 Uhr) könnte sich die Mannschaft von Spielertrainer Matthias Kuchenbecker im Revierderby beim 1. BV Mülheim II nicht nur den vierten Platz sichern, sondern je nach Ergebnis des 1. BC Beuel die Bonner auch noch von Rang drei verdrängen.

Landesliga: BBG II – 1. BC/TuB Bocholt 7:1.

Während an der Liga-Spitze ein Dreikampf um den Aufstieg tobt, geht es für die Zweitvertretung der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) um nichts mehr.

Dennoch ließ die Truppe gegen das Schlusslicht Bocholt nichts anbrennen: Stephan Bruns, Stefanie Halfar, Jan Phillip Hüging, Christian Rörtgen, Katrin Sollfrank und Julian Stamm gaben lediglich das Mixed ab. Die BBG II bleibt auf Platz sechs.

Bezirksliga: BBG III – Turnerbund Osterfeld II 4:4.

Das siebte Spiel in Folge ungeschlagen blieb die BBG-Dritte im Nachbarschaftsduell gegen Oberhausen-Osterfeld. Stephan Bruns/Klemens Bischoff im 1. Herrendoppel, Stephan Bruns (1. Herreneinzel), Stefan Igelbüscher (2. Herreneinzel) und Melanie Leszijnski (Dameneinzel) holten die vier Siege zum Unentschieden im letzten Heimspiel.

Am letzten Spieltag könnte sich die Mannschaft noch zum Vizemeister machen, wenn das Lokalderby beim BC 89 gewonnen wird.

Kreisliga: BBG IV – GW Holten II 6:2.

Die Sektkorken knallen ließ die Vierte der Badminton-Gemeinschaft. Der Sieg über den Verfolger brachte Klarheit, die Mannschaft ist in die Bezirksklasse aufgestiegen.

Nach 13 Spielen mit nur einer Niederlage liegt die BBG-Vierte uneinholbar vorn und freut sich auf die Rückkehr in die höhere Spielklasse.

Gegen Oberhausen-Holten zeigten vor allem Daniel Szeremley und Dennis Stamm Nervenstärke, die das 2. Herrendoppel mit 18:21, 21:12 und 21:19 gewannen. Michael Fischedick/Nicolai Wilkop (1. HD), Lisa Turulski/Katharina Sommer (DD), Michael Fischedick (1. HE), Daniel Szeremley (2. HE) und Nicolai Wilkop (3. HE) trugen sich ebenfalls in die Siegerliste ein.

Schüler Bezirksklasse: Spvgg. Sterkrade-Nord – BBG 6:2.

Ohne Chance waren die Nachwuchstalente der BBG bei der Spvgg. Sterkrade-Nord. Lediglich Justus Hüging/Simon Alff (1. Herrendoppel) und Marlen Stonjeck im Dameneinzel konnten ihre Spiele für sich entscheiden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.