Leichenfund in Pöppinghausen: Passanten entdecken tote Frau im Wasser

Anzeige
Die Leiche einer bislang noch unbekannten Frau wurde am Sonntagvormittag (3. November) von der Feuerwehr aus dem Hafenbecken in Pöppinghausen geborgen.

Passanten entdeckten die Tote im Wasser und alarmierten gegen 10.45 Uhr die Polizei.
„Bisher gibt es keinerlei Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden“, so Polizeisprecherin Ramona Hörst. Die Ermittlungen der Polizei dauerten jedoch noch an. Auch zur Identität und zum Alter der Frau könne man noch keine Angaben machen. Genaueres soll durch eine Obduktion geklärt werden.
Nicht auszuschließen sei, dass es sich bei der Toten um eine Frau aus Herne handelt. Zeugen wollen beobachtet haben, wie diese am Abend des 22. Oktober in den Rhein-Herne-Kanal gesprungen sei. Sie hatten ihre Beobachtung gemeldet, woraufhin laut Hörst eine umfangreiche Suchaktion eingeleitet wurde. Diese sei jedoch bislang ohne Ergebnis verlaufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.