Leichenfund

Beiträge zum Thema Leichenfund

Blaulicht

Leiche im Bergmannsbusch in Essen-Freisenbruch mit Stichverletzung
54-Jähriger aus Gelsenkirchen könnte sich selbst getötet haben

UPDATE: Die Polizei Essen berichtet: Am Samstag, 9. November, gegen 17.10 Uhr, entdeckten Spaziergänger in einem Waldstück an der Von-der-Vogelweide-Straße einen männlichen Leichnam. Die Polizei sperrte den Fundort ab und richtete eine Mordkommission ein. Este Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Toten um einen 54-jährigen Mann aus Gelsenkirchen handelt. Der Leichnam wies eine Stichverletzung auf. Die Obduktion ergab Hinweise auf eine Selbsttötung. Die Ermittlungen der...

  • Essen-Steele
  • 10.11.19
  •  3
Blaulicht

Leiche im Bergmannsbusch in Essen-Freisenbruch
Grausiger Fund nahe der Vogelweidestraße - Polizei Essen ermittelt

Am gestrigen Samstag-Nachmittag machten Spaziergänger im Bergmannsbusch in Freisenbruch einen grausigen Fund. Sie entdeckten in dem Waldstück nahe der Vogelweidestraße eine Leiche. Die sofort alarmierte Polizei sperrte den Fundort ab. Eine Mordkommission ermittelt derzeit die Todesursache. Bisher ist noch nicht geklärt, um welche Person es sich handelt und ob es sich um einen Suizid oder ein Tötungsdelikt handelt.

  • Essen-Steele
  • 10.11.19
  •  1
Blaulicht

Ermittlungen in Zusammenhang mit Leichenfund abgeschlossen

Nach mehreren Wohnungsdurchsuchungen am Mittwoch (30.10.) sind die Ermittlungen in Zusammenhang mit dem Leichenfund vom 22.09.19 in Senden, Schulze-Bremer-Straße  vorbehaltlich der Auswertung der sichergestellten Gegenstände abgeschlossen. Nach Auffinden des Verstorbenen, der über einen Zeitraum von ca. 8 Jahren tot in seiner Wohnung gelegen hat, standen noch einige Fragen im Raume. Insbesondere die Frage nach der Post, die dem Verstorbenen weiter zugestellt worden war. Hier gab es Hinweise,...

  • Marl
  • 31.10.19
Blaulicht

Leichnam am Rhein gefunden
Vermisster 79-Jähriger tot aufgefunden

Wesel: Der seit Sonntag vermisste 79-jährige Mann aus Wesel ist tot aufgefunden worden. Ein Mann hatte den Leichnam gestern gegen 15.00 Uhr am Rheinufer in Wesel entdeckt. Hinweise auf eine Straftat haben sich nach ersten Ermittlungen nicht ergeben. Die Medien und sozialen Netzwerke werden gebeten, das Foto des Mannes aus der Öffentlichkeitsfahndung nicht weiter zu verbreiten und aus ihren Archiven zu entfernen.

  • Wesel
  • 29.08.19
  •  1
Blaulicht

64-jährige Mann hat seine Lebensgefährtin mit Messerstichen getötet und sich selbst das Leben genommen

Rettungskräfte fanden am Sonntagmorgen (18.8., 10:47 Uhr) nach einem Hinweis zwei Leichname in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Ahaus. Sofort eingeleitete Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es sich hierbei um eine 61-jährige Frau und ihren 64-jährigen Lebensgefährten handelt, die gemeinsam in der Wohnung lebten. "Nach ersten Erkenntnissen hat der 64-jährige Mann zunächst seine Lebensgefährtin mit Messerstichen getötet und sich im Anschluss selbst das Leben genommen", erläuterte...

  • Marl
  • 19.08.19
Blaulicht

Mordkommission ermittelt nach Leichenfund in Marl

Am Mittwoch, 10.07.2019, in den Mittagsstunden, wurde in Marl in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses eine Leiche gefunden. Die Umstände der Auffindung ließen den Verdacht zu, dass die aufgefundene Person eines nicht natürlichen Todes verstorben ist. Zur Aufklärung eines möglichen Tötungsdeliktes wurde beim Polizeipräsidium Recklinghausen eine Mordkommission eingerichtet. Im Rahmen der Fahndung nach einem Tatverdächtigen konnte dieser kurze Zeit später in Marl vorläufig festgenommen werden....

