Initiative „Wir auf Schwerin“ lädt zum 15. Weihnachtsmarkt ein

Anzeige
Vertreter einiger Vereine der Initiative „Wir auf Schwerin“ laden am 26. November zum 15. Weihnachtsmarkt ein.

Der schönste Weihnachtsmarkt auf Schwerin sei der gewesen, als es geschneit habe, erinnert sich Eva Steininger-Bludau, Koordinatorin der Initiative „Wir auf Schwerin“. Das wird wohl diesmal nicht passieren, aber für den 15. Markt, der am Samstag (26. November) auf dem Neuroder Platz stattfindet, haben sich die Organisatoren stattdessen einen andere Besonderheit ausgedacht: eine Kinderlaufkarte.

Alle 15 Marktstände werden mit einer Nummer versehen sein und eine Aktion für Kinder anbieten. „Die Kinder können an den einzelnen Ständen vorbeigehen und etwas erleben“, erklärt Katrin Lasser, Leiterin des Frauenhauses, das Prinzip. So bietet zum Beispiel der Schweriner Korfball-Club Korbwerfen an, die türkische Gemeinde Hennatattoos und der Karnevalsverein Rote Funken Kinderschminken an.
An den Ständen finden die Kinder außerdem den Schweriner Weihnachtswicht. Wenn sie zählen, wie viele es von ihm gibt, und alle Aufgaben auf der Laufkarte abgearbeitet haben, können sie sich mit etwas Glück auf einen Gewinn freuen. Die Hauptpreise sind eine Familienkarte des Westfälischen Landestheaters, eine des Tierparks Bochum sowie Gutscheine des Spielzeuggeschäfts Schnettelker und der Castroper Leselust.

Schokofrüchte und Backfisch

„Das ist ein Kunden-Bindungsprogramm“, sagt Steininger-Bludau mit einem Augenzwinkern über die neue Aktion für Kinder. Aber natürlich können sich auch die älteren Besucher des Schweriner Weihnachtsmarkts zwischen 11 und 18 Uhr wieder auf viele bewährte Angebote auf dem Neuroder Platz freuen. Grünkohl, Glühwein, Schokofrüchte, heißer Weihnachtsprosecco mit Stollen und zum ersten Mal Backfisch gehören zu den angebotenen Speisen und Getränken.
Helga Schülken wird ebenso wie der Internationale Bildungs-und Kulturverein für Frauen (IBKF) Handarbeiten präsentieren, während Johannes Walger Holzarbeiten anbietet. Das Rahmenprogramm gestalten die Gospelvoices, und auch der Nikolaus wird vorbei schauen. Die drei Schweriner Kitas werden den vom EUV gespendeten Weihnachtsbaum schmücken, und Elektro Schrammen kümmert sich auch in diesem Jahr wieder um die elektrische Versorgung des Weihnachtsmarkts.

Stadtteiltreffen

„Der Markt hat sich zu einer Traditionsveranstaltung entwickelt“, freut sich Steininger-Bludau. Viele aktuelle und frühere Bewohner des Stadtteils kommen an diesem Tag auf dem Neuroder Platz zusammen.
Alle beteiligten Vereine und Verbände, die sich in der Initiative „Wir auf Schwerin“ zusammengefunden haben, zahlen eine Standgebühr, um die Kosten für die Veranstaltung zu decken. Zudem zahlen sie einen Prozentanteil ihres Erlöses, der für einen guten Zweck bestimmt ist. „Wir gucken erst, wie viel dabei herum kommt, und entscheiden dann, wer den Betrag bekommt“, so Steininger-Bludau.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.