Alles zum Thema Pöppinghausen

Beiträge zum Thema Pöppinghausen

Natur + Garten
Amprion lässt Arten und Lebensräume im Naturschutzgebiet in Pöppinghausen erfassen.

Brutvögel werden kartiert
Amprion lässt Arten und Lebensräume in Pöppinghausen erfassen

Seit Anfang Mai lässt der Netzbetreiber Amprion im Naturschutzgebiet in Pöppinghausen Brutvögel und Fledermäuse kartieren. Die artenschutzrechtlichen Kartierungsarbeiten geschehen im Vorfeld der geplanten Spannungsumstellung von 220 auf 380 Kilovolt (kV). Bekanntlich soll die Umspannanlage in Pöppinghausen im Rahmen des Netzumbaus an das 380-Kilovolt-Übertragungsnetz angeschlossen werden. Im Bereich der östlichen Leitungseinführung muss dazu ein neuer Mast errichtet werden. „Damit tangieren...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.05.19
  •  1
  •  1
Sport
Zu einem riesigen Berg ist der alte Sportplatzbelag auf dem Spielfeld in Pöppinghausen aufgetürmt worden. Drei Arbeitswochen wird es bei optimalen Voraussetzungen laut EUV noch dauern, bis die Sanierung abgeschlossen ist.
2 Bilder

Sportplatz an der Wewelingstraße wird für 150.000 Euro saniert
Neue Asche für Pöppinghausen

Auf dem Sportplatz in Pöppinghausen regieren derzeit die Bauarbeiter. Fußballspieler bekommen keinen Schuh auf den Tennenplatz. Der wird nämlich saniert. "Wir tun was für den Platz. Das war dringend notwendig, zumal die Anlage im Winter auch anderen Vereinen als Trainingsplatz dient", erläuterte Bürgermeister Rajko Kravanja am Donnerstag (9. Mai) bei einem Ortstermin mit Vertretern des Fußballvereins SuS Pöppinghausen, der Stadtverwaltung sowie des EUV Stadtbetriebes am Rande des...

  • Castrop-Rauxel
  • 12.05.19
Politik
Gegen die Erhöhung der Hochspannung über ihren Köpfen in Pöppinghausen setzt sich die Bürgerinitiative ein.

Von Amprion enttäuscht
Pöppinghauser Bürgerinitiative will weiter kämpfen

"Wir sind sehr enttäuscht", sagt Georg Winkelkotte von der Bürgerinitiative (BI) "Nicht über unseren Köpfen". Vergangene Woche trafen sich Vertreter der BI, von Amprion und der Stadtverwaltung nicht-öffentlich, um sich über die Pläne des Netzbetreibers in Pöppinghausen auszutauschen. "Wir haben den Eindruck, dass von Amprion alles als alternativlos dargestellt wird", erklärt Winkelkotte im Nachgang des Treffens im Gespräch mit dem Stadtanzeiger. Bekanntlich möchte Amprion die Hochspannung in...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.04.19
Natur + Garten

Vom 18. März bis zum 13. April
Grünabfälle kostenlos abgeben

Der EUV Stadtbetrieb bietet vom 18. März bis zum 13. April wieder eine kostenlose Grünabfallsammlung an. Bürger können in dieser Zeit ihre Grünabfälle kostenlos auf dem Recyclinghof, Pöppinghauser Straße, abgeben. Angenommen werden diese in haushaltsüblichen Mengen zu den bekannten Öffnungszeiten: - montags, 13 bis 16 Uhr - dienstags bis freitags, 9 bis 16 Uhr - samstags, 8 bis 12 Uhr. Da Ast- und Baumstämme mit mehr als zehn Zentimetern Durchmesser sowie Baumwurzeln bzw....

  • Castrop-Rauxel
  • 12.03.19
Politik
Große Skepsis herrschte unter den Pöppinghausern bei der Informationsveranstaltung.