  • Marl
  • 11.07.19
Blaulicht

Zeugen gesucht
Leichenfund: Polizei bittet um Hilfe bei Identifizierung eines verstorbenen Obdachlosen

Am Donnerstagnachmittag, 7. Februar, entdeckte um 17.15 Uhr ein Spaziergänger in einem Waldstück auf der Margarethenhöhe eine tote Person. Im Bereich Fulerumer Straße/ Im Stillen Winkel fiel dem Mann ein Unterschlupf auf, der zwischen Bäumen und Gebüsch gebaut worden war. Als er genauer hinsah, entdeckte er die tote Person. Sofort alarmierte er die Polizei. Bei dem Mann handelt es sich offenbar um einen Obdachlosen. Nach einer Obduktion am heutigen Mittwoch zur Klärung der Todesursache wird...

  • Essen-Süd
  • 13.02.19
  •  2
Blaulicht

Identität des 50- bis 60-jährigen Mannes ist noch ungeklärt
Leichenfund in der Ruhr nahe der Pontonbrücke

Am vergangenen Sonntag um 10.30 Uhr, erhielt die Feuerwehr Essen einen Hinweis auf eine Wasserleiche im Bereich der Wehranlage "Auf dem Stade", also in der Nähe der Schwimmbrücke in Dahlhausen. Nach ersten Ermittlungen durch die Polizei Essen wurde festgestellt, dass sich der Fundort auf dem Gebiet der Stadt Hattingen befindet. Die Leiche wurde durch die Feuerwehr der Stadt Essen geborgen. Bei der Leiche handelt es sich um eine männliche Person, augenscheinlich zwischen 50 und 60 Jahre alt,...

  • Hattingen
  • 11.12.18
Blaulicht

In Herne-Mitte
(Update) Toter Mann aufgefunden - wahrscheinlich kein Kapitalverbrechen

Bei der männlichen Leiche, die am Montag im Bereich der Poststraße hinter dem Bahnhof auf dem Gelände der Deutschen Bahn gegen 12.20 Uhr aufgefunden wurde, geht die Polizei nach ersten Ermittlungen nicht von einem Kapitalverbrechen aus. Bei dem Toten könnte es sich um eine Person aus der Obdachlosen-Szene handeln. Der Tote war auf einer Matratze liegend aufgefunden worden. Über die Hintergründe ist noch nichts Näheres bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

  • Herne
  • 10.12.18
Überregionales

Essen-Freisenbruch: Schrecklich - Polizei findet zwei Leichen an der Märkischen Straße

Die Polizei Essen berichtet: Freisenbruch: Nach dem Fund zweier Leichen in einer Essener Wohnung heute Morgen (25. September) ermittelt die Kriminalpolizei. Gegen 9.10 Uhr betraten zuvor alarmierte Polizeibeamte die Wohnung an der Märkischen Straße. In der Wohnung entdeckten die Beamten eine weibliche und eine männliche Leiche. Bei der Frau handelt es sich vermutlich um die 66-jährige Wohnungsinhaberin. Möglicherweise handelt es sich bei der weiteren toten Person um den 68 Jahre alten...

  • Essen-Steele
  • 25.09.18
Überregionales

UPDATE: Leichnam in Neheim identifiziert

Wie bereits berichtet wurde am 12. August im Binnerfeld ein Leichnam gefunden. Zwischenzeitlich meldeten sich mehrere Zeugen und die Familie bei der Polizei. Demnach ist davon auszugehen, dass es sich bei dem Toten um einen 49-jährigen Neheimer handelt. Der drogenabhängige Mann wurde zuletzt Ende Juli in Neheim gesehen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. Meldung vom 13. August hier

  • Arnsberg-Neheim
  • 14.08.18
Überregionales
Schuh der Person.

