All You Zombies

Anzeige
Die Kinder, die derzeit im Rahmen von Casterix im BoGi's Café unterwegs sind, bereiten sich fleißig auf Halloween vor. Foto: Thiele

Der Brauch stammt aus Irland, populär wurde er in den USA: Halloween, die Nacht vor Allerheiligen, hat sich mit seiner us-amerikanischen Ausprägung auch in Europa etabliert. Passend dazu veranstaltet das BoGi‘s Café derzeit einen Halloween-Workshop.

Es sind an die 20 Kinder, die sich im BoGi‘s Café an der Leonhardstraße 2 tummeln. Sie sitzen an Tischen, auf denen sie konzentriert Masken gestalten oder an gruseligen Gegenständen aus Styropor arbeiten. Einige nehmen eine kurze Auszeit und naschen eine Kleinigkeit. Ein Mädchen liegt auf einem Tisch und lässt sich geduldig von BoGi‘s-Mitarbeiter Kosta Daniilidis eine Maske anlegen.

„Wir machen diesen Halloween-Workshop das dritte Jahr hintereinander“, erzählt Ulli Müller, Leiter vom BoGi‘s Café. „Dass wir dieses Jahr zum ersten Mal ein Casterix-Ferienprogrammheft für den Herbst herausgebracht haben, macht sich bemerkbar“, freut sich Müller über die große Resonanz.

Den Kindern bleibt es freigestellt, ob sie den kompletten Workshop besuchen oder nur ein oder zwei Tage vorbeikommen. Für jeden stellt die Vorbereitung auf Halloween verschiedene gruselige Spielwiesen parat: Es wird, wie gesagt, mit Styropor gebastelt, es werden Masken entworfen, Dekomaterial für die große Halloween-Party, die am Freitag (31. Oktober) von 18 bis 21 Uhr im BoGi‘s Café gefeiert wird, aber auch Dinge hergestellt, die die Kinder mit nach Hause nehmen können, wenn sie möchten.

Im vergangenen Jahr waren selbstgebastelte Grabsteine beliebt. „Dieses Jahr sind Totenköpfe stark im Rennen“, erzählt Müller. Den Kindern dienen Vorlagen, zum Beispiel Grusel-Accessoires vom Vorjahr, als Anregung. „Schön ist einfach, dass die Kinder dabei kreativ sind.“

Die Zeiten ändern sich, und damit auch die Bräuche. „Als ich vor 18 Jahren hier angefangen habe“, erinnert sich Müller, „hatten wir noch Karnevalspartys angeboten. Das funktioniert heute nicht mehr. Halloween hat das abgelöst.“ Was geblieben ist, ist die Lust am Verkleiden. „Letztes Jahr waren ein paar Jugendliche dabei, die richtig tolle Kostüme hatten“, erzählt Müller. Wegen der Kostüme ist die Halloween-Party auch eher was für die Älteren. „Für ganz Kleine, die ein wenig schreckhaft sind, ist das nichts“, sagt Müller. Da greift das Workshop-Motto: „All You Zombies...“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.