Angespannt
Amprion informierte über Hochspannungspläne in Pöppinghausen

"Wir lassen uns die Pläne nicht aufzwingen" – "Es geht keine Gefahr von den Hochspannungsleitungen aus": Diese Sätze verdeutlichen die Fronten, die in der vollen Pöppinghauser Kirche aufeinanderprallten. Dorthin hatte Amprion am Donnerstag (24. Januar) eingeladen, um den Bürgern zu erläutern, wie die Hochspannung im Ortsteil von 220 auf 380 Kilovolt (kV) erhöht werden soll. Die Hinweise der Mitarbeiter von Amprion auf das Bundesimmissionsschutzgesetz und Grenzwerte für magnetische Felder,...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.01.19
Wirtschaft
Die Bürgerinitiative "Nicht über unseren Köpfen" aus Pöppinghausen übergab die Unterschriftenlisten an Bürgermeister Rajko Kravanja.

71 Prozent der Pöppinghauser gegen Amprion-Pläne
Hochspannungsleitungen: Leistung soll von 220 auf 380 Kilovolt steigen

468 Unterschriften hat die Pöppinghauser Bürgerinitiative "Nicht über unseren Köpfen" gesammelt, um gegen die geplante Leistungserhöhung der Hochspannungsleitungen von 220 Kilovolt (kV) auf 380 kV zu protestieren. "71 Prozent der volljährigen Bürger Pöppinghausens lehnen das Vorhaben von Netzbetreiber Amprion ab", sagt Gaby Winkelkotte von der Bürgerinitiative. Die Unterschriften wurden an Bürgermeister Rajko Kravanja und Landtagsabgeordnete Lisa Kapteinat übergeben, die sich für...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.01.19
Wirtschaft
In Pöppinghausen sollen alte Strommasten weichen und neue aufgebaut werden.

Geplante 380 kV-Hochspannungsleitungen in Pöppinghausen
Bürgerinitiative: "Für uns ist das ein Neubau"

Der Netzbetreiber Amprion plant eine Leistungserhöhung der Hochspannungsleitungen in Pöppinghausen von 220 Kilovolt (kV) auf 380 kV. Pöppinghauser machen, wie berichtet, dagegen mobil und gründeten die Bürgerinitiative "Nicht über unseren Köpfen". Nach Ansicht der Bürgerinitiative handelt es sich nicht um einen Ausbau, sondern um einen Neubau. "Und für einen solchen gelten andere Bestimmungen hinsichtlich Strahlungs- und Abstandswerten", verdeutlicht Gaby Winkelkotte von der...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.01.19
Politik
Proppevoll war das Center Pöppinghausen bei der Bürgerversammlung zum Thema Hochspannungsleitungen.

Pöppinghauser fordern Alternativen von Amprion
Hochspannungsleitungen: Angst vor der Strahlung

Die Masse an Besuchern war ein Statement an sich. Rund 100 Menschen drängten sich am Donnerstag (6. Dezember) im Center Pöppinghausen, um sich über die Pläne von Amprion, in Pöppinghausen die Hochspannung von 220 kV auf 380 kV zu erhöhen, zu informieren. Die Teilnehmer waren der Einladung der Bürgerinitiative (BI) "Nicht über unseren Köpfen" gefolgt. Wie berichtet, hatte sich diese gegründet, um sich gegen das Vorhaben von Amprion zu wehren. Dabei wolle man sich nicht gegen die Erhöhung der...

  • Stadtanzeiger Castrop-Rauxel
  • 08.12.18
Politik
Hochspannungsleitungen in Pöppinghausen. Foto: Winkelkotte

Bürgerinitiative
"Höchstspannungsleitungen": Pöppinghauser setzen sich zur Wehr

Der Netzbetreiber Amprion plant, in Pöppinghausen zwei 380 kV- "Höchstspannungsleitungen" östlich und westlich des Dorfes zu errichten. Pöppinghauser Bürger setzen sich gegen die Pläne zur Wehr und haben jetzt die Bürgerinitiative "Nicht über unseren Köpfen" gegründet. Gaby und Georg Winkelkotte brachten den Stein ins Rollen. "Wo bleibt der Schutz der Menschen?", fragen sie. "Pöppinghausen ist seit Langem durch die bestehende Überspannung mit Hochspannungsleitungen hoch belastet. Durch die...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.11.18
  •  2
Politik
Hier ist der Ausflug entlang der Wewelingstraße für Johanna Bagus und ihren Schwiegersohn Georg Winkelkotte zu Ende.