Leiche in Neheim gefunden - Identität ungeklärt - Polizei sucht Zeugen

Am Sonntagnachmittag wurde gegen 15.45 Uhr eine Leiche im Bereich der Tribüne des Binnerfeldstadions in Neheim gefunden. Aufgrund des Zustandes des Körpers kann trotz Obduktion derzeit nicht gesagt werden, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Das teilten die Staatsanwaltschaft Arnsberg und die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis heute in einer gemeinschaftlichen Presseerklärung mit. Knochenformen und Kleidung deuten jedoch auf einen Mann mittleren bis hohen Alters hin, der etwa...

  • Arnsberg-Neheim
  • 13.08.18
Überregionales
Im unwegsamen Gelände der Bislicher Insel, etwa anderthalb Kilometer von der Straße entfernt, wurde der Tote gefunden
2 Bilder

Toter im Naturschutzgebiet Bislicher Insel gefunden

Polizei geht nicht von Fremdverschulden aus Es handelt sich um den seit Anfang Juli Vermissten aus Bedburg- Hau Es war kurz nach 13 Uhr heute Mittag Uhr, als Beate Döring sich auf den Weg machte, um ihre Wasserbüffel auf der Bislicher Insel zu überprüfen, denn die hatten sich auf die falsche Weide verirrt. Im unwegsamen Gelände erblickte sie ein Dreirad für Erwachsene und dachte zuerst an eine Fundsache. Sie rief die Polizei an, um dies zu melden und postete das Rad in den relevanten...

  • Wesel
  • 21.07.18
  •  2
Überregionales

Tote Frau aus dem Rhein geborgen

Nach der Bergung einer toten Frau am  Montag, 15. Januar 2018, 11.40 Uhr,  aus dem Rhein unterhalb der Rheinterrassen am Joseph-Beuys-Ufer (bzw. unmittelbar am Robert-Lehr-Ufer) haben sich bislang keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen ergeben. Die tote Frau konnte noch nicht identifiziert werden.Zur Einsatzzeit entdeckten Zeugen zwischen den Anlegern am Robert-Lehr-Ufer unterhalb der Rheinterrassen einen leblosen menschlichen Körper im Wasser. Die Feuerwehr und die Wasserschutzpolizei kamen...

  • Düsseldorf
  • 16.01.18
Überregionales

Traurige Gewissheit - vermisster 16. Jähriger in Kleve ist Tot

Am Mittwoch fand die Polizei, die Leiche, des seid dem 16.12.2017 vermissten 16. Jährigen, im Spoykanal. Der Opferschutz hat in diesem Fall die Angehörigen verständigt und betreut diese. Wie Laut Informationen bekantt wurde, hat eine Fußgängerin das HAndy am 2. Weihnachtsfeiertages, das Handy des 16. Jährigen gefunden. Zum Zeitpunkt se Auffindes lief die Fußgängerin mit ihrem Hund den Fussweg entlag. Das Handy solle dabei, links vom weg, in einem Gebüsch gelegen haben. Dieser Fundort ist...

  • Hamminkeln
  • 28.12.17
Überregionales
Eine Wasserleiche wurde am Freitagmittag von einer Spaziergängerin im Wesel-Datteln-Kanal entdeckt.
8 Bilder

Wasserleiche im Wesel-Datteln-Kanal entdeckt

Dorsten. Am Freitagmittag (6. Oktober) hat eine Spaziergängerin eine Wasserleiche im Wesel-Datteln-Kanal entdeckt. Gegen 14 Uhr erreichten erste Meldungen die Kreisleitstelle der Feuerwehr. Demnach sollte die Leiche im Bereich der Buerer Straße auf Dorstener Gebiet treiben. Unter anderen wurde auch die Dorstener Feuerwehr zu dieser Einsatzstelle alarmiert. Wenig später wurde die männliche Person dann aber auf Marler Gebiet in Höhe der Frentroper Brücke im Wasser ausgemacht. Nach der...

  • Dorsten
  • 09.10.17
Überregionales
Die Polizei versiegelte die Wohnung, in der der Tote gefunden wurde.

