Exotische Legeröhren und Nistplätze

Anzeige
Normale Nistmöglichkeiten für Vögel und Insekten kennt jeder. Das es aber auch anders geht zeigen die vielen Beispiele aus unserer Anlage in diesem Jahr. Ob ein gemütliches Rotkehlchen-Heim im Zierbrunnen, ein zweckentfremdeter Nistkasten durch Baumhummeln, oder folgendes Beispiel.

Wir schreiben den frühen Mai 2016. An einem schönen warmen Frühlingstag sitzt einer unserer Gartenfreunde in seiner Laube und beobachtet die Natur. Im Augenwinkel entdeckt er scheinbar ein fliegendes Insekt, ignoriert es aber vorerst. Als das fliegende Insekt stetig seine Laube aufsucht bat er um Rat bei unserm Vereinsimker. Kurzerhand angeschaut wurde das kleine geflügelte pelztragende Insekt als Mauerbiene identifiziert. Unter den staunenden Augen der Beiden annektierte die fliegende Wildimme das Radio des Gartenfreundes und bestückte die schwarzen Legeröhren aus Kunststoff, die früher einmal der Befestigung, Einschübe etc. dienten, um so ihren Fortbestand zu sichern. Nachdem nun alle möglichen Öffnungen von der eifrigen Wildbiene verdeckelt wurden, befindet sich das Radio nun nicht mehr in Betrieb und wird eingewintert um pünktlich im nächsten Frühjahr wieder an die gewohnte Position zurückgestellt zu werden. Dies zeigt schön anhand dieses Beispiels was ein Kleingärtner auch ist, nämlich ein Umwelt- und Tierschützer. Wir wünschen uns mehr von solchen Gartenfreunden!

Euer Fachberater und Imker,
Tim Kaprol
www.kgv-johannestal.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.