Neue Decke für die Wewelingstraße – Pöppinghauser beklagen schlechten Straßenzustand

Ein unüberwindbares Hindernis stellt die marode Wewelingstraße zwischen Ringelrodtweg und dem Sportplatz des SuS Pöppinghausen für Johanna Bagus dar. Die Seniorin aus dem Dorf Pöppinghausen kann diesen Abschnitt in ihrem Rollstuhl nicht bewältigen. Damit ist sie nur eine von vielen, die den Straßenzustand beklagen. Der EUV will Abhilfe schaffen – frühestens klappt das aber erst 2020. „Die Wewelingstraße ist für Pöppinghauser sehr wichtig, da sie der einzige direkte Weg von der Siedlung zum...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.10.18
Politik
Ab sofort sollen Feuerwehr und Rettungsdienst am Bahnübergang Westring wieder freie Fahrt haben.

Wieder freie Fahrt für Feuerwehr und Rettungsdienst am Bahnübergang Westring

Feuerwehr und Rettungsdienst haben ab sofort wieder freie Fahrt auf dem Weg zu Einsätzen in Pöppinghausen. Das haben Feuerwehr und Deutsche Bahn vereinbart. Seit Sommer 2017 mussten die Einsatzkräfte einen Umweg fahren, weil die vor einem Jahr installierten Vollschranken oft erheblich länger geschlossen blieben als zuvor die Halbschranken. "Unmittelbar mit Ausrücken der Einsatzkräfte an der Feuerwache Frebergstraße wird jetzt die Bahn über einen Einsatz in Pöppinghausen informiert. Bis...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.05.18
Überregionales
Auch für die Feuerwehr gibt es wegen der Bahnschranke am Westring kein Durchkommen.

Bahnschranke verlängert Weg der Feuerwehr nach Pöppinghausen

Zwölf Verletzte, darunter einen Schwerverletzten, gab es am vergangenen Samstag bei einem Wohnungsbrand an der Grimbergstraße auf Schwerin. Knapp fünf Minuten habe die Feuerwehr gebraucht, um dort einzutreffen, sagt Dirk Hering, stellvertretender Leiter der Feuerwehr. Wie sähe die Situation aus, wenn ein vergleichbarer Brand in Pöppinghausen ausgebrochen wäre, das seit dem Umbau der Schrankenanlage am Bahnübergang Westring im vergangenen Sommer wesentlich schlechter zu erreichen ist? "Das...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.03.18
Überregionales
Seit Jahren bemängelt Werner Dietl den Zustand der Wewelingstraße. Im Frühjahr sollen nun Reparaturarbeiten erfolgen.

Unebenheiten werden beseitigt / Kein Vollausbau für Wewelingstraße

Seit Jahren bemängelt Werner Dietl, Hausbesitzer an der Wewelingstraße, den Zustand der Straße in Pöppinghausen. Zwar wird zurzeit im Rahmen von Kanalbauarbeiten von der Pöppinghauser Straße bis zum Sportplatz die Straßendecke saniert, aber der Teil zum Ringelrodtweg hin, wo Dietl und zwei Nachbarn wohnen, bleibt davon unberührt. Im kommenden Frühjahr sollen in diesem Abschnitt nun aber notdürftige Reparaturen erfolgen. Der schlechte Straßenzustand und der Schwerlastverkehr hätten dazu...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.12.17
Politik
Lange Warteschlangen am Bahnübergang Westring: Für Feuerwehr-Chef Vogel allenfalls ein Provisorium.

Bahnschranken bremsen die Feuerwehr aus

Die neuen Bahnschranken am Übergang Westring in Bladenhorst sind ein Problem für Feuerwehr und Rettungswagen, die zum Einsatz nach Pöppinghausen müssen. Weil die jetzt installierten Vollschranken häufig erheblich länger geschlossen bleiben als zuvor die Halbschranken, hatte sich ein Leser aus Pöppinghausen gefragt, wie denn wohl die Feuerwehr im Fall der Fälle schnell genug in den Stadtteil käme. Für Feuerwehr-Chef UlrichVogel steht fest: „Brandschutz und Rettungsdienst  werden durch die...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.08.17
LK-Gemeinschaft

Osterferienprogramm 2016 im Center Pöppinghausen!