Toter Mann lag über Wochen in seiner Wohnung

Dorsten. Starker Geruch sowie Maden und Fliegen im Flur veranlassten Mieter eines siebenstöckigen Hauses am Westwall, ihren Vermieter, die Dorstener Wohnungs-Gesellschaft (DWG), zu informieren. Die machte einen schrecklichen Fund. Am 2. August wurde die Wohnungstür geöffnet. Der schreckliche Fund: Ein 69-jähriger Mann lag tot in der Wohnung. Und das bereits seit etwa vier Wochen. Die Polizei versiegelte die Eingangstür bis feststand, dass der Mann eines natürlichen Todes starb. Noch in der...

  • Dorsten
  • 15.08.17
Überregionales
Trauriger Einsatz am Mittwoch Abend: Einsatzkräfte der Dorstener Feuerwehr bargen einen Leichnam aus der Lippe.

Kanufahrer entdecken Leiche in der Lippe

Dorsten. Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr Dorsten bargen am späten Mittwoch Abend eine männlichen Leichnam aus der Lippe. Zwei Kanufahrer hatten die Person in Ufernähe entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert. Die Einsatzstelle selbst konnte nur über einen Leinenpfad im Wald in Höhe der Dorstener Schleuse erreicht werden. Mit einer Schleifkorbtrage des Gerätewagens der Wasserrettung konnte der Leichnam aus dem Wasser geborgen und der Polizei zur weiteren Spurensicherung...

  • Dorsten
  • 22.06.17
Ratgeber

Leichenfund in der Resser Mark.

Ein 56- jähriger Gelsenkirchener entdeckte am heutigen Vormittag 27. März 2017 um 10:37 Uhr im Bereich der Wiedehofstraße den Leichnam einer 63- jährigen Gelsenkirchener. Nach jetzigem Ermittlungsstand geht die Polizei Gelsenkirchen von einem Tötungsdelikt aus. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen Quelle: Staatsanwaltschaft Essen und Polizei Gelsenkirchen.

  • Gelsenkirchen
  • 27.03.17
  •  2
Überregionales
Foto: Feuerwehr

Leiche im Rhein-Herne-Kanal

Oberhausen. Am Sonntagvormittag um 11.12 Uhr wurde die Oberhausener Berufsfeuerwehr zu einem Wasserrettungseinsatz am Rhein-Herne-Kanal alarmiert. Über die Leitstelle der Polizei Oberhausen wurde der Feuerwehr eine Person im Rhein-Herne-Kanal gemeldet, die sich zwischen der Konrad-Adenauer-Brücke und der Brücke "Slinky Springs To Fame" am Kaisergarten befinden sollte. Daraufhin rückten insgesamt 22 Einsatzkräfte, darunter die Rettungstaucherstaffel, ein Rettungswagen, ein...

  • Oberhausen
  • 16.01.17
Überregionales

Leichenfund im Wald

Einen grausigen Fund machte ein Mitarbeiter des Forstamtes am Donnerstagabend gegen 20 Uhr machte in einem Waldgebiet zwischen Neviges und Tönisheide einen grausigen Fund: Etwa 40 Meter abseits eines öffentlichen Forst- und Waldwegs fand der 51-Jährige eine bereits stark verweste männliche Leiche. Der Tote lag auf dem Waldboden einer Senke am historischen Standort der ehemaligen "Burg Hardenberg" innerhalb des nur bedingt erkennbaren Ringwallgrabens. Mit Unterstützung der Feuerwehr führten...

  • Velbert-Neviges
  • 19.08.16
  •  1
Überregionales

Leichenfund

An der Plutohalde,Böschung an der Thiesstr, wurde am Freitag Abend die Leiche einer Frau gefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus,und hat eine Mordkommission gegründet. Da unsere Polizei bei Mord eine hohe Aufklärungsrate hat,bin ich sicher dass der oder die Täter bald gefasst werden.

  • Wanne-Eickel
  • 17.07.16
  •  1
Überregionales

Breckerfeld - Leblose Person in der Glörtalsperre aufgefunden

Am heutigen Dienstag gegen 5.40 Uhr entdeckte ein Spaziergänger eine leblose männliche Person im Auffangbecken der zur Wasserseite abgewandten Seite der Sperrmauer der Glörtalsperre. Die eingesetzten Rettungskräfte können nur noch den Tod der bislang unbekannten Person feststellen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen zurzeit nicht vor.

  • Breckerfeld
  • 07.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.