Vom 22.3-1.4 findet mal wieder ein attraktives Osterferienprogramm für Kids und Teens in unserer Einrichtung statt! Anmeldung ist ab sofort möglich! Alle Programminfos findet ihr unter: www.center-pöppinghausen.de Center Pöppinghausen Pöppinghauserstr. 156 44579 Castrop-Rauxel 02305-84081 center-poeppinghauseatweb.de MfG Michael Goerke

  • Castrop-Rauxel
  • 23.02.16
Kultur

"Pöppinghausen. Chronik und Album eines Dorfes"

Josef Huerkamp: "Pöppinghausen. Chronik und Album eines Dorfes", herausgegeben vom "Verein 'Kultur und Heimat" in Castrop-Rauxel, Okt. 2015 "Endlich wird unser Dorf auch einmal gebührend gewürdigt!" So dachten viele Pöppinghauser, als ihnen der hier geborene Autor Josef Huerkamp im Oktober 2015 seine jahrelange Arbeit im "Center" vorstellte: Ein reichhaltiges Buch mit 300 Seiten im Großformat und fast 900 Illustrationen. Die Chronik erfaßt Pöppinghausen von der...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.02.16
  •  1
Überregionales
16 Bilder

Herne: Sternsinger beim Abschlußgottesdienst in Pius

Zweieinhalb Tage waren die Sternsinger aus der Gemeinde St. Pius im "kleinen Gallischen Dorf" Pantringshof und Pöppinghausen unterwegs . Fleißig waren sie, die 24 Sterndeuter und sammelten 5.000,-€ für die armen Kinder in Bolivien. Dabei zählt die Gemeinde fast zu den kleinsten Kirchengemeinden inzwischen. Nur noch Peter und Paul in Herne-Sodingen konnte mehr Geld für die Bedürftigen sammeln. Getreu dem Motto Respekt, konnte dieses Motto nicht besser und exakter in diesem Jahr gesetzt werden....

  • Herne
  • 10.01.16
  •  2
Überregionales

Misstrauische Anwohnerin vertreibt falsche "Handwerker"

Die Bewohnerin eines Achtfamilienhauses am Tappenhof hatte ein komisches Gefühl. „Ich dachte mir: ‚Da stimmt etwas nicht‘“, sagt sie. Vier unbekannte Männer führten am Montag (18. August) gegen 13.30 Uhr in Pöppinghausen offenbar nichts Gutes im Schilde. Unsere Leserin sah das Auto (VW Sharan mit Münchner Kennzeichen) vom Fenster aus. „Vier Männer saßen drin. Zwei von ihnen liefen auf unser Haus zu.“ Daraufhin sei sie in den Hausflur gegangen und dort auf zwei der Männer getroffen. „Ich...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.08.14
Überregionales
„Tunnelpatin“ Dr. Ottilie Scholz (4.v.l), Vorsitzende des Genossenschaftsrats der Emschergenossenschaft, mit Vertretern der Emschergenossenschaft und der Baufir­ma Wayss & Freytag sowie Bürgermeister Johannes Beisenherz (4.v.r.).
2 Bilder

Die Hälfte des Abwasserkanals Emscher ist fertiggestellt

Rund vier von insgesamt 7,6 Kilometern des Abwasserkanals Emscher unter dem Stadtgebiet von Castrop-Rauxel sind seit Baubeginn im November 2012 fertiggestellt worden. Am Donnerstag (31. Juli) besuchte „Tunnelpatin“ Dr. Ottilie Scholz die Baustelle an der Pöppinghauser Straße – einer der beiden Bereiche, wo zurzeit der Tunnel vorgetrieben wird. Im September 2012 hatte Ottilie Scholz, Vorsitzende des Genossenschaftsrats der Emschergenossenschaft, für den ersten Vortrieb des Abwasserkanals...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.08.14
Überregionales
Michael Goerke vor dem Center Pöppinghausen, das er als den Anlaufpunkt des Stadtteils bezeichnet. Foto: Vera Demuth

Mein Stadtteil und ich (13): Attraktive Lage am Wasser

„Das Wasser macht Pöppinghausen attraktiv“, sagt Michael Goerke, Leiter des Centers Pöppinghausen, über den Stadtteil im Castrop-Rauxeler Westen. Über die Vorzüge des Wohnens am Rhein-Herne-Kanal spricht er im 13. Teil unserer Serie „Mein Stadtteil und ich“. Der 52-Jährige, der seit mehr als vier Jahrzehnten vorwiegend in Pöppinghausen wohnt, schätzt an dem Stadtteil vor allem seine Lage. „Man ist zentral im Ruhrgebiet eingebunden, wohnt aber ländlich“, erklärt Goerke. Gerade im sportlichen...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.04.14
Überregionales

Leichenfund in Pöppinghausen: Passanten entdecken tote Frau im Wasser

Die Leiche einer bislang noch unbekannten Frau wurde am Sonntagvormittag (3. November) von der Feuerwehr aus dem Hafenbecken in Pöppinghausen geborgen. Passanten entdeckten die Tote im Wasser und alarmierten gegen 10.45 Uhr die Polizei. „Bisher gibt es keinerlei Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden“, so Polizeisprecherin Ramona Hörst. Die Ermittlungen der Polizei dauerten jedoch noch an. Auch zur Identität und zum Alter der Frau könne man noch keine Angaben machen. Genaueres soll durch...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.11.13
Überregionales
Vom König-Ludwig-Hafen und dem angrenzenden Emshafen aus starten die Mitglieder des AMC ihre Bootsfahrten. Foto: Vera Demuth
2 Bilder

„Dieses Flair wird nicht überall geboten“

Egal, ob es für mehrere Monate durch Europa geht oder nur auf einen Kurztrip den Rhein-Herne-Kanal entlang bis Henrichenburg – die Häfen des Automobil- und Motorbootclubs Castrop-Rauxel (AMC) in Pöppinghausen sind Ausgangspunkt für viele Bootsfahrten. 170 Liegeplätze für Motorboote gibt es hier am Ems- und am König-Ludwig-Hafen. 270 Mitglieder zählt der Verein. Bei den meisten von ihnen überwiege der Freizeit- und Urlaubsgedanke, erklärt Karl-Heinz Kunzer, der erste Vorsitzende des AMC. So...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.05.13
Überregionales
Erst seit 2000 gibt es das Geocaching, aber seitdem hat es sich weltweit zu einem populären Hobby entwickelt. Auch in Castrop-Rauxel gibt es mittlerweile viele Geocacher, die sich mit einem GPS-Gerät auf die Suche nach Verstecken machen. Foto: Thiele
2 Bilder

Auf Schatzsuche

Muggel gibt es nicht nur bei Harry Potter, sondern auch beim Geocaching. Mit dem Begriff werden Menschen bezeichnet, die sich mit diesem Hobby, dem Aufspüren von Verstecken per GPS-Gerät, nicht auskennen. Jetzt habe ich in die Welt des Geocachings hineingeschnuppert. Rund 100 Geocacher aus Castrop-Rauxel und Umgebung hatten sich in Pöppinghausen versammelt. Anlass war eine Müllsammelaktion rund um die König-Ludwig-Trasse. „Weltweit gibt es mittlerweile mehr als zwei Millionen Caches, also...

  • Castrop-Rauxel
  • 29.04.13
Überregionales

Hafen: AMC nimmt 230.000 Euro in die Hand

Die Arbeiten am Emshafen in Pöppinghausen laufen seit Wochenbeginn auf Hochtouren. Eine neue Steganlage wird eingebaut und die Dalben (Pfähle) der alten Anlage entfernt. „Danach werden Schwimmstege eingebaut, die Liegeplätze für 33 Boote bieten“, erklärt Karl-Heinz Kunzer, 1. Vorsitzender des Automobil- und Motorbootclubs (AMC). Außerdem werden die Strom- und Wasserleitungen erneuert. Die Investitionssumme von 230.000 Euro stemmt der AMC. Bis zum 5. April sollen die Arbeiten abgeschlossen...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.03.13
  • 1
  